Hop-On Hop-Off Bus St. Petersburg

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • In St. Petersburg lässt sich dei Stadt auch wieder gut mit einem der Hop-On Hop-Off Busse erkunden.


    Gebucht werden kann dieser schon ab ca. 12 Euro über GetYourGuide. Es gibt wieder 1 oder 2 Tages Tickets.


    Folgenden Haltestellen gibt es:

    Isaakskathedrale
    Admiralität
    Schlossplatz
    Kasaner Kathedrale
    Grand Guest Yard
    Anitschkow-Palais und Anitschkow-Brücke
    Newski-Prospekt 35/Liteiny-Prospekt
    Moskauer Bahnhof
    Platz des Aufstandes
    Newski-Prospekt 74-80/Liteiny-Prospekt
    Elisseeff Emporium
    Singer-Haus
    Kunstplatz
    Circus Ciniselli
    Sommergarten
    Schlossplatz
    Palastufer
    Admiralitätsufer
    Der eherne Reiter



    Aber bitte aufpassen, in St. Petersburg benötigt man ein Visum wenn man allein von Bord geht.


    Wer hat hierzu schon Erfahrungen? Wer hat Infos wie weit es vom Hafen zur nächsten Haltestelle ist?

  • Hallo,

    nachdem ich an anderer Stelle hier im Forum meinen Tipp für Petersburg abgegeben habe, möchte ich noch zur Frage Antwort geben, wieweit es vom Hafen zur Haltestelle ist. Wie ich schon geschrieben hatte, sind mir persönlich keine Hopp on, Hopp of Busse aufgefallen, aber wir waren ja auch mit individueller Führung unterwegs. Unsere Erfahrungen haben wir im Juni 2016 gemacht...

    Wir sind ca 20-30 Minuten mit dem Bus zur nächsten Metrostation gefahren. Von da ebenfalls noch mal bestimmt 20 Minuten ins touristische Zentrum. Unsere Führerin erzählte uns, dass es einen Hafen direkt bzw. sehr nahe am Zentrum gibt, der aber nicht mehr in diesem Maße genutzt wird, wie früher. Man hat einen neuen Hafen gebaut, der recht weit außerhalb der Stadt liegt. Dort würden die meisten Kreuzfahrtschiffe inzwischen anlegen. Im Hafenterminal kann man Taxis bestellen lassen, aber der Bus fährt auch direkt vor dem Hafengebäude ab. Dies kann man aber ohne Führung nur nutzen, wenn man ein "echtes Visum" für Russland hat. Beim Tagesvisum darf man nicht ohne Tourbegleitung an Land. Und bei dem Visum, dass einen längeren Aufenthalt über zwei Tage beinhaltet, müssen aber auch diverse Dinge beachtet werden. Dies betrifft die Anmeldung, die in der Regel die Hotels übernehmen, wenn man dort während des Urlaubs wohnt. Genau weiß ich das Prozedere nicht. Aber ich habe davon auf der Internetseite von: http://www.reisetreff-petersburg.com gelesen. Dort steht allerhand zum Thema Visum... Vielleicht hilft dieser Tipp...

    Insgesamt ist Petersburg sehr sehenswert und eine Reiseempfehlung wert...

  • Hallo, wir sind mit der Costa Pacifica am 24.08 und 25.08 in St Petersburg. Nun habe ich gesehen das es dort auch Hop on Hop off Busse gibt. Hat da jemand Erfahrung mit gemacht und ist es weit bis zur Haltestelle?

  • Ich fürchte daraus wird nichts. Es sei denn, du hast ein Visum. Das musst du dir allerdings für viel Geld selber besorgen. Bei Ausflüge über die Reederei besorgen die ein so genanntes Tourticket. Damit darfst du an geführten Touren teilnehmen. Ortsansässige Reiseleiter besorgen das ebenfalls. Allerdings muss solch eine Tour im Vorfeld gebucht werden, damit das Tourticket beantragt werden kann.

    Hier im Forun gibt es Ekaterina , welche Touren anbietet.

St. Petersburg

„St. Beim Landgang in St. Petersburg lässt sich die ehemalige Zarenstadt gut auf eigene Faust erkunden und bietet in Kunst, Architektur und Kultur für jeden Besucher passende Ausflüge. Der Ausgangspunkt aller Entdeckungstouren liegt auf der Newski Prospekt, einer Prachtstraße zum Flanieren.

Für Kunstliebhaber: die Eremitage und Russisches Museum

Das berühmte Kunstmuseum bietet Werke großer Künstler wie da Vinci, Picasso und Monet. Es sind aber auch viele Edelsteine, Statuen und Münzen zu sehen und allein schon die prunkvoll dekorierten Säle sind beeindruckend. Das Russische Museum deckt mit seinen Exponaten eine große Zeitspanne vom 10. Jahrhundert bis zur Moderne ab, indem es Ikonen, Gemälde und abstrakte Kunst zeigt.

Auf den Spuren der Zarenzeit

Die ehemalige Sommerresidenz des Zaren, der Peterhof, ist nach wie vor ein Besuchermagnet und wird zu Recht als "Russisches Versailles" bezeichnet. Die zahlreichen Parkwege laden zum Spaziergang ein. Durch die vielen Fontänen (die aber nur im Sommer in Betrieb sind) und goldenen Skulpturen bietet sich ein prunkvoller Anblick, der sich bei der Besichtigung der Innenräume fortsetzt. Eine weitere sehenswerte ehemalige Zarenresidenz - der Katharinenpalast - ist in der 25km südlich von St. Petersburg gelegenen Stadt Puschkin zu finden. Sowohl der prunkvolle Palast selbst als auch das weltbekannte Bernsteinzimmer laden zum Besuch ein.