Nordlichter mit Scanadventuretravel

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Für den Aufenthalt in Tromsö hatten wir bei Karina Weinschenk , www.scanadventuretravel.com, gebucht. Für den 17.2. die Nordlichtsafarie und für den 18.2. Sommeröya -Pure Magie.

    Die Nordlichtsafarie konnte wegen des starken Regenwetters nicht stattfinden - der bereitsbezahlte Preis wurde von Karina erstattet. Der Ausflus nach Sommeröya am nächsten Tag war wunderschön. Sehr viele Fotostopps und sehr gute Erklärungen während der Tour im Kleinbus machten den Ausflug zu einem Erlebnis.

  • Wie bereits im Post #1 geschrieben, hatte ich die Nordlichtersafarie bei Karina Weinschenk gebucht.

    Was soll ich sagen, ein voller Erfolg und Gänsehaut pur.

    Wir wurden pünktlich wie verabredet am Schiff abgeholt. Mit zwei Großraumtaxen (`a15 Personen) sind wir ca. 1 Stunden gefahren um einen geeigneten Standort zu finden. Kaum waren wir dort, kamen wie bestellt die ersten Nordlichter. Wir harrten insgesamt ca. 3 Stunden bei -6 Grad aus, um dieses Spektakel erleben zu dürfen. Zwischendurch konnte man sich bei Bedarf im Taxi aufwärmen. Zum Schluss gab es noch heißen Kaffee oder Tee und Gebäck. Wer wollte, konnte einen Polaranzug und ein Stativ kostenlos bekommen. Kira machte von uns und den Nordlichter wunderschöne Fotos, welche wir per Mail zugeschickt bekamen. Sie half auch bei den Einstellungen der Kamera und gab Tipps zum fotografieren. Am Ende der Tour gab es noch ein Zertifikat, welches das Überleben in der norwegischen Wildnis für eine Nacht bescheinigt:thumbsup:.

    Alles in allem, ein gelungener Abend, welchen wir wieder machen würden.

    Die Bezahlung geht in Vorkasse ca. 4 Wochen vor Termin auf ein deutsches Konto. Wenn die Tour nicht stattfinden kann (Wetter, Schiff kommt nicht, ...) gibt es das Geld komplett zurück. Der Kontakt und die Tour finden auf deutsch statt. ☆☆☆☆☆

    scanadventure

    karina@scanadventure.no

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Tromsö

344 Kilometer hinter dem nördlichen Polarkreis, also bereits in der Arktis liegt die norwegische Stadt Tromsö. Mit rund 75.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt im Norden von Norwegen und die achtgrößte des Landes selbst. Größter und wichtigster Arbeitgeber ist die Universitätsklinik.

Mit einer Seilbahn kommt man auf eigene Faust auf den Hausberg der Stadt, den Storstein. Vom Gipfel hat man einen sensationellen Blick über den Fjord, die Stadt sowie Inseln und Berge rund um Tromsö. Wenn man bei einem Landausflug mehr über die Arktis erfahren möchte, lohnen sich Ausflüge in die Erlebniszentrum Polaria. Hier erfährt man allerlei Wissenswertes über die Arktis und die Barentssee. Das Freiluftmuseum Skansen ist eine Festung und das einzige noch sichtbare Bauwerk aus dem Mittelalter. Neben der Festung selbst beherbergt das Museum verschiedene Gebäude aus den unterschiedlichen Jahrhunderten. In der ehemaligen Zollstation, die sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, ist heute das Polarmuseum eingerichtet. Hier wird über alles informiert, was mit der Arktis und deren Entdeckung verbunden und auf der Kreuzfahrt fühlt mit sich selbst auch als Entdecker.

Die wohl schönste Sehenswürdigkeit von Tromsö findet man nicht auf dem Boden, sondern am Himmel. Von September bis März leuchten kann man die Nordlichter beobachten, die ein spektakuläres Naturschauspiel bieten.