Akropolis auf eigene Faust

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Hallo und guten Morgen,


    wir starten am 27.09.2019 unsere dritte Kreuzfahrt und ich möchte mich diesmal besser vorbereiten. Wir sind auf der MSC und legen am 03.10.2019 schon um 7.30 Uhr im Hafen von Piräus an. Ich möchte unbedingt auf die Akropolis. Nun habe ich aber gelesen, dass die Wartezeiten dort sehr, sehr lang seien. Unser Schiff legt schon 16.30 Uhr wieder ab. Der Ausflug von der MSC wird recht teuer und ob da ein Schnelleinlass im Preis enthalten ist, kann ich nicht ersehen! Ich wollte euch daher fragen, was ihr empfehlen könnt: Sollen wir ein Taxi nehmen, dass uns direkt zur Akropolis fährt oder reicht der HoppOn/HoppOff Bus? Gibt es einen Schnelleinlass? Wenn ja, soll ich den vorab oder kann man den dirket vor Ort buchen? Kann man vor Ort auch einen Reiseführer buchen? Für eure Infos wäre ich sehr, sehr dankbar. Liebe Grüße leusel

Athen / Piräus

Athen Der Hafen von Piräus ist der größte seiner Art in Griechenland. Der Seehafen liegt etwa 8 Kilometer vom Athener Stadtzentrum entfernt. Jährlich legen an ihm zahlreiche Kreuzfahrt-Schiffe an, um den Passagieren einen Landgang zu ermöglichen und Athen auf eigene Faust zu erkunden.

Die griechische Hauptstadt ist eine der ältesten Städte in Europa. Bereits um 8000 v. Chr. siedelten hier Menschen. Besonders geprägt wurde das Stadtbild Athens jedoch in der Antike. Eine der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten aus dieser Zeit ist die Akropolis. Sie wurde 1987 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und ist bis heute das Wahrzeichen der Stadt. Die Altstadt am Fuß der Akropolis ist die Plaka. In den verwinkelten Gassen befinden sich unzählige Tavernen und Restaurants.

Neben zahlreichen Museen, Klosteranlagen und architektonischen Highlights gibt es viele Straßen und Plätze, die einen Abstecher lohnen. So ist der Monastiraki bereits seit vielen Jahrhunderten ein wichtiges Geschäftszentrum von Athen. Cafés und Geschäfte prägen hier das Bild. Für Ausflüge auf eigene Faust eignet sich dieses Viertel besonders am Wochenende. Denn sonntags wird der gleichnamige Platz zu einem bunten Treiben aus Händlern und Käufern. Diesen Flohmarkt sollten Sie sich nicht entgehen lassen.