Warum AIDA? - Wie entscheidet Ihr Euch für eine Reederei?

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Moin zusammen,


    wie wahrscheinlich viele habe ich mir vor unserer ersten Kreuzfahrt die Frage gestellt, welche Reederei die Richtige für uns ist. Woran knüpfe ich meine Entscheidung? :/

    Route? Erfahrungen im Freundes-/Kollegenkreis? Bewertungen im Internet? Preise? Nebenkosten?

    Hat sich die Entscheidung im Nachhinein als richtig erwiesen? Wir waren mit 3 Fahrten ja noch vergleichsweise wenig unterwegs, haben aber schon öfter Vielfahrer mit ganz unterschiedlichen Meinungen getroffen. Von "Mein Schiff ist was ganz anderes" bis "Auf keinen Fall MSC" und "Mein Mann mag lieber AIDA, ich lieber MSC" war alles dabei.


    Wonach guckt Ihr? Rechnet Ihr alles durch? Seid Ihr auf eine Reederei festgelegt?

  • Moin Moin,

    Wir sind auch Anfänger haben erst zwei Kreuzfahrten gemacht,beide mit AIDA und starten im November die dritte. Uns geht es genauso,jeder hat eine andere Sichtweise. Uns gefällt das AIDA Konzept einfach gut, leger alles kann nichts muss. Wenn ich Trubel möchte habe ich viele Möglichkeiten, wenn ich Ruhe möchte habe ich genauso viele Möglichkeiten.

    Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch stimmig, was will man mehr!

    Trotzdem werden wir sicherlich noch die ein oder andere Reederei ausprobieren, damit man eine eigene Vergleichsmöglichkeit hat ;)

  • Hallo,

    eine wichtige Überlegung ist für uns die Route, natürlich die Kosten (welche Reederei bietet ähnliche Tour an zu welchem Preis), Nebenkosten ( schon nicht schlecht, wenn die Trinkgelder eingerechnet sind).

    Vielleicht ist es für manche eine Überlegung: deutsches Schiff oder anderes (meist ja amerikanisch)? Verstehe ich genug Englisch, um Infos, ggf. Landausflüge, Kontakt mit Mitreisenden stressfrei auf dem Schiff genießen zu können.

    Wir werden im November unsere erste (von dann acht) Kreuzfahrt mit AIDA machen (vorher auf amerikanischen Schiffen, einmal MS) - und ich bin schon sehr gespannt, wie mir das Konzept gefällt. Wir genießen es, 'gesetztes Essen mit Bedienung' auf Schiffen zu haben (allerdings nicht in Zuzahlrestaurants) - bin neugierig, wie das bei AIDA sein wird.

  • Hallo an Alle, habe bisher 2 Aidatouren gemacht. Nur Fernreisen nach Rio und zurück...sowie Singapur Malaysia Bankok.

    Waren beide sehr gut, auch wenn es preiswerte Restposten waren. Aber ich denke das jede 200€ Einsparung den nächsten Urlaub wieder finanzieren helfen. Dabei muss man seine Erwartungen auch nicht zu hoch schrauben sondern mit dem zufrieden sein was geboten wird. Die ewigen Nörgler und Unzufriedenen wird es überall und immer geben. Daher kann geschrieben sein was will... erstmal ist alles positiv, denn ich habe für mich ein vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis ausgewählt. Dann ist entscheidend was ich selbst daraus mache. Also überlegen wo man gerne hin möchte und dann ein gutes Angebot suchen. Egal welche Reederei oder Schiff. Nur nicht über 2500 Plätze denn dann ist immer mit Stress durch Wartezeiten , kalte Speisen und fehlende Rückzugsmöglichkeiten zu rechnen. Ich mache jetzt 2 weitere Kreuzfahrten in der Karibik und Panamakanal mit unterschiedlichen Schiffen und Anbietern. Dann kann ich Ende November mehr dazu sagen.

    Mfg. Red5

  • Hallo zusammen,

    wir haben bisher 13 Kreuzfahrten gemacht, davon 8 mit verschiedenen AIDA-Schiffen, 3 mit Mein Schiff und 2 weitere mit anderen Reedereien. Grundsätzlich sind wir gerne mit deutschsprachigen Schiffen unterwegs, deshalb die Konzentration auf AIDA und Mein Schiff.

    Für uns ist in erster Linie die Route entscheidend, da wir was von der Welt sehen wollen.

    Sofern die Routen weitestgehend identisch sind, würden wir Mein Schiff vorziehen. Hier gefällt uns das Restaurant-Konzept besser und die Präsentation der Darbietungen.

    Zu den Darbietungen:

    Das Theatrium auf AIDA mag ich nicht besonders, weil man ihm nicht entgehen kann und weil die Plätze bei den Lektorvorträgen (für uns das einzige Muss auf der Reise) unbequem sind und teilweise schlechte Sicht bieten. Insbesondere das Casino und die umstehenden Mitreisenden stören oft den Vortrag.

    Mein Schiff hat noch ein richtiges Fronttheater mit ca. 1.200 Plätzen, die fast alle gute Sicht haben. Außerdem ist das kulturelle Angebot m. E. vielfältiger und durch kleinere Veranstaltungsräume gut auf dem Schiff verteilt.

    Zum Restaurant-Konzept:

    Auf AIDA gibt es außer den Buffet-Restaurants nur Zuzahlrestaurants, was wir der Abwechslung wegen bei längeren Reisen auch in Anspruch nehmen. Kostet halt.

    Dies braucht man auf Mein Schiff absolut nicht, da man mit den beiden Atlantik-Restaurants ein qualitativ hochwertiges Menü-Angebot ohne Aufpreis zu sich nehmen kann.

    Auch das All-inclusive-Angebot auf Mein Schiff hat Vorteile. Die Getränke sind trotzdem qualitativ in Ordnung.

    Fazit:

    Mein Schiff hat Vorrang vor AIDA -

    wenn die Route stimmt und das Schiff nicht mehr als max. 3000 Passagiere befördert.

    Deshalb waren wir trotz aller vorgenannten Gründe dieses Jahr mit AIDAbella von Shanghai nach Singapur unterwegs und werden Anfang 2020 mit AIDAblu von Mauritius nach Kreta reisen.

    Mit den Gegebenheiten an Bord können wir uns dann gut arrangieren. Diesbezüglich kann ich mich den Ausführungen von Red5 nur anschließen.


    Viel Spaß bei den weiteren Urlaubsplanungen und beste Grüße ins Forum

    Anne

  • Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

    Preis und Route scheint für die meisten ausschlaggebend sein - für uns auch. Ich habe auch festgestellt, dass man sich selbst hinterfragen muss was für ein Typ man ist. Wir haben zum Beispiel festgestellt, dass für uns die späten Essenszeiten angenehmer sind und wir dann nicht unbedingt noch einen Cocktail trinken müssen - zumal uns die Shows auf der AIDA - Stichwort: offenes Theatrium - nicht unbedingt zusagen.

    Ein Getränkepaket haben wir bisher also nie gebraucht. Hier schreckt mich doch der hohe Preis auf Mein Schiff ab. An Landtagen bin ich ja eh kaum an Bord. Man bezahlt ja im Grunde auch auf der AIDA Essen mit, was man gar nicht in Anspruch nehmen kann und will.

    Zuletzt waren wir auf der Perla, die uns auch zu groß und zu voll war. Nirgends hatte man mal ein ruhiges Fleckchen, überall wird man beschallt.


    Ein Thema, was bisher gar nicht zur Sprache kam ist die Umweltfreundlichkeit. Guckt Ihr danach? Ist das ein Kriterium oder wäre es ein Grund nicht zu fliegen, weil man die Umwelt mit Flug und Schiff quasi doppelt belastet?


    Soweit ich weiß wird in meinem Heimathafen Hamburg die Landstromanlage eher wenig genutzt und auch bei allem, was ich über die brandneue MSC Grandiosa gelesen habe, fiel keine Zeile zu den Umwelteigenschaften des Schiffes.

  • Hallo zusammen,


    mir ist auch zuerst die Sprache wichtig, ich habe gerne Durchsagen, Tagesprogramm etc. auf deutsch.


    Bei den beiden, die dann in Frage kommen (AIDA und Mein Schiff) kommt es dann darauf an, wohin die Reise geht. Wenn ich zum Beispiel eine Fernreise mache, dann sind die Destinationen schon wichtig und dann sollte man wissen, dass die Liegezeiten von MeinSchiff meist etwas länger sind als bei AIDA. Das hat mit dem All-Incl-Konzept zu tun, denn solange Ihr an Land seid, verbraucht Ihr keine kostenfreien Getränke. Umgekehrt möchte AIDA ja gerade Getränke an Euch verkaufen, holt Euch also früher zurück an Bord.


    Für ausgiebige Ausflüge ist also Mein Schiff etwas attraktiver, da man mehr Zeit an Land hat. Dafür ist dann auf dem Schiff nicht mehr viel los. Die meisten Passagiere nehmen nach dem Abendessen noch einen Absacker an der Bar und gehen früh zu Bett. Denn am nächsten Tag gibt es meist ein frühes Anlegen im nächsten Hafen und da wollen viele wieder früh raus...


    Das ist bei AIDA anders. Hier gibt es ausgiebige Partys, weil das Schiff davon lebt, Euch zum trinken, feiern usw. zu animieren. Da kann es schon mal sein, dass mancher Passagier den Landgang ausfallen lässt, weil man lieber im Bett bleibt und abends wieder fit sein möchte für die nächste Poolparty. Wenn ich also eine kürzere Reise zB ins Mittelmeer suche, dann hat AIDA durchaus ihren Charme. Die Häfen kennt man schon, oder kommt schnell nochmal dort hin, da kann es wirklich sein, dass man nur ein Stündchen durch die Stadt schlendert und einen Kaffee trinkt. Dafür reicht auch ein kurzer Stop.


    Also: Beide Konzepte sind schön und für jeden ist etwas dabei. Wichtig ist, sich vorher zu überlegen, was man im Urlaub haben möchte. Gar nicht gehen die Touristen, die sich bei AIDA aufregen, wenn sie einen Kaffee plötzlich extra bezahlen müssen, denn dafür ist der Reispreis ja auch meist entsprechend geringer...


    Grüsse

    Ralf

  • Wir haben bis jetzt die meisten Kreuzfahrten mit amerikanischen Reedereien gemacht, NCL, Royal Caribbean, Carnival (in der Reihenfolge). Waren auch schon mit MSC und Costa unterwegs und das kommt ebenfalls wieder in Frage. Wir mögen es, mit Amerikanern und anderen Gästen aus aller Welt zu reisen. Entscheidend ist die gewünschte Route in dem Zeitraum, in dem wir Zeit haben und auch der Preis. Das ein oder andere Mal hat uns auch das Schiff interessiert als Ziel wie zum Beispiel die Oasis of the Seas oder auch die Aida Nova (einziges Mal mit Aida bis jetzt, Schiff hat uns gefallen). Wir möchten abends in ein inkludierten Bedienrestaurant, solche "Qualitätszeit" kommt im Alltag zu kurz aufgrund von Schichtdiensten u.Ä., daher sind die Aida-Schiffe abseitig von Nova und ggf. noch Prima oder Perla eher nichts für uns. 2 x waren wir mit Mein Schiff unterwegs, das war gut in vielen Bereichen, aber nicht unser Favorit. Die Bordsprache ist uns nicht wichtig. Der Umweltgedanke ist ein oft angesprochener Aspekt. Ich gebe offen zu, dass das bei der Wahl der Schiffe bis jetzt eine untergeordnete Rolle spielte. Das Konzept der LNG-Schiffe wie AidaNova oder Costa Smeralda finde ich gut und zukunftsweisend.

    Wir haben keine Kinder und sind keine Lehrer, das spielt sicher auch eine Rolle bei der Wahl. Wenn man auf Ferien angewiesen ist, sieht einiges sicher anders aus preislich und vom Angebot.