Besichtigung Altstadt Cartagena

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Cartagena hat sich als eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas behauptet und ist die Stadt mit den meisten Touristen und nicht zuletzt wegen der geografischen Lage die sicherste und bestbewachte Stadt in Kolumbien.Cartagena ist eines der Highlights auf dieser Tour. Allein die Einfahrt nach Cartagena mit der imposanten Skyline, ist überwältigend und sollte auf gar keinen Fall verpasst werden. Nach verlassen des Schiffes, kommt man nach ca. 10 Min. Fußmarsch zum Hafenterminal - einen kleinen wunderschönen Park mit freilebenden Tieren (Papageien, Affen etc.).


    Hier gibt es mehrer Möglichkeiten für Ausflüge. Die günstigste Möglichkeit um in die Stadt zu kommen, sind kleine Sammelbusse (5 US-Dollar pro Person, einfache Fahrt). Bevor man den Parkplatz mit den Taxen erreicht, wird man schon von vielen netten Mädels aufgehalten (man kann gar nicht so schnell reagieren, wie man schon im Bus sitzt), die fleißig ihre Ausflüge verkaufen wollen. Die Preise gegenüber einem Taxi, sind sehr günstig aber die Taxifahrer sind stocksauer, dass die Touristen schon vorher abgeriffen werden.


    Die Mädels verkaufen unterschiedliche Touren bzw. Stopps können dazu gebucht werden. Wir haben uns für Cartagena Stadt und Fotostopp Castillo San Felipe de Barajas entschieden. Der Bus hält in der Altstadt und fährt knapp 3 Std. später auch dort wieder ab. Dort gibt es viel zu sehen, z. B. die Stadtmauer, Kathedrale u. v. m.. Es gibt auch ein Hard Rock Cafe. Für die Tour haben wir haben pro Person 10 US-Dollar bezahlt.

     

    Leider war das Kloster La Popa wegen Renovierung bei uns geschlossen.


    Es gibt so viel schönes in und um Cartagena zu sehen, dass man dies an einem Tag leider nicht schafft aber man muss sich ja entscheiden. Wir kommen auf jeden Fall noch einmal wieder.


















  • Wir sind für die bereits erwähnten 5$ p.P. / Strecke in die Altstadt gefahren. Gegenüber den Warnhinweisen haben wir uns trotzdem sicher gefühlt. Skepsis in fremden Ländern sollte man immer mitbringen. Ansonsten hatten wir einen sehr entspannten Tag in einer sehr schönen Stadt. Kreditkarte oder US$ werden nicht überall akzeptiert. In Lokalen am besten zuvor fragen. Wechselstuben gibt es ausreichend in der Stadt. Am vereinbarten Treffpunkt stehen immer ausreichend Sammeltaxen für die Rückfahrt bereit. Der kleine kostenlose Zoo am Hafenterminal (man muss da durch) sollte man nicht unbeachtet lassen.

  • Vielen Dank Conny für die ausführliche Darstellung und die schönen Bilder! Da wir demnächst in Cartagena sein werden, interessiert mich das natürlich besonders.

    Als Info für die Reise nehme ich mir PDF-Dateien auf einem Tablet mit bzw. lege Word-Dateien mit den hier genannten Infos an. Auf dem Schiff ist das ja unverschämt, was die für WLAN verlangen. Da ist es besser, wenn man vorher schon aktiv wird. Gibt es in Catagena irgendwo freies WLAN?

    @db +bb: Deine Karten sind ja auch immer interessant. Leider lassen sich die nicht so einfach kopieren. Hast du eine Idee, wie man das am besten anstellen kann?


    @Lani: Danke auch für euer schönes Video. Evtl. habt ihr hier schon gesehen, dass ich auch Filmer bin. So habe ich gleich ein paar Hinweise auf interessante Plätze. Sind die ersten Aufnahmen mit den Tieren aus dem hier erwähnten kostenlosen Zoo?

  • @Lani: Danke auch für euer schönes Video. Evtl. habt ihr hier schon gesehen, dass ich auch Filmer bin. So habe ich gleich ein paar Hinweise auf interessante Plätze. Sind die ersten Aufnahmen mit den Tieren aus dem hier erwähnten kostenlosen Zoo?

    Ja genau, der Zoo ist zwar nicht allzu groß aber dafür das er komplett kostenlos ist wirklich toll.

    Nehmt euch auf jeden Fall etwas Zeit und guckt euch in Ruhe die Tiere an...aber Vorsicht vor den Affen;)

  • @db +bb: Deine Karten sind ja auch immer interessant. Leider lassen sich die nicht so einfach kopieren. Hast du eine Idee, wie man das am besten anstellen kann?

    Wenn du alles als DOC bzw. PDF auf dein Tablet schreibst, würde ich die Karte als große Ansicht darstellen, den passenden Ausschnitt vergrößern und als Screenshot (ALT+Druck) in das Dokument einfügen (STRG+v).

  • Cartagena in Eigenregie Januar 2017 - Mittelamerikacruise mit Mein §chiff 4


    Hier eine Kopie aus meinem Reisebericht:


    Da wir erst gegen 10 Uhr angelegt haben, konnten wir während des Frühstücks die Einfahrt in den Hafen geniessen:


    28262885zp.jpg


    28262900fv.jpg



    Für Euch auch hier wieder die Klimadaten:



    HEUTE LIESSEN WIR ES RUHIG ANGEHEN UND GINGEN GEGEN 10.30 h VON BORD.



    HIER BEGRÜSSTE UNS DIREKT AM CRUISETERMINAL EIN GANZ TOLLER TIERPARK MIT FLAMINGOS, PAPAGEIEN, DIVERSEN VOGELARTEN UND AFFEN IN DEN BÄUMEN. WIR HABEN SOGAR BEOBACHTEN KÖNNEN, WIE SICH EIN PAPAGEI MIT EINEM ÄFFCHEN UM DAS FUTTER STRITT. NACH UNSERER SPÄTEREN RÜCKKEHR ZUM SCHIFF ENTDECKTEN WIR AUCH NOCH REHE UND EINEN LEGUAN. NACHFOLGEN DIE BILDER VON DEM SEHE SCHÖNEN UND VIELFÄLTIGEN KOSTENLOSEM PARK:


    28262904fn.jpg

    Der kleine Streit zwischen Papagei und Affen um die Frucht habe ich auch gefilmt. Eine ganz tolle Erinnerung!



    28262912wt.jpg


    28262920up.jpg




    AN DER TAXISTATION WURDE UNS EINE 3 STÜNDIGE RUNDFAHRT INKL. Z.B. KASTELL UND KLOSTER LA POPA FÜR 25 USD PRO PERSON ANGEBOTEN, ABER WIR VERHANDELTEN MIT ANDEREN 6 PERSONEN 5 USD PRO PERSON FÜR DIE FAHRT IN DIE ALTSTADT, DIE WIR NACH CA. 15 MINUTEN ERREICHTEN, DA WIR UNABHÄNGIG VON VORGEGEBENEN ZEITEN DIE STADT ERKUNDEN WOLLTEN.


    (Nachtrag: nähere Infos zu unserem Fussweg durch die Stadt könnt Ihr im nächsten Beitrag nachlesen!)


    Kurz zwei Fotos vor der "Einfahrt" in die Stadt geschosssen:


    28262924bx.jpg


    SO LIESSEN WIR UNS VIEL ZEIT, UM DIE STADT MIT IHREN VIELEN SCHÖNEN GASSEN, DENKMÄLERN, DEN INNENHÖFEN UND DER STADTMAUER ZU ERKUNDEN.


    28262927ik.jpg


    28262929sv.jpg


    28262938gn.jpg


    28262942or.jpg



    28262953iq.jpg


    28262959bw.jpg



    28262968rt.jpg


    28262979gs.jpg


    28262981rv.jpg



    28262996er.jpg


    28263013vv.jpg




    28263021jz.jpg


    Ein Besuch "auf der Stadtmauer" durfte natürlich auch nicht fehlen:


    28263026jt.jpg


    auch das Hard Rock Cafe wurde von uns gesichtet:



    28263033eq.jpg




    CLAUDIA WOLLTE ABER UNBEDINGT NOCH FOTOS VOM KASTELL MACHEN UND WEGEN DER TOLLEN AUSSICHT AUF DIE STADT DAS KLOSTER LA POPA BESUCHEN. SO NAHMEN WIR UNS ZU ZWEIT EIN TAXI UND ZAHLTEN ZUSAMMEN 30 USD FÜR DEN FOTOSTOP AM KASTELL (DIE 10 USD EINTRITT SPARTEN WIR UNS HIER)



    28263049te.jpg


    28263065dd.jpg


    28263082zt.jpg



    UND DIE FAHRT ZUM KLOSTER LA POPA. CLAUDIA ZAHLTE FÜR SICH DIE 4 USD EINTRITT, UND UWE MACHTE NUR VON OBEN AUS FOTOS VON DER STADT.


    HIER FOTOS VOM KLOSTER UND DER AUSSICHT, NACHDEM MAN DEN EINTRITT BEZAHLT HAT:


    28263096dy.jpg


    28263103pm.jpg



    28263111re.jpg


    28263115rw.jpg


    28263118ua.jpg


    28263121ng.jpg



    UNSER TAXIFAHRER WARTETE WÄHRENDDESSEN UND BRACHTE UNS DANN ZUM SCHIFF ZURÜCK.


    DORT GING ES WIEDER DURCH DEN SCHÖNEN PARK


    28263587rt.jpg


    28263595zo.jpg


    28263600ud.jpg


    28263604ev.jpg


    28263610yv.jpg




    UND DANN AUFS SCHIFF.



    28263614jj.jpg


    28263617qp.jpg


    JAA! Wir sind auf das RICHTIGE Schiff !!! :


    28263631ji.jpg

  • Hier die Fragestellung einer Bekannten:


    ich hätte eine Frage zu Cartagena. Wir wollen auch mit dem Taxi los in die Altstadt. Ich habe in einem alten Bericht aus 2005 gelesen, dass man bis "Fort" fahren soll und dann über die Brücke zur Atstadt gehen soll, man käme dann durch den nicht touristischen Teil mit schönen Hinterhöfen etc.

    Ich habe gerade mal Fort Caragena gegoogel und kam auf "Fort San Felipe....", das Castillo, das ihr auch besucht habt?! Kannst du dich erinnern, ob da tatsächlich eine Brücke in die Altstadt war?


    Meine Antwort:


    zu Cartagena: Es gibt das Castillo San Felipe, das wohl auch Fort San Felipe genannt wird, das ist korrekt. Davon haben wir nur von außen Fotos gemacht / Fotostop mit dem Taxi - sind die Fotos im RB nach dem Hard Rock Cafe! - 7 Bilder!


    Das Kloster/Convention heißt La Popa und ist das Kloster oben auf dem Berg!! Und sind die Fotos NACH dem Foto mit dem Text "Convento de "El ..." und dann kommen die Fotos vom Innenhof des Klosters, der Kapelle, den Kreuzen und dann von den fantastischen Ausblicken auf die Stadt! Einen schönen, aber nicht so rundum erfassenden Blick hat man von dort oben auch schon VOR dem Kloster (ohne Eintritt), meine Fotos sind aber von "nach dem Einzrittsgeld"! Ich habe hier kürzlich gelesen, dass vom Klosterberg wohl Felsenstücke/Steine runtergekommen sind und es evtl. im Moment nicht "begehbar"/abgesperrt ist. Ich weiß nicht, wie die Lage ist, wenn Ihr dort seid! Von dort oben hat man auf jeden Fall eine ganz tolle Aussicht auf die Stadt (siehe Fotos in meinem RB)!


    jetzt zu deiner Frage mit der Brücke ... schaut man sich auf google map den Stadtplan an, sieht man, dass vom Castillo san Felipe (!) eine Brücke (calle 30) rüber zur anderen Seite richtig Altstadt führt ... ob diese gemeint ist ???


    WIR (!) sind ja mit dem (ersten) Taxi vom KF Hafen erst mal direkt in die Altstadt. Rausgelassen wurden wir an der Plaza de La Plaz. Durch den Torre del Rejoy geht es dann in die Altstadt . Kannst ja mal googeln, wieviele Minuten man vom Castillo san Felipe bis zum Torre zu Fuß läuft und ob Ihr das dann DORT (Kriminalität?) auch wollt ... In der Altstadt haben Wir uns sicher gefühlt, aber natürlich auf Tasche etc. aufpassen! wir sind dann Kreuz und quer ohne Stadtplan durch die seeehr schönen Gassen (Geschäfte, Balkone, Fassaden ..., innenhöfe) ... Fotos siehe RB ...


    Im RB schreibe ich: "Ein Besuch auf der Stadtmauer dürfte nicht fehlen ..." und ich zeige dann Fotos. Dorthin sind wir gelangt, indem wir einfach die Altstadtgassen weiter durchgelaufen sind ... wird in etwa dort sein, wo google Maps (Fotoanzeige) "baluarte de Santo Domingo" anzeigt bzw. Café del Mar.


    Dann sind wir wieder Kreuz und quer durch die Gassen und laut googlemap dann wohl an der Plaza de La aduana Von einem Taxiverantwortlichen angesprochen worden und wir sagten:, okay, bitte Taxi nach Castillo de san Felipe (aber nur Fotostop von außen) und dann weiter zum Kloster La Popa rauf mit Aufenthalt (haben für den Aufenthalt die Zeit aber nicht richtig abgestimmt - mit Händen und Füßen - etwas unklar - haben uns dann halt solange / kurz aufgehalten, wie wir dachten, es wäre okay ...).


    Vom castillo san Felipe geht es dann schon ganz gut durch einige (volle) Straßen und dann den Berg rauf zum kloster La Popa, also dorthin (Kloster La Papa) keinesfalls zu Fuß! Der (gleiche) Taxifahrer hat uns dann wieder zum KF Terminal gebracht. Preis war ja vorher (gesamt) ab Plaza de La aduana vereinbart worden.


    Wenn man das Castillo de san Felipe (ich springe gedanklich wieder) besuchen möchte (haben wir ja nicht!), ist dies, so wie wir von oben (La Popa) mit Videozoom gefilmt haben, wohl schon ein nicht kleines Areal. Von dort soll man Lt. Internet auch schöne Ausblicke haben.

    ..

    ... habe jetzt versucht anhand google Maps unseren "weg" etwas nachzuvollziehen, da wir ja einfach so in der Altstadt rumgelaufen sind ..

    aber ich denke/hoffe, du kommst klar, wenn du parallel auch die von mir genannten Punkte googelst (Fotos, die den unseren gleichen)! bzw. Im google map ansiehst ...

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Cartagena

„Cartagena“ Mit etwa einer Millionen Einwohner gehört das kolumbianische Cartagena zu den größten Städten des Landes. Gegründet 1533, als eine der ersten spanischen Städte in Südamerika erlebte Cartagena als wichtige Hafenstadt einen schnellen Aufstieg. Der oder besser die mehr als 40 Häfen in der Stadt stellen auch heute noch ein wichtiger Wirtschaftszweig für das gesamte Land dar.

Zentrum der Stadt ist die historische Altstadt, die als eine der wenigen Städte der Welt noch vollständig von einer Stadtmauer umgeben ist. Die typische Architektur der Kolonialzeit, kleine Gassen, Straßenkünstler und zahlreiche Cafes und Restaurants lohnen mehrere Ausflüge in den Stadtteil. Wer auf eigene Faust Spaziergänge unternimmt, wird immer wieder neue Seiten der Altstadt entdecken. Die Festung San Felipe de Barajas bietet einen wunderschönen Blick über die gesamte Stadt. Zwischen 1575 und 1585 wurde die Kathedrale San Pedro Claver errichtet. Der Namensgeber, ein Jesuitenpater, hat hier bis zu 300.000 Sklaven getauft und unter den Schutz der Kirche gestellt. Im Hafen unweit der Altstadt liegt die Galeone Bucanero. Der Nachbau eines Piratenschiffs kann besichtigt werden oder man nimmt an einer Hafenrundfahrt auf dem Schiff teil. Das Museo de Arte Moderno ist ein kleines Museum, welches sich der modernen Kunst verschrieben hat. Bei einem Landausflug lasse sich hier Werke kolumbianischer Künstler betrachten.