Stadtspaziergang Tallinn

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Das Schiff liegt etwa 20 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Einfach den Menschenmassen folgen.

    Die Altstadt ist recht überschaubar. Allerdings sind die meisten Straßen mit Kopfsteinpflaster versehen, was für Gehbehinderte nicht gerade ideal ist. Wenn man sich innerhalb der Stadtmauer aufhält, ist fast jede Gasse ein Erlebnis. Viele kleine Cafés laden zum verweilen ein. Gaukler in traditionellen mittelalterlichen Kostümen findet man auch an fast jeder Ecke.

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind unter anderem:

    Katharinengang

    Dorfplatz

    Kanonenturm

    Aleksander Nevski Kathedrale

    Stadtmauer

    Letztere kann man für ein paar Euro besteigen.

  • kann mich dem Beitrag oben nur anschließen, so haben wir es auch gemacht und uns angeschaut. Am Dorfplatz Bild 2 in das Restaurant gehen und Honigbier und Kräuterbier probieren, einfach lecker und ein richtiges uriges Gebäude. Einen kleinen Stop braucht man immer :-) wir sind auch mit einer kleinen Bimmelbahn vom Dorfplatz aus gefahren, eine Stadtrundfahrt, wenn man nicht ganz so gut zu Fuß ist z.B. oder auch einfach so.

  • Der beste Reiseführer für einen eigenen Stadtrundgang in Tallin ist "Ostseestädte: Kreuzfahrten zwischen Kiel, St. Petersburg, Stockholm und Oslo" vom Trescher Verlag.

    Hier ist ein Stadtrundgang entlang aller bekannten Sehenswürdigkeiten (inkl. Aussichtspunkte) beschrieben - sehr detailliert - mit Infos zu den Sehenswürdigkeiten und genauer Routenbeschreibung (in welche Straße muss ich wann abbiegen). Wir haben anhand dieser Route wirklich allen interessanten Punkte in Tallin besuchen können - ohne jeglichen Reiseleiter. Tallin lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden.


    Der oben beschriebene Reiseführer ist übrigens die "Must-Have"-Lektüre für die Ostseekreuzfahrt mit AIDA - für die Städte Rostock, Helsinki, Tallin, St. Petersburg und Stockholm gibt es jeweils einen detaillierten Stadtrundgang plus weitere Infos & auch Ländersteckbriefe8)

  • Hallo,bei Facebook gibt es einen Student aus Tallin der euch durch die Stadt führt,einfach nur super,haben wir auch gemacht,hat uns viel erzählt und gezeigt,Tõnnis Tamme ist sein Name,einfach über Facebook Kontakt mit ihm aufnehmen.

  • Dankeschön für die Aufnahme.

    Wie Gitte bin auch ich fleißig am stöbern nach interessanten Informationen bezüglich der Metropolen der Ostsee.

    Unsere erste Kreuzfahrt auf der Schiff 1 beginnt ebenfalls Ende Juli.:)

    Den Reiseführer "Ostseekreuzfahrten" vom Trescher Verlag habe ich mir bereits vor Buchung der Reise gekauft.

    Hier findet man viele hilfreiche Informationen, trotzdem bin ich für weitere Tipps sehr dankbar.

Tallinn

„Tallinn“ Tallinn, die Hauptstadt von Estland hat eine wechselvolle Geschichte, die bis in das 11. Jahrhundert zurückgeht. Die Stadt an der Ostsee hat sich im Laufe der Jahrhunderte von einer einfachen Burg zu einer Großstadt mit 430.000 Einwohnern entwickelt. Bei einem Landausflug kann man in Tallinn einen Streifzug durch die Geschichte unternehmen.

Der Domberg ist der älteste Teil der Stadt. Hier stand die Burg, die zur Gründung von Tallinn führte. Von diesem Bauwerk existieren heute allerdings nur noch wenige Mauern und drei Türme, die aus späteren Jahrhunderten stammen. Neben den Resten der Burg befindet sich das Tallinner Schloss, das heute der Parlaments- und Regierungssitz Estlands ist. Seinen Namen erhielt der Berg von der Domkirche, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Zentrum für Ausflüge in Tallinn ist hingegen die Unterstadt. Hier befindet sich die als Weltkulturerbe eingetragene Altstadt, dessen Zentrum der Rathausplatz bildet. Das Rathaus stammt ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert. Direkt gegenüber befindet sich die Ratsapotheke, die 1422 das erste Mal erwähnt wurde und damit zu den ältesten noch in Betrieb befindlichen Apotheken Europas gehört.

Auf eigene Faust lassen sich unter anderem die Stadtmauer, die vom 13. - 15. Jahrhundert durchgehend errichtet wurde und das Schwarzhäupterhaus, deren Gildenmitglieder oft wichtige Position im Rat einnahmen, erkunden.