Funchal/Madeira mit dem Mietwagen - ab Hafen

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Cicar ist nach eigenen Angaben nur auf den Canaren, Balearen und spanisches Festland vertreten. Dort aber absolut empfehlenswert.


    Ja, das dachte ich mir schon, es kam dann wahrscheinlich fälschlicherweise bei Google mit der Suche nach Funchal.


    Man kann als Anmietort auf deren Webseite Funchal nicht wählen.


    Danke für die Info!

  • Ich habe dieses Plakat direkt am Hafen in Funchal gesehen. Es handelt sich um diesen Anbieter für Mietwagen: http://www.futurorent.com




    Der Anbieter befindet sich direkt am Hafen in dem länglichen Gebäude wo auch das Cristiano Ronaldo Museum ist.


    [googlemaps='https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d4745.671228865954!2d-16.918651234221098!3d32.64413254689939!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0xc605ffca7293073%3A0x5dc7f2c1f2ad32ed!2s!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1508872738283'][/googlemaps]



    Kennt jemand noch weitere Anbieter oder hat diesen schon ausprobiert?


    Wer die Stadt selbst schon einmal gesehen hat, für den ist eine Rundfahrt über die Insel sicherlich empfehlenswert :)

  • Wir sind aus dem Urlaub zurück und ich möchte auch noch meine Erfahrung zur Mietwagenbuchung teilen.

    Da es auf Madeira leider kein CiCar gibt (hierüber haben wir auf Teneriffa den Mietwagen problemlos gebucht), habe ich mich im Internet in Foren informiert.

    Nach Anraten haben wir dann über Check 24 gebucht. Ausgesucht haben wir Sixt da die noch relativ nah zum Hafen liegen.



    Da mein Freund der bessere Fahrer ist (Achtung, je nachdem wo man hin will sind es sehr steile enge Straßen) habe ich ihn als Fahrer angegeben. Da ich mich immer um die Ausflüge kümmer habe ich gebucht und meine Kreditkarte angegeben.



    Vor Ort hieß es dann es gibt seit November ein neues Gesetz das derjenige dessen Kreditkarte angegeben ist, auch als Fahrer eingetragen sein muss. Mich als zusätzlichen Fahrer einzutragen kostete 10 Euro. Darüber haben wir uns durchaus geärgert. Wir hatten den Wagen erst Mitte November gebucht. Uns wurde nichts derart bei der Buchung angezeigt. Ich bin an dem Tag auch nicht gefahren. Hätten wir das vorher gewusst hätten wir die Kreditkarte meines Freundes angegeben und die 10 Euro gespart.



    Übers Internet hatten wir die kleinste PKW Klasse (60PS) gebucht. Vor Ort riet uns die Mitarbeiterin eine Nummer größer (95PS) zu nehmen. Dies kostete 6 Euro. Mein Freund sagte nach den ersten steilen Bergen das die 6 Euro gut investiert gewesen sind um die Berge besser hoch zu kommen.



    Dann hat die Mitarbeiterin noch versucht für 30 Euro die eigene Versicherung zu verkaufen.

    Nach ihren Angaben muss man wenn man über Check 24 mit Versicherung (was eine externe Versicherung ist) gebucht hat bei einem Schaden zunächst in Vorkasse treten und dann sich das Geld über die Versicherung zurück holen. Da muss ich gestehen das ich mir an dieser Stelle die Versicherungsbedingungen vermutlich nicht genug durchgelesen hatte. Hatte gedacht das alles automatisch läuft. Wir waren dann auch verunsichert ob dadurch das wir die Fahrzeugkategorie noch geändert hatten, unsere externe Versicherung überhaupt noch greift.

    Da wir aber keine Lust auf die weiteren 30 Euro Zusatzkosten hatten, sind wir einfach mal auf Risiko gegangen . Und es ist alles gut gegangen. Kein Schaden am Auto.



    Mein Fazit. Diese Art der Buchung würde ich so auf keinen Fall noch mal machen.

  • Wir hatten einen Mietwagen und sind zum Cabo Girao gefahren (Bericht im extra Thread) und dann in den Osten der Insel zur Steilküste zum Ponta de São Lourenco.

    Eine wirklich schöne Steilküste im Osten der Insel.
    Hier stehen auch in begrenzter Anzahl kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
    Um hier einen Spaziergang zu machen braucht man definitiv festes Schuhwerk.
    Leider war an diesem Tag ein höllischer Wind. So hat das spazieren nicht so viel Spaß gemacht. Wir haben viel früher abgebrochen als gedacht.
    Dadurch haben wir schon etwa um 15:00 das Auto wieder zurück gebracht.
    Wir sind dann noch zu Fuß durch Funchal.

    Dabei haben wir auch die Markthalle besucht (siehe extra Thread).
    Im Dezember ist Funchal absolut zu empfehlen, alles war Weihnachtlich geschmückt. Gefühlt noch mehr als in Deutschland. Sogar Weihnachtsliche Musik kam aus Lautsprechern in der ganzen Stadt.
    Wir sind extra bis in die Dunkelheit geblieben um noch die schön beleuchtete Stadt zu sehen.

  • Wir haben bei Sixt gebucht. Sind mit dem Taxi (10€)hoch gefahren. Die Zeitersparnis war wertvoll, da der Buchungsvorgang, trotz bereits getätigter Buchung sehr langwierig war. Der Clio hatte 74 kw, auch hier kam das Angebot, auf mehr kw zu wechseln. Haben wir nicht getan und da die Geschwindigkeit im Prinzip nie die 90 km/h überschritt, mit Schaltung kein Problem. Die weiteren Versicherungen haben wir abgelehnt, da wir alles von zu Hause aus abgedeckt hatten.

    Die Rückgabe war sehr akribisch, jede Alufelge wurde einzeln kontrolliert.

    Das Fahrzeug war in einem Top Zustand!

    Der Weg zurück dauerte ungefähr 20 Minuten zu Fuß.

  • Hallo!

    Wir möchten am Hafen von Funchal ein Auto mieten. Kann mir jemand eine Agentur empfehlen wo alles problemlos abgelaufen ist? Hab mir die vorherigen Kommentare zwar durchgelesen, aber vielleicht kann mir jemand noch aktuellere Infos geben...

    Danke!

  • Auf keinen Fall CarDelMar oder Goldcar.

    Wir hatten einen Mietwagen für ihren Madeira Urlaub bei der Vermittlergesellschaft CarDelMar gebucht. Der Preis für 10 Tage inklusive Vollkasko-Versicherung war rund 400 €, der von CarDelMar abgebucht wurde.

    Die Autovermietung vor Ort war Goldcar. Als wir das Auto in Funchal am Flughafen abholen wollte, ist ihnen von der dortigen Autovermietung Goldcar eine zusätzliche Rechnung in Höhe von 431 € über Zusatzversicherungen gestellt worden. Wir haben die Zahlung verweigert, woraufhin die Angestellte der Autovermietung sagte, „keine Zahlung, kein Auto“.

    Wir haben daraufhin den Kundenservice von CalDelMar an. Dieser sagt, zusätzliche Kosten würden unter diesen Umständen von CarDelMar erstattet werden, wir sollen alles bezahlen und den Urlaub genießen.

    Zurück in Deutschland, haben wir bei CardelMar einen Vorgang geöffnet und den Betrag in Höhe 431 € zurückgefordert. Der Kundenservice hat in Abständen mehrere Nachweise und Unterlagen gefordert. Zuletzt eine schriftliche Bestätigung der Bank mit Unterschrift und Stempel, dass es sich bei der vorgelegte n Kreditkarte um eine gültige, vollwertige Kreditkarte handelt (keine Prepaid-, Charge-, oder Debitkarte). Zum Zeitpunkt der Anmietung war ein ausreichender Verfügungsrahmen vorhanden.

    Als auch diese Bestätigung von der Bank vorgelegt wurde, hat CarDelMar eine Erstattung der Zusatzkosten nach drei Monaten (!) abgelehnt, mit der Behauptung, dass die genannten Zahlungen vor Ort freiwillig vorgenommen wurden und somit kein Anspruch auf eine Erstattung bestehe…

    Wir fühlen uns betrogen und abgezockt von CardelMar und wird nach rechtlicher Prüfung gegen diesen online-Vermittler vorgehen.

Funchal Ausflüge auf eigene Faust

Funchal Vor der marokkanischen Küste gelegen, ist die zu Portugal (und damit zur Europäischen Union) gehörende Insel Madeira beliebter Anlaufpunkt von Kreuzfahrten im Atlantik. Sogar sowjetische Kreuzschiffe steuerten während des Kalten Krieges den Hafen der Insel-Hauptstadt Funchal an.

Ausflüge während eines Landganges können gut auf eigene Faust unternommen werden: Durch die Insellage und dem Hauptwirtschaftszweig Tourismus gilt Funchal als sehr sicher. Das historische Stadtzentrum wartet mit der Universität, Gasthäusern und Kirchen auf. Die Kathedrale "Sé Catedral de Nossa Senhora da Assunção" ist die vergleichsweise kleine Bischofskirche von Funchal und mit vielen anderen Gebäuden ein architektonisches Indiz für portugiesischen Einfluss.

Touristen, die wenig Zeit haben und eher an der Landschaft um Funchal interessiert sind, nutzen die Zeit häufig für eine Fahrt mit einer der fünf Gebirgsseilbahnen. Eine Seilbahn führt von der Bergstation Monte zum Botanischen Garten. Der Botanische Garten ist am Hang angelegt und beherbergt neben exotischen Pflanzen auch eine Vogelzuchtstation wie auch ein Naturkundemuseum.

Das nahe Gebirge ermöglicht auch Bergerkundungen: Auf die höheren Ebenen des Pico do Arieiro, dem dritthöchsten Berg von Madeira, kann sowohl gewandert als auch mit dem Auto gefahren werden. Zwar gilt der Berg als sehr felsig, bietet bei gutem Wetter aber einmalige Ausblicke über Stadt und Insel.

Landausflüge ab/bis Hafen

Mit dem Anbieter „Meine Landausflüge“ bekommen Sie das perfekte Landausflugspaket ab/bis Hafen: Eine Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie in Verbindung mit günstigeren Preisen UND kleinen familiären Gruppen.