Redfrogtours Puerto Limon

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Hallo,

    wir waren Anfang des Jahres mit der Mein Schiff 4 dort und haben einen Ganztages-Ausflug über Gaby Höbert "Tortuguero-Kanäle und Cahuita Nationalpark" gebucht. Wir waren 16 Personen und hatten eine deutschsprechende Reiseführerin, alles gut organisiert, viel gesehen und weiterzuempfehlen.

    Mehr dazu findet ihr hier: https://www.anja-unterwegs.de/…an-2017-ms-4/puerto-limon

  • Hallo,

    wir waren Anfang des Jahres mit der Mein Schiff 4 dort und haben einen Ganztages-Ausflug über Gaby Höbert "Tortuguero-Kanäle und Cahuita Nationalpark" gebucht. Wir waren 16 Personen und hatten eine deutschsprechende Reiseführerin, alles gut organisiert, viel gesehen und weiterzuempfehlen.

    Mehr dazu findet ihr auf meiner Seite.


    Der Link zu deiner Seite funktioniert leider nicht. Kannst du ein paar Infos zumindest zu dem Ausflug auch hier einstellen, damit die Benutzer nicht noch auf eine weitere Seite müssen?

  • Hallo, ich kann Anja nur zustimmen, denn wir haben zur gleichen Zeit den Ausflug mit Frau Hoerbart unternommen und waren begeistert. Z.Zt sind Freunde mit der Aida in der Karibik unterwegs und auf Empfehlung von uns haben sie auch den Ausflug bei redfrogtours.de inCosta Rica gebucht.

  • Auch wir haben den Ausflug (Nationalpark und Kanäle) im März 2018 mit Redfrogs gemacht. unser Reiseleiter war Chris, ein Österreicher der vor 4 Jahren nach Costa Rica ausgewandert ist. Trotz Regenwetter hatten wir einen tollen Tag, haben sehr viele Tiere, sogar eine kleine Giftschlange, gesehen. Wir können das nur weiterempfehlen.

  • Wir waren auch im Winter mit AIDA in Puerto Limon und haben Red Frog Tours gebucht. Sehr gut organisiert, die Tour nach Cahuita Nationalpark und den Tortuguero Kanälen war sehr informativ. Es war ein Tagesausflug in kleiner Gruppe mit einem sehr netten Guide für USD 90. Der Touranbieter hat verschieden Ausflüge im Programm, nachzulesen unter: http://www.redfrogtours.de/puerto-limon.html. Gerne wieder.

  • Wir waren in Costa Rica mit Red Frog Tours im Regenwald in den Bergen und haben Veraguas Rainforest per Regenwald Seilbahn erkundet. Dieser Tagesausflug während unserer Kreuzfahrt war den ganzen Tag auf Deutsch mit einem netten Reiseleiter, der viel über Land und Leute zu erzählen wusste. Die Gruppe war mit 14 Personen angenehm klein. Der Bus war modern und klimatisiert, das Boot stabil und mit Mikrofon ausgestattet. Schon vor der Reise war die Korrespondenz zuverlässig und Kunden orientiert. Nachdem Puerto Limon nicht die sicherste Gegend ist, fanden wir es auch gut, kaum Bargeld mitnehmen zu müssen. Im Naturreservat wurden wir zusätzlich von einem indigenem Naturführer begleitet, der Biologe war und sehr viel über Flora und Fauna wusste. Es waren sehr informationsreiche Stunden, viele Eindrücke und tolle Fotos. Am Nachmittag ging es noch an die Küste, wo wir eine Bootsfahrt in den Mangroven machten und viele Tiere und Wasservögel beobachten konnten. Ein rundum gelungener Tag !

  • Toll,


    wir machen mit dieser Agentur im März in Puntarenas eine Regenwald Tour. Da ist immer beruhigend wenn man im Vorfeld bereits positive Meldungen bekommt. Vorallem danke für Deine Fotos. Gerade bei den Booten gibt es ja wahnsinnige Unterschiede. Dieses schaut sehr komfortabel aus. Im Mekongdelta hatten wir ganz kleine Nusschalen.

  • Der Anbieter benutzt Boote, die wirklich top, sauber und sicher sind. Das wird auf der Pazifikseite des Landes sicher genauso sein. Stimmt, wir haben vor Ort auf den Flusskanälen nördlich von Puerto Limon auch schäbigere Boote gesehen. Und auch Anbieter, die wenig Zeit für Tierfotos gelassen haben und es eher eilig hatten, ihre Boot schnell wieder mit den nächsten Gästen zu füllen.

  • Wir verbrachten einen tollen Tag an der Karibikküste von Costa Rica. Nachdem wir keinen AIDA Ausflug des Schiffes machen wollten, haben wir von zu Hause aus nach einer individuelleren Tour gesucht und buchten "Cahuita Nationalpark mit Tortuguero Kanälen". Der Kontakt und Buchungsablauf war sehr zuverlässig. Bargeld benötigten wir an dem Tag fast keines. Die Tour selbst war dann sehr schön. Wir wurden von Red Frog Tours Mitarbeitern direkt am Hafenausgang abholt. Der Ausflug fand in einem modernen Kleinbus mit 16 Personen statt, der deutsche Reiseleiter berichtete viel über das Land und die Region. Zunächst ging es zu den Tortuguero Kanälen auf ein schönes Boot. Der Kapitän hatte ein scharfes Auge und wir konnten die Tiere aus der Nähe beobachten. Wir sahen Reiher und Echsen, auch eine Affenfamilie und Faultiere, die gerade am Fressen waren. Später ging es in den Cahuita Nationalpark, eine Fahrt von etwa 45 min. durch das grüne Costa Rica. Die Flora und Fauna waren wirklich spannend. Der Guide erklärte uns viele Dinge entlang des Weges parallel zum Strand. Auch hier konnten wir Faultiere entdecken, verschiedene Affen und Waschbären fotografieren. Die kühle Meeresbrise war in dem heißen Klima angenehm. Pünktlich wurden wir dann wieder am Hafeneingang abgesetzt und nahmen viele schöne Erinnerungen von Puerto Limon und Costa Rica mit.

  • Auf unserer Kreuzfahrt mit der Celebrity machten wir Mitte November in Puerto Limon Halt. Unser Landausflug mit Red Frog Tours war einer der schönsten unserer Reise, wir hatten "Tortuguero Kanäle und Cahuita Nationalpark" gebucht. Die Touren finden auf Deutsch statt. Es ist ein sehr zuverlässiger Anbieter, der viele Jahre mit den Schiffen tätig ist. Gleich morgens machten wir eine Bootsfahrt auf den Tortuguero Kanälen, als es noch angenehm ruhig war. Besonders die Faultiere gefielen uns, es machte Spaß die Tiere aus der Nähe fotografieren zu können. Es gab auch Leguane und kleine grüne Echsen sowie viele Vögel. Um die Mittagszeit machten wir eine Pause an einem Obstsstand und probierten reife Mangos, Ananas und Bananen. An einer Bananenplantage erklärte unser Reiseleiter uns, wie diese Pflanzen angebaut und geerntet werden. Betreten ist wegen der toxischen Pestizide aber untersagt. Den Nachmittag verbrachten wir im Cahuita Nationalpark. Wir gingen langsam einen sandigen Weg, der parallel zum Strand verläuft. Ein leichter Wind vom Meer machte das heiße und feuchte Klima erträglich, mit Stechmücken gab es kein Problem. Wo immer es etwas zum Sehen gab, blieben wir mit unserem Guide stehen. Ingwerpflanzen mit intensiv roten Blüten, Kapuzineraffen, die in den Bäumen herum kletterten, ein Baum mit ausgewachsenen großen Leguanen, ein grüner Papagei und viele andere informative Details erfuhren wir während unseres Spazierganges. Nach knapp 1,5 km gibt es eine sichere Badestelle, dort machten wir eine Pause und schlenderten danach am Strand zum Dorf. Dann fuhren wir zurück zum Hafen, wo wir mit genug Reservezeit wieder sicher an Board waren. Die Gruppengröße war mit 8 Personen klein und sehr angenehm. Es war ein super Tag, diesen Tour Anbieter empfehlen wir gerne weiter.

  • Wir waren mit der Mein Schiff in Puerto Limon und hatten bei Red Frog Tours den Ausflug 3 gebucht. http://www.redfrogtours.de/puerto-limon.html
    Dies ist eine kleine Agentur, welche Landausflüge auf Deutsch anbietet. Wir waren eine entspannte Gruppe von 14 Personen. Es war ein sehr informativer und gut organisierter Tag.


    Morgens ging es zuerst nach Veraguas Rainforest, das liegt in den Bergen und bietet eine Regenwald Seilbahn. Zusammen mit unserem Naturführer entdeckten wir viele spannende Pflanzen, Tiere und Insekten. Zwischendurch sorgte ein kleiner Regenschauer für Abkühlung. Weitere Stationen waren Frösche, Colibris, Schmetterlinge und Reptilien. Alles heimische Arten, die dort in den Wäldern leben.


    Nachmittags ging es dann auf die Tortuguero Kanäle mit einer Bootsfahrt in den Mangroven, wo wir auch noch Brüllaffen und Faultiere fotografieren konnten.
    Der Anbieter legt Wert auf Sicherheit, es gibt nur wenig Bargeld in den Kleinbussen. Bei den Nachrichten über Costa Rica auch besser so. Während der Fahrt erfuhren wir viel über Land und Leute, Wirtschaft und Kultur. Zwischendurch gab es Mangosaft und leckere Kakaobohnen zum Probieren. Wir waren rundum zufrieden und hatten einen wirklich schönen Tag.

  • Wir haben am 3.3. 2019 den Ausflug Nr. 3 - Veraguas Rainforest und Tortuguero Kanäle gemacht.

    Den Worten und Beschreibungen von "petac" können wir uns nur anschließen.

    Toller Ausflug mit netter deutscher Reiseleitung. Waren nur eine Kleingruppe von 8 Personen.

    Bei den Kanälen haben wir dann noch Gaby mit ihrer Gruppe getroffen.

    Auch wenn der Ausflug etwas teurer war - lohnenswert.


    Achtung: der Hinweis in der Ausflugsbroschüre von TUI betreffend Ausflugsbuchung können wir nur unterstreichen. Also entweder Reedereiausflug oder über örtlichen Anbieter.
    Einfach nur vom Schiff ist keine Alternative

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Puerto Limon

„Puerto Puerto Limon ist eine Hafenstadt, an der karibischen Küste Costa Rigas. Neben dem Tourismus kommen die größten Einnahmen der etwa 100.000 aus dem Hafen und die umliegenden Bananenplantagen. Weitere Einnahmen stammen aus dem Tortugerokanal, der hier seinen Anfang nimmt und sich bis nach Nicaragua erstreckt. Für karibische Verhältnisse ist Puerto Limon für karibische Verhältnisse eine recht junge Stadt. Dennoch hat sie sich seit ihrer Gründung schnell zu einer Großstadt entwickelt, die reich an Sehenswürdigkeiten ist und sich durch Ausflüge entdecken lassen.

Wer sich für tropische Pflanzen- und Tierwelt interessiert, sollte unbedingt einen Landausflug zum Costa Rica Wildlife Sanctuary unternehmen. Dabei handelt es sich um eine Tierstadtion, in der kranke und verletzte Wildtiere gepflegt und wieder in die Freiheit entlassen werden. Bei kaum einer anderen Gelegenheit wird man den Tieren näherkommen. Die Stadtion finanziert sich durch Führungen und Spenden wodurch man zum Unterhalt einen Beitrag leisten kann.

Die Catedral Sagrado Corazón de Jesús wenige Minuten vom Hafen entfernt hat von Aussen eine moderne Architektur. Spektakulär ist allerdings das Farbenspiel in den riesigen Fenstern, das man am besten vom Inneren der Kirche betrachtet. Das The Buttercup Center ist ein weiteres Tierhospital, das sich zum Teil auf eigene Faust erkunden lässt. Das Center hat sich heimische Faultiere spezialisiert, die amüsant anzusehen sind und für ein Lächeln sorgen werden.