Hafen in die Stadt Marseille

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Es gibt in Marseille nur einen Kreuzfahrthafen mit mehreren Piers. Der ist weiter oben hinreichend beschrieben. Was den kostenlosen Shuttle- Bus betrifft: Geht Richtung Hafenausgang (mehrere hundert Meter). Dort befindet sich die Haltestelle. Sie ist ausgeschildert. Der Bus fährt nicht täglich. Der Plan an der Haltestelle stammt aus 2017 und ist nicht aktuell. Ich war vor etwa 2 Wochen dort. Noch etwas weiter in Richtung Hafenausgang wurde eine neue Haltestelle der Bus- Linie 35 eingerichtet. Der Bus fährt bis Joliette. Fahrkarten gibt's nur am Automaten. Bezahlt werden muss mit Kreditkarte, die nur mit Geheimzahl funtioniert.

  • Hallo zusammen,


    ich war am 9. Mai 2019 mit AIDA Nova in Marseille und kann folgendes berichten:


    AIDA setzt natürlich eigene Shuttlebusse ein (10,- Euro). Aufgrund der Größe des Schiffs ist die Schlage an den Shuttlebussen aber schon recht lang. Bei uns standen gegen 9:00 Uhr schon so etwa 400 Personen in einer mehr oder weniger ordentlichen Schlange und wurden dann in 50er Gruppen zu den AIDA Bussen geführt. Das waren aber gefühlt nicht viele Busse, die da pendelten, denn die Schhlage wurde immer länger und nicht kürzer...


    Durch Eure vorhergehenden Posts wusste ich von dem kostenfreien Bus am Kreisverkehr. Der Fußweg dorthin dauert schon 10-15 min. und der Plan, der dort hing war auch immer noch aus 2017 oder so. Zudem wurde genau an diesem Tag in ganz Frankreich gestreikt. Es lief sogar eine Demo durch Marseille. Kurz und gut, der tolle kostenfreie Bus fuhr nicht, die Linienbusse auch nicht. Also zurück in die Schlange?


    Wir haben uns dann für ein Taxi entschieden und waren extrem prositiv überrascht. Weder meine Frau noch ich und auch nicht das andere Päärchen, das wir am Taxi kennengelernt haben, konnte auch nur ein Wort französisch. Wir haben einfach "Notre Dame de la Garde" gesagt und schon ging es los. Die ganze Fahrt hat für alle zusammen ca. 25,- EUR gekostet. Oben angekommen konnte man Kirche und Ausblick genießen und ganz gemütlich den Berg runter zum alten Hafen laufen. Das dauert ca. 10 Minuten. Nach Stadtbummel, Kaffetrinken und was man so machen möchte, sind wir wieder mit einem Taxi vom Hafen zurück zum Schiff. Nochmal 25,- EUR hat das gekostet. So waren wir zu viert extrem flexibel und das ganze war "nur" 2,50 pP teurer als das AIDA Shuttle und warten mussten wir auch nicht.


    Zurück am Schiff haben wir wieder einen Blick auf Notre Dame de la Garde geworfen und das sah schon weit aus (also teuer). Aber wenn man den Fahrpreis kennt (s.o.) kann man sich das schon mal gönnen !

  • Das Problem des kostenlosen öffentlich Shuttlebus ist, dass man 1. ca. 20 Minuten durch den Hafen läuft und dann 2. an der Bushaltestelle mehrere hundert Personen anstehen und warten. Wir haben zufällig ein Pärchen auf dem Weg getroffen, die aus lauter Verzweiflung sich auf den Weg zurück zum Schiff gemacht hatten. Wir haben uns ein Taxi mit ihnen geteilt und 5 EUR pro Person später, standen wir an der Abfahrt der Bimmelbahn.

  • Ich muss jetzt ein bisschen ausholen: auf der Nova gibt es eigentlich kein funktionieredes Informationsangebot. Vergesst die Aida Heute, die Mehrzahl der Informationen wird über das Bordportal abgewickelt. Nur auch dort fehlte die Information, dass für Marseille kostenpflichtige Transfer Tickts benötigt werden. Wir gingen recht spät vom Schiff, trotzdem standen wir rund 20 Minuten in der Auscheck Schlange. Eine Kommunikation mit den Sicherheitspersonal vor Ort scheiterte an Sprachbarrieren. Ich setzte kein Deutsch voraus, aber Niemand im Terminal sprach auch nur ein Wort Englisch. Als wir dann bemerkten, dass diese Schlange nur entstanden ist, weil Transfer Ticket von Aida gekauft wurden, sind wir daran vorbei. Die Taxis stehen links vom Ausgang. Jedoch hatten wir Probleme bei der Rückfahrt zum Schiff. Wir haben kein Taxi gefunden, auch den öffentlichen Transferbus nicht. Wir sind dann per Escooter zum T35 gefahren und mit diesem auch umsonst bis zum Haden Gelände gefahren. Na klar, wieder 20 Minuten per Fuss zurück zum Schiff, aber das war uns der Spaß wert.

  • Danke für die Infos. Stehen die Taxis direkt am Schiff? Und gibt es dort auch Engpässe und Wartezeiten? LG Katja


    Hallo Kati,


    als ich im Mai 2019 mit AIDA Nova in Marseille war, gab es Taxen in ausreichender Menge direkt am Ausgang des Terminals, wo auch die AIDA Busse abfahren.


    Die Mehrzahl der AIDA Passagiere nutzt den Bus und stellt sich dafür auch in die Schlange. Vielleicht auch weil man diese Bustickets ja schon vorher gekauft hat wie oben beschrieben und die 10,- nicht einfach wegwirft.


    Daher finde ich das Taxi nach wie vor angenehm, bis zum alten Hafen zahlst Du ca 25,- Euro - nimm am besten noch andere Leute mit, eigentlich wollen die alle zum Hafen...


    LG

    Ralf

  • Hm, von dem kostenlosen Bus haben wir gar nichts mitbekommen. Die Tickets für den kostenpflichtigen Shuttle wurden auf der AIDA Sol auf's Zimmer geliefert. Wir sind am Hafen auch in die andere Richtung los gelaufen und so schließlich zu Fuß zur Kirche hochgekraxelt.

  • Alster_Elfe auf der Nova gibt es nur noch elektronische Tickets. Soll wohl demnächst auf die gesamte Flotte ausgeweitet werden. Leider kann ich nicht sagen, ob man vorab Tickets für den Shuttle Bus kaufen konnte, da wir ja sowieso anders in die Stadt kommen wollten. Jedoch haben entweder hunderte von Passagieren es nicht gelesen, sich kurzfristig entschieden oder es lag an der Abfertigung durch Aida/örtlichen Anbieter, aber die Schlange war, trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit, doch enorm.

    Einige Personen versuchten zu Fuss in die Stadt zukommen, bitte auf keinen Fall ausprobieren. Wir sind per Taxi, über Schnellstrasse, ca. 10-15 Minuten gefahren. Ohne Schnellstrasse habe ich keine Ahnung wie lange der Weg dauert

Marseille

„Marseille“ Kaum eine französische Stadt wurde und wird so häufig besungen wie Marseille. Als Hafenstadt am Mittelmeer ist Marseille nicht nur ein wichtiger französischer Wirtschaftsstandort und Umschlagplatz, sondern auch Anlaufpunkt diverser Kreuzfahrtschiffe. Bei einem Ausflug in die Stadt haben Passagiere gleich mehrere, sehenswerte Anlaufstellen.

Ziele, die auf eigene Faust erkundet werden können, sind vornehmliche historische Bauwerke. Das Wahrzeichen der Stadt ist die auf einem Fels errichtete Notre-Dame de la Garde. Die Marseilles nennen ihr Wahrzeichen mit der berühmten Aussichtsplattform auch liebevoll "La Bonne Mère" - "die gute Mutter". Die heutige Kathedrale von Marseille wurde, wie die Notre-Dame de la Garde auch, im 19. Jahrhundert gebaut.

Der alte Hafen, Vieux Port, war von der Antike bis in das 19. Jahrhundert ein florierender Hafen für den Seehandel. Heute ist dieser kulturelles Zentrum der Stadt, nicht wenigen Filmen diente der Hafen schon als Drehort und Touristen für Ausflüge.

Sportlich steht Marseille mit dem Fußballclub "Olympique Marseille" mit beiden Beinen fest in der französischen Liga. Das für die Fußball-Europameisterschaft 2016 umgebaute Stadion "Stade Vélodrome" ist das größte Stadion Frankreichs, welches einen Verein beherbergt.