Neapel nach Capri

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Hallo, wir ( ich und 9.jährg.Tochter) fahren im Juni mit der Stella . Unter anderen auch nach Neapel. Did Ausflüge sind ja sehr teuer auf der Aida. Wir wollten den Ausflug nach Capri buchen (140,-) nun recherchiere ich einige Tage schon und lese dass die Fähren die selben sind als wenn ich auf eigene Faust nach Capri fahre. Stimmt das?? Oder ist es zu riskant es auf eigene Faust zu machen???

    Freu mich auf eure Tipps und Berichte

  • Ich habe mal recherchiert. Ganz in der Nähe des Hafens linkerhand, gibt es Fähren die von Neapel nach Capri übersetzten. Die fahrt dauert ca. 45 Minuten.


    Nachdem es vom Schiff bis zu der Fähre überhaupt nicht weit ist, hätte ich keine Bedanken das auf eigene Faust zu starten sofern man den ganzen Tag in Neapel liegt.


    Hier auch noch Informationen zu der Fähre, ich würde Tickets direkt vorab online buchen.

    https://www.ok-ferry.de/de/ins…faehren-neapel-capri.aspx

  • Wir haben es vor ein paar Jahren gemacht. Ist vom Hafen nicht weit entfernt, dann kann man mit den Fähren nach Capri fahren. ca. 45 Minuten. Kann ich nur empfehlen. Capri ist wunderschön, man sollte nur schauen wann die letzte Fähre fährt, würde aber lieber mit der vorletzten zurück fahren, bevor es Probleme gibt. Dort angekommen, kann man mit dem Bus oder einer Seilbahn nach oben fahren. Dort hat man einen super schönen Ausblick und ein schönes kleines Städtchen zum anschauen. Danach sind wir mit dem Bus noch weiter gefahren zur blauen Lagune. War ganz ok, aber würde ich nicht nochmal machen, Preis / Leistung ist nicht in Ordnung.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Neapel Ausflüge auf eigene Faust

Neapel Die süditalienische Hafenstadt Neapel im gleichnamigen Golf ist eines der schönsten Reiseziele einer Kreuzfahrt ins Mittelmeer. Schon von weitem begrüßt den Reisenden der imponierende Anblick des Vesuvs.

Beim Landgang kann man sowohl an organisierten Ausflügen teilnehmen als auch Ausflüge auf eigene Faust unternehmen. In Neapel starten von der Piazza Plebiscito am Maschio Angioino rote Doppeldecker-Busse zu unterschiedlichen Sightseeingtouren. Die Stadt kann aber auch mit und ohne Führer zu Fuß erkundet werden.

Besonders beliebte Ziele sind das alte Pompeji und Herculaneum, sowie die Amalfiküste.

Die einzigartigen Ausgrabungen von Pompeji zu besuchen, ist für jeden Kreuzfahrer, der im Golf von Neapel ankommt, im Grunde ein "Muss". Pompeji ist mit der Regionalbahn Circumvesuviana in ca. 40 Minuten vom Hauptbahnhof "Stazione di Napoli Centrale" an der Piazza Garibaldi erreichbar. Ebenfalls von hier aus fährt man zur Besichtigung des wesentlich kleineren Herculaneum. Um die Orte der wunderschönen Amalfiküste zu erreichen, benutzt man am besten eine Fähre. Andere Möglichkeiten sind Busse und Bahnen, Leihwagen oder sogar Taxi mit Chauffeur, um die grandiose Panoramastraße " Amalfitana" zu genießen und Orte wie Positano und Amalfi zu erkunden.