Cannes nach Monaco

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Wir sind mit dem Zug von Cannes nach Monaco gefahren.

    Zugtickets gibt es am Ticketschalter im Bahnhof (teilweise deutschsprachig), schon für 3 Personen bekamen wir einen Gruppenrabatt und mussten statt 16 € nur € 12 zahlen für Hin- und Rückfahrt. Achtung am Ticketschalter muss eine Nummer gezogen werden.

    Züge verkehren alle 30 Minuten, Fahrzeit etwas länger als 1 Stunde. In Monaco am Bahnhof gibt es kostenlose Stadtpläne, hierauf sind mehrere Bahnhöfe eingezeichnet (war für uns etwas verwirrend), letztendlich hat sich rausgestellt, dass alles Zugänge zum Hauptbahnhof sind, die dann unterirdisch zu den Gleisen führen.

    Wir hatte in Monaco das Casino, den Hafen und den Palast besucht, nach ca. 3 Stunden ging es dann zurück nach Cannes.

    Die Zugstrecke fährt entlang der Küste, so dass man fast die ganze Zeit einen tollen Blick auf das Meer und Strand hat.

    Monaco zählt übrigens nicht als EU-Land, also zur Sicherheit Datenroaming am Handy ausschalten.

  • Der Fußweg zum Bahnhof sind ca. 10-15 Minuten, je nachdem an wievielten Schaufenstern man hängen bleibt 😀

    Am Hafen gibt es eine Information die händigen Stadtpläne aus und geben eine kurze Wegbeschreibung. Ist aber ganz einfach zu finden, zu Hafen raus, bis zum Rathaus, die Straße hinter dem Rathaus (Hotel Ville) rechts einbiegen, geradeaus bis zur Galerie Lafayette und da dann links, dann kann man den Bahnhof schon sehen.

Cannes Ausflüge auf eigene Faust

Cannes Vor der Côte d'Azur liegen die Kreuzfahrtschiffe auf Reede. Wer einen Landgang auf eigene Faust unternimmt, kommt per Tenderboot nach Cannes. Im Alten Hafen wird am Bootsanleger Quai Max Laubeuf oder Quai Saint-Pierre vor Anker gegangen.

Hinter dem Hafen geht es zu Fuß durch enge Gassen den Hügel zum Altstadtviertel Le Suquet hinauf. Das steht auf der römischen Gründung Canois Castrum, dem Ursprung des heutigen Cannes. Die gotische Wallfahrtskirche Notre Dame de l'Espérance und das Museum in der Festung La Castre mit dem Wachturm sind die Sehenswürdigkeiten. Von hier hat man einen weiten Ausblick über das Meer und die Französische Riviera.

Die vorgelagerte Île Sainte-Marguerite ist attraktiv für Ausflüge auf eigene Faust. Der Film Festival Palast und La Croisette gehören zum Urlaubsort, genau wie die privaten und öffentlichen Strände. Die großen Hotels haben ihre Privatstrände, während die Plage de la Bocca, Plage du Midi, Plage du Casino und Plage Gazagnaire zu den freien Stränden gehören.

In der Rue Saint Antoine oder Rue Felix Faure servieren die Cannois Meeresfrüchte: Muscheln, Austern, Schnecken, Fische in Zwiebelvinaigrette, Zitrone, mit knusprigem Brot und salziger Butter. Cannes hat viele gute Restaurants, dort werden als Dessert Profiteroles angeboten, Windbeutel , gefüllt mit Vanille-Eis, Schlagsahne, getaucht in flüssige Schokolade.