Tourguide Stephen Jamaika

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Modu

    Stephen erreicht man am besten per Mail, seine Adresse ist folgende: ride_free_sion@yahoo.co.uk

    Seine Touren sind in deutsch, auch der Mailkontakt in deutsch war kein Problem ;)

    Wir sind im Dezember diesen Jahres auf Jamaica und machen in Ocho Rios und Montego Bay die Tour mit Stephen.

    Ocho Rios: Dunns River, Hinterland und Bauernmarkt: p.P. 50$ + Eintritt zu den Dunns River Falls: 23$ p.P.

    Montego Bay: Strand in Negril, Ricks Cafe: 50$ p.P.

  • Wir sind auf der "Mein Schiff1" und suchen Mitfahrer für den 2.12.19 für die Tour Negril und Rick's Café. Wir haben die Tour bei Stephen gebucht die aber sein Sohn durchführt. Es sind noch 8 Plätze frei. Wer Lust hat mitzukommen kann sich gerne bei Stephen melden. Der Mailkontakt war unkompliziert. 8)

    ride_free_sion@yahoo.co.uk

    Die Tour kostet 50,00USS, ich bin gespannt wie es wird, weil ich bis jetzt nur über Stephen selbst viel Positives gelesen hatte.:)

    Hallo die-olixe und seeigel

    Ich bin im Okt. 2020 in dieser Richtung

    Hat dieser Stephen auch eine Web Seite und Führt er Deutsch Sprachige Touren durch

    Danke für die Info

    Grüsse aus der CH schnorchel1965

  • Wir waren Februar 2019 mit Stephen in Ocho Rios unterwegs und es war ganz nett. Verabschiedet Euch vom Traum der individuellen Reise. Zwischenzeitlich sind Stephen und auch Willy Doo mit Reisebussen unterwegs. Die Tour in den Dunn's Rivers war wirklich interessant, zumal Stephen mit uns gelaufen ist. Jedoch die Begleitumstände waren eigentlich unakzeptabel. Zu den Dunn's mussten wir uns im bzw. vor dem Bus umziehen; ebenfalls bei der Rückkehr. Die restlichen Stationen der Tour hätte man sich auch schenken können. Fern Gully im Reisebus, es kommt einfach nicht das richtige Feeling auf und Kokosnüsse kann ich auf der ganzen Welt essen. Die meiste Zeit wurde verbrannt beim sogenannten special BBQ. Streit betreffend der Reservierung, stundenlanges Warten auf halbrohe Speisen.

    Wie immer wird es einen Shitstorm betr. meiner Bemängelung geben, aber so habe ich den Ausflug erlebt und empfunden.

  • Lassen wir uns halt überraschen und das ganze relaxt angehen.


    Internetseite hat Stephen keine, wohl aber Facebook, was wir nicht nutzen. Unter

    Jahzan Tours Jamaica soll man ihn und seine Touren auf FB finden
  • Hallo Lina123,


    wir fahren die gleiche Tour mit der Mein Schiff 1 und haben die Touren Jamaika in Ochos Rios und Montego Bay bei Jahzan Tours Asher Riviere gebucht die Mails sind Unterschrieben mit Stefan.

    Die Touren sind in Deutsch.

    Gruß

    Karlos

  • Hallo Karlos ,


    Jahzan Tours Asher Riviere wird, wenn ich es richtig weiß oder verstanden habe, von Stephen betrieben;) unsere Mails führen zumindest zu Asher Riviere.

    Dann sind wir wohl zusammen auf den beiden Touren unterwegs. Wir sind gespannt :)

Montego Bay

„Montego Mit rund 110.000 Einwohnern gehört Montego Bay zu den größten Städten der Insel Jamaika. Die Stadt liegt im Nordwesten und ist Sitz der Verwaltung der Region Saint James. Die Nähe zu den Vereinigten Staaten hat schon früh dafür gesorgt, dass der Tourismus für Montego Bay eine große wirtschaftliche Rolle spielt. Daneben sind die Zucht von Austern sowie die Herstellung von Zucker und Rum weitere wichtige Industriezweige. Auch der Hafen mit dem Export von Bananen, Kaffee und Ingwer spielt eine große Rolle für die Stadt. Hauptsächlich ist es aber der Tourismus, für den Montego Bay besucht wird.

Ausflüge beginnt man am besten in der Altstadt von Montego Bay. Diese hat den typischen Charme einer karibischen Insel bewahrt mit vielen kleinen Läden und Cafes. Der Sam Sharpe Square ist ein Herzstück der Innenstadt, bei dem unter anderem an die Sklaverei erinnert wird. Wer einen Einblick in das frühere Leben eines Plantagenbesitzers sucht, sollte das Greenwood Great House besuchen. Das Haus ist so eingerichtet, wie es im 19. Jahrhundert üblich war. Ein Landausflug zu dem Haus lohnt sich alleine schon wegen des schönen Gartens, den man auf eigene Faust erkunden kann. Von hier aus hat man einen grandiosen Rundumblick über die Stadt und die Bucht.