Tromsö mit Bus und zu Fuß

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Wir waren im August mit der MSC Meraviglia in Tromsö. Leider ist der Anleger sehr weit außerhalb der Stadt. Aber vom Schiff aus war schon die Hauptstraße und auch eine Bushaltestelle zu sehen. Hier ist jedoch ganz wichtig, das man vorher Bargeld hat. Im Bus kann man nur so bezahlen. Wir hatten keins und mussten somit zu erst in das Krankenhaus, großer brauner Komplex auf der anderen Seite am Berg, hier gibt es in der Empfangshalle einen Geldautomaten. (Und an der Tankstelle bekommt man kein Geld)
    Zurück zur Bushaltestelle, hier fährt die Linie 42 direkt in die Stadt. Die Butickets sind Zeittickets, d.h. man kann umsteigen und weiterfahren bis die Zeit (steht auf dem Ticket) abgelaufen ist. Preis Erwachsener 50,00 NOK, Kind 25,00 NOK. Eine Taxifahrt soll wohl nicht teurer sein, also empfehle ich hier vorher nachzufragen.

    Natürlich gab es auch einen Busshuttel vom Schiff: 20,00 EUR pro Person. :thumbdown:

    Wir waren dann in der Stadt alles zu Fuß unterwegs, was auch auf Grund der Größe kein Problem darstellte. Besuch im Polarmuseum, Familienticket 280,00 NOK.

    Mit dem Bus sind wir dann über die große Brücke auf die andere Seite. Hier die Eiskathetrale Eintritt ab 12 Jahre 50,00 NOK. Sehr empfehlenswert. Zu Fuß ging es dann weiter zum Hausberg. Mit der Gondel Fjellheisen sind wir hoch gefahren. Wunderschöner Blick über ganz Tromsö (wenn das Wetter mitspielt). Zurück dann wieder mit dem Bus, dieser fährt nicht weit von der Gondel ab, in die Stadt und umsteigen zurück zum Schiff. Man kann aber auch über die Brücke laufen.

    Wir hatten Landgang von 9,00 bis 18,30 Uhr und keinerlei Zeitprobleme.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Tromsö

344 Kilometer hinter dem nördlichen Polarkreis, also bereits in der Arktis liegt die norwegische Stadt Tromsö. Mit rund 75.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt im Norden von Norwegen und die achtgrößte des Landes selbst. Größter und wichtigster Arbeitgeber ist die Universitätsklinik.

Mit einer Seilbahn kommt man auf eigene Faust auf den Hausberg der Stadt, den Storstein. Vom Gipfel hat man einen sensationellen Blick über den Fjord, die Stadt sowie Inseln und Berge rund um Tromsö. Wenn man bei einem Landausflug mehr über die Arktis erfahren möchte, lohnen sich Ausflüge in die Erlebniszentrum Polaria. Hier erfährt man allerlei Wissenswertes über die Arktis und die Barentssee. Das Freiluftmuseum Skansen ist eine Festung und das einzige noch sichtbare Bauwerk aus dem Mittelalter. Neben der Festung selbst beherbergt das Museum verschiedene Gebäude aus den unterschiedlichen Jahrhunderten. In der ehemaligen Zollstation, die sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, ist heute das Polarmuseum eingerichtet. Hier wird über alles informiert, was mit der Arktis und deren Entdeckung verbunden und auf der Kreuzfahrt fühlt mit sich selbst auch als Entdecker.

Die wohl schönste Sehenswürdigkeit von Tromsö findet man nicht auf dem Boden, sondern am Himmel. Von September bis März leuchten kann man die Nordlichter beobachten, die ein spektakuläres Naturschauspiel bieten.