Bonaire Photo Shoot Bonaire mit Luc

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Als wir im März unsere erste Kreuzfahrt in der Karibik machten, buchten wir für Bonaire eine Tour mit Luc von Photoshoot Bonaire von Deutschland aus.


    Im Hafen von Kralendijk konnten wir Luc und seine Frau Nataliya ganz leicht finden. Nataliya begrüßte uns herzlich und klärte das Organisatorische mit uns ab. An diesem Tag gab es nämlich eine Touränderung, da es riesige Berge von Algen im Süden von Bonaire angespült hatte und diese mit Baggern beseitigt werden mussten. Aus diesem Grund konnten wir den geplanten Strand leider nicht anfahren. 09:30 Uhr ging es dann für unsere kleine Gruppe (15 Personen) los. Wir gingen ein kleines Stück zu Fuß mit Luc zu seinem Bus. Den hat er selbst umgebaut. Er hat keine Scheiben mehr, ist karibisch angemalt und mit einem Tritt aus Holz zum bequemen aus und einsteigen versehen. Zuerst fuhren wir ein Stück durch das Zentrum von Kralendijk. Luc erklärte und zeigte viel. Der Weg aus dem Zentrum führte uns Offroad zu den Flamingos. Laut Luc muss man immer etwas Glück haben, damit auch Flamingos da sind. Und wir hatten Glück. Es waren zwei größere Gruppen Flamingos da gewesen. Wir machten einen kleinen Fotostopp und Luc wartete solange bis alle ihre Bilder gemacht hatten. Nun ging es weiter zu den Salzbecken von Bonaire. Auf dem Weg dahin fuhren wir an wunderschönen Stränden vorbei, wir sahen einige Pelikane und nur wenige Touristen.


    Bei den Salzbecken angekommen hatten wir eine kurze Erfrischungspause von 20 Minuten. In einer großen Kühltasche hatte er Softdrinks und Bier für uns. Auch hier erklärte Luc wieder viel und konnte auch all unsere Fragen beantworten. Vor dem Eingang der Saline gab es eine große Kiste mit Salzkristallen. Diese durfte man sich kostenlos mitnehmen.


    Langsam ging es dann auf den Rückweg. Bevor es zum Schiff ging haben wir noch einen kurzen Badestopp gemacht. Allerdings war das kein Strand sondern eine kleine Klippe die nur eine Treppe und Steine als Abstieg zum Wasser hatte. Das war gar nicht so einfach da ins Wasser und wieder herauszukommen, aber als Notlösung war es akzeptabel. Der Blick von der kleinen Klippe hat diese Umstände eigentlich auch wieder gut gemacht. Auf dem Weg zum Schiff gab uns Luc noch ein paar Tipps was wir uns im Zentrum von Kralendijk noch ansehen sollten.


    Alles in allem war das eine tolle Tour. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier sehr angemessen. Die Tour ging reichlich 2,5h und hat pro Person 25$ gekostet. Die Getränke gab es kostenlos und wir konnten trinken bis die Kühltasche leer war. Wir würden diese Tour wieder buchen.

  • Wir haben diese Tour vor wenigen Tagen mit der Mitarbeiterin Ainta gemacht. Sie ist Niderländerin, lebt seit Jahren auf Bonaire und spricht fliessend Deutsch. Anita hat uns in ihrer lockeren Art viel über Land und Leute erzählt. Alles lief wie vereinbart ab. Wir können die Tour nur weiter empfehlen.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Bonaire

„bonaire“ Bonaire ist eine kleine Inselgruppe vor der Küste Venezuelas. Der Hauptstadt der Insel ist Kralendijk. Auf der Insel leben gerade einmal knapp 20.000 Menschen, von denen etwa 2.000 in der Hauptstadt wohnen. Für die Einheimischen stellt der Tourismus eine bedeutende Einnahmequelle dar. Vor allem Tauchen, Schnorchler und Windsurfer kommen hier auf Ihre Kosten.

Das Bonaire Marine Park wird regelmäßig unter die schönsten Tauchreviere der Welt gewählt. Der Grund dafür ist, dass das Riff bereits seit 1971 geschützt ist und damit zu den wenigen gehört, die heute noch intakt sind. Für Ausflüge zu dem Riff, benötigt man nicht einmal ein Boot. Viele der Tauchplätze für eine Tauch- oder Schnorcheltour lassen sich direkt vom Strand aus erreichen. Als Kennzeichen für die zahlreichen Startpunkte dienen gelbe Steine. Ein Landausflug lohnt sich auch in den Hauptort Kralendijk. Die kleine Stadt kann auf eigene Faust erkundet werden. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist dabei das Fort Oranje, welches 1639 von der Niederländischen Westindien-Kompanie errichtet wurde. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die protestantische Kirche, die 1647 erbaut wurde. Damit gehört Sie zu den ältesten Kirchen dieser Art auf der Westhalbkugel.

Natürlich hat Bonnaire auch das, was man von einer Insel erwartet. Endlose Sandstrände und klares Wasser, in dem man ganzjährig baden kann.