Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Uns wurde berichtet, dass Salalah-Stadt zwar noch sehr ursprünglich 'orientalisch' ist, allerdings war alles geschlossen als diese Leute dort ankamen. Wir sind mit dem Hafenbus zur Torausfahrt gefahren und dort die 2 km links der Straße lang über einen Hügel Richtung Strand gelaufen. Die Taxifahrer nerven, aber das kann man prima zu Fuß bewältigen. Achtung: Brandungsstrand ohne Sonnenschutz - aber trotzdem sehr schön. Viele Kreuzfahrer und auch welche von der Crew dort.

  • In Salalah soll der Strand "Crown Plaza" wunderschön sein. Ein Taxi kostet pro Person für Hin- und Rückfahrt 10 Euro! Völlig okay für einen Strandtag finde ich.


    Habe es nur gelesen und gebe es hier weiter. War selbst leider noch nicht dort.


    Ein weiterer Strand soll vom Hafen in 10-15 Minuten zu Fuß zu erreichen sein. Weiß allerdings nicht ob das der oben genannte Oasis Beach ist.

  • wir haben uns im Vorfeld um einen Privaten Guide gekümmert der uns im Hafen abgeholt hatte. Er hat uns alles Sehenswürdige in und um Salalah gezeigt und ist auf unsere Wünsche eingegangen. Er hat uns auch zum Baden an einen schönen Strandabschnitt gebracht. Es war ein individueller wunderschöner Landausflug fernab der Massentouris. Und der Guide war echt klasse. Kann ihn jedem weiter empfehlen.

  • wir haben uns im Vorfeld um einen Privaten Guide gekümmert der uns im Hafen abgeholt hatte. Er hat uns alles Sehenswürdige in und um Salalah gezeigt und ist auf unsere Wünsche eingegangen. Er hat uns auch zum Baden an einen schönen Strandabschnitt gebracht. Es war ein individueller wunderschöner Landausflug fernab der Massentouris. Und der Guide war echt klasse. Kann ihn jedem weiter empfehlen.

    Darf ich dich dann bitten,seine Kontaktmann und den Preis sowie de Dauer des Ausfluges zu verraten?

    In Salalah gibt es leider nicht viel. Da ist man um jeden Tipp dankbar

  • Darf ich dich dann bitten,seine Kontaktmann und den Preis sowie de Dauer des Ausfluges zu verraten?

    In Salalah gibt es leider nicht viel. Da ist man um jeden Tipp dankbar

    Gerne.....schaut mal auf seiner Homepage https://omansalalah-tourguide-abdullah.jimdo.com/ und seiner FB Seite

    https://www.facebook.com/oman.salalah.tourguide.abdullah/. Ein wirklich netter einheimischer Omani der euch alles zeigt. Viele Reiseführer von der GROßEN Reiseagentur, sind keine Einheimischen. Das sind Ägypter. Wir wollten lieber, das ein Einheimischer uns sein Land zeigt. Er spricht sogar ein bisschen Deutsch. Sonst geht die Verständigung über Englisch. Er schaut absolut nicht auf die Uhr. Wenn du Zeit hast...hat er sie auch. Der Preis richtet sich danach, ob man alleine mit ihm reisen will( bis 4 Personen). Oder ob in kleinen Gruppen. Er macht für Kreuzfahrtschiffreisende, die in Salalah an Land gehen auch für kleine Gruppen Ausflüge. Abgestimmt auf die Zeit, die einem beim Landgang zu Verfügung stehen. Wir selber waren mit einem anderen Päärchen alleine einen ganzen Tag mit ihm unterwegs und haben 100 Rial bezahlt. Das sind umgerechnet ca 230€.....je nach Wechsekurs.

  • eine Stadtrundfahrt mit einem privaten guide sollte nicht mehr als 35 Rial kosten. Ein Tagesausflug, 8 Stunden, höchstens 70 Rial. 100 Rial, wie von Mayma beschrieben, ist Abzocke.

    (60 Euro zuviel bezahlt). Passiert ja häufig, dass man als Kreuzfahrer ausgenommen wird. Es ist gut, einen Guide im Voraus zu buchen. Falls man mit dem Taxi fährt, den Preis vorher aushandeln.

    Ich war bei der letzten Aidafahrt auch mit einem omanischen Guide unterwegs, am Strand waren wir nicht, da das Baden wegen der Strömungen gefährlich ist. Wir sind durch die Berge gefahren und die Kamele auf der Strasse waren ein tolles Fotomotiv und die Landschaft umwerfend.

    Die grossen Reiseagenturen haben KEINE ägyptischen Guides. Mama war anscheinend nicht auf einer Kreuzfahrt unterwegs. Die Ägypter haben nur eine Agentur, Meeting Point, in den Hotels.....

    Al Fawaz, Sahara Sand tours und sind die grossen einheimischen Agenturen soviel ich weiss. Hatte auch dort angefragt.

    zudem gibt es ein Gesetz im Oman, dass die Fahrer Omanis sind.

  • Das war Mayma sehr wohl.... und es gibt sehr wohl viele Reiseleiter, die z.B. aus Ägypten kommen. Die haben sich in der Ägypten Urlaubskrise anderweitig orientiert. Im Oman waren sie willkommen, da sie deutsch gesprochen haben. Nicht das es falsch verstanden wird. Ich habe nichts gegen Ägypter, ich war schon sehr oft in Ägypten und mag das Land und die Leute. Wenn ich in einem Land bin, möchte ich von einem lokalen Guide alles gezeigt bekommen. Das Gesetz kenne ich auch, aber die Einhaltung ist das andere......und wenn der Busfahrer ein Omani ist und der Reiseführer ein gut deutsch sprechender Ägypter ist, ist alles im Rahmen des Gesetztes. Naja.......und wenn ich mir dann die Preise von National Tours Oman anschaue finde ich die 100 Rial für einen ganztägigen Ausflug mit 4 Personen nicht zu teuer. Die bieten die Tour West für 4 Personen für 180 rial an und die Citytour für 112 Rial für 4 Personen.

  • Interessanterweise habe ich gerade gesehen, dass Mayma der Admin von der Page des Guides ist, den sie hier bewirbt... was das wohl zu bedeuten hat? :?::?::?:


    Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn sich hier auch lokale Anbieter anmelden und ihre Services "bewerben" bzw. uns eben aufzeigen was sie für Touren anbieten können.


    Nur sollte man das Ganze transparent machen und uns mitteilen. So "Empfehlungen" auf den eigenen Service bringen nichts, da man ja sieht das es sofort auffällt.

  • Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn sich hier auch lokale Anbieter anmelden und ihre Services "bewerben" bzw. uns eben aufzeigen was sie für Touren anbieten können.


    Nur sollte man das Ganze transparent machen und uns mitteilen. So "Empfehlungen" auf den eigenen Service bringen nichts, da man ja sieht das es sofort auffällt.

    ja, ist unseriös und ich würde so jemanden nicht buchen.

    Und andere Agenturen schlecht zu machen ist auch nicht die feinste Art der Werbung.

  • Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn sich hier auch lokale Anbieter anmelden und ihre Services "bewerben" bzw. uns eben aufzeigen was sie für Touren anbieten können.


    Nur sollte man das Ganze transparent machen und uns mitteilen. So "Empfehlungen" auf den eigenen Service bringen nichts, da man ja sieht das es sofort auffällt.

    Ich stehe in keinster Weise in geschäftlicher Beziehung zu diesem Guide. Ich habe hier als Urlauberin empfohlen. Sowie Traumurlaub den Guide empfiehlt , wo sie mit unterwegs war habe ich den Guide empfohlen mit dem wir unterwegs waren. Bei der Hilfestellungen der Erichtung der FB Seite handelt es sich um einen Freundschaftsdienst, damit die Touristen sich ein Bild von Abdullahs Arbeit mit Touristen machen können.

Salalah

Salalah ist die ehemalige Hauptstadt des Oman und besitzt eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Neben der Landwirtschaft gehören vor allem der Frei- und Tiefseehafen zu den wichtigsten Arbeitgebern der mehr als 100.000 Einwohner zählenden Stadt. In den letzten Jahren nimmt auch der Tourismus einen immer größeren Stellenwert ein. Denn Salalah hat einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu bieten, die sich auf einen Landausflug erkunden lassen.

Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Sultan-Qaboos-Moschee im Zentrum der Stadt. Die 2009 errichtete Moschee kann von Mittwoch bis Samstag an den Vormittagen besichtigt werden. Nur von außen lässt sich der Al-Husn Sultanspalast besichtigen. In der Nähe des Palastes befinden sich auch einige historische Häuser. In der gesamten Stadt lässt sich noch erkennen, das in früheren Zeiten Salalah ein bedeutender Handelsplatz für Weihrauch war. So befindet sich im Ostteil der Stadt die Ausgrabungsstätte des Weihrauchhafens Al-Baleed aus der Antike. In dessen Nähe lohnt sich der Besuch des Museum des Weihrauchlands. Auf eigene Faust kann man den Al-Haffah Weihrauchmarkt besuchen. Hier lässt es sich gut in der arabischen Tradition des Feilschen üben.

Ausflüge lohnen sich auch in die nähere Umgebung von Salalah. So zum Beispiel zum antiken Mausoleum des Propheten Amram. der in Europa besser als der biblische Hiob bekannt ist.