Lanzarote - Gran Tour

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Wir waren im Dezember 2018 auf Insel-Hotel-Pauschalurlaub auf Lanzarote, also nicht mit dem Schiff.


    Da aber viele Ausflugsanbieter die Gran Tour mit gleichen/ähnlichen Inhalten anbieten, wie wir sie vor Ort bei einem lokalen Anbieter für 48 Euro/Person inkl. Eintritte (exkl.. Mittagessen, optional zzgl. Kamelritt für 8 Euro / Person) gebucht haben ,

    denke ich, dass es o,k. Ist, wenn ich Euch hier diesen Teil aus meinem Reisebericht hineinkopier, oder Domi ?


    Gran Tour


    1. kurzer Stop in Yaiza

    2. Stop an der Grünen Lagune von El Golfo

    3. Fahrt an den Los Hervideros und Salinas del Janubio vorbei (Foto aus dem Bus heraus möglich)

    4. Fahrt in den Nationalpark Timanfaya, Stop zum optionalen Kamelritt (40 Minuten)

    5. Stop am „Islote de Hilaro“ mit Vorführung 3 verblüffender Experimente mit der dort vorhandenen Erdwärme

    6. 40 minütige Reisebusfahrt durch die einzigartige Vulkanlandschaft der Montanas del Fuego (Feuerberge)

    7. Fahrt durch das Weinanbaugebiet „La Geria“ mit Weinprobe und optionalem Mittagsbuffet

    8. Stop am höchsten Aussichtspunkt der Insel „Penas del Cache“ (671 m)

    9. Fahrt durch das „Tal der 1000 Palmem“ Haria

    10. Besuch des „Jameos del Aqua“


    Zum Sitzplatz im Bus lest im nächsten Beitrag.




    1. kurzer Stop in/an einem Restaurant in Yaiza zum Kaffetrinken, WC-Gang ...:

    Die Lage des Restaurants war ganz nett - gegenüber geht eine "Steintreppe" hinauf (ins Nichts ...), aber schöner Ausblick:


    34875041oa.jpg



    34881247se.jpg


    34881249mz.jpg




    2. Stop an der Grünen Lagune von El Golfo


    34875042mz.jpg


    34881253ee.jpg


    34881257yn.jpg


    34881260st.jpg


    34881263ts.jpg


    34881267dv.jpg




    34875043vq.jpg



    mit Schattenselfies ....: ... wir sind das Paar ...:

    34875044ss.jpg


    34875045ep.jpg


    34875047mi.jpg




    34875048ko.jpg


    34881270ge.jpg




    34881273hg.jpg





    3. Fahrt an den Los Hervideros vorbei ... und an den Salinas del Janubio vorbei (Fotos nur aus dem Bus heraus möglich)



    34875049xs.jpg




    34875050dk.jpg




    34881274pp.jpg


    34881278ys.jpg


    34881280ml.jpg


    34881282tt.jpg





    4. Fahrt in den Nationalpark Timanfaya, Stop zum optionalen Kamelritt (40 Minuten):



    34875051ed.jpg





    34875052rs.jpg


    Hier ist ein 40minütiger Auftenthalt, um den optionalen Kamelritt zu machen. Hier befindet sich auch eine ganz kleine Ausstellung (Museum genannt ...). Wir haben uns gegen den Kamelritt entschieden und uns 30 Minuten gelangweilt ... Hier kann man nur die Vulkane fotografieren, durch die Gegend laufen geht HIER nicht, dies ist nur den Kamelen (den Tieren!) erlaubt !!! Aber die Landschaft ist schon schöööön:


    34875053zc.jpg


    34875054je.jpg



    34881283ur.jpg


    34881287ho.jpg



    34881285fi.jpg






    34875055fu.jpg



    Weiterfahrt durch die Vulkanlandschaft ....:


    34875056er.jpg


    34875057dw.jpg



    34881464qk.jpg




    34881288mc.jpg


    34881291sq.jpg






    5. Stop am „Islote de Hilaro“ mit Vorführung 3 verblüffender Experimente mit der dort vorhandenen Erdwärme



    Um in die Feuerberge/Vulkanlandschaft/zum Islote de Hilaro zu gelangen, muss man sehr weit vorher an einer Einfahrt den Eintritt bezahlen.



    34881461ba.jpg



    Hier hat man einen seeeehr grossen Vorteil, wenn man mit Taxi oder Reisebus (und nicht mit Leihwagen) unterwegs ist.

    Denn: Von dem "Eintrittszahlplatz" bis zu den eigentlichen Feuerbergen und den Islote de Hilaro ist es noch ein gaaanz langer Weg! Diese Straße ist zweispurig (d.h. 1 Spur hin, eine Spur zurück), ABER: es gibt Personal, dass sich über Funk verständigt und dadurch die "Gegenfahrbahn sperrt", so dass dann Taxen und Reisebusse die wartenden Autos auf der anderen Spur ÜBERHOLEN dürfen !!! Keine Ahnung, wie lange die Leihwagen für die lange Fahrt benötigt haben .... es dürfte mindestens 1 Stunde gewesen sein ....


    Am Islote de Hilaro war ausreichend Zeit, die Vorführungen zu sehen, das Restaurant zu besichtigen und Landschaftsfotos zu machen:



    34875076be.jpg


    34875077zb.jpg




    34881466wv.jpg







    34875058wn.jpg


    34875059gs.jpg


    34875060pp.jpg




    34881295zv.jpg




    34881469ot.jpg



    34875064ln.jpg



    34881297wu.jpg


    34881298xi.jpg







    6. 40 minütige Reisebusfahrt durch die einzigartige Vulkanlandschaft der Montanas del Fuego (Feuerberge)



    Hier zeigt sich der große Vorteil, wenn man mit einem Reisebus unterwegs ist. Zumindest unser Fahrer hatte die Erlaubnis SELBER mit uns durch die Landschaft zu fahren. Fährt man individuell z.B. mit einem Mietwagen dorthin, muss man in einen Bus umsteigen, der dann durch die Landschaft fährt. Soviel ich weiß, ist diese Tour aber in dem Preis, den man am Anfang zahlt, inbegriffen!


    34875065hn.jpg


    34875066ai.jpg


    34875067ud.jpg


    34875068qj.jpg


    34875069kc.jpg


    34875070ox.jpg


    34875071sw.jpg


    34875072ri.jpg


    34875073uf.jpg


    34875074zz.jpg


    34875075xc.jpg




    34875078no.jpg


    Hier sieht man die "wartenden und schleichenden" Autoschlangen .....:


    34875080jb.jpg



    Die Fahrt durch die Feuerberge ist einmalig beeindruckend !!! Ich kann sie nur empfehlen !!!! Und: Das Lavagestein hat wirklich diese unterschiedlichsten Farben, Formationen und zum Teil "Begrünung" !!!



    Weiter geht’s im nächsten Beitrag!



  • Fortsetzung: Gran Tour :


    7. Fahrt durch das Weinanbaugebiet „La Geria“ mit Weinprobe und optionalem Mittagsbuffet


    34881688dg.jpg


    und JA !!! : Hier wird der Wein so angebaut!!!


    34881689xd.jpg


    34881700kh.jpg


    34881701na.jpg


    34881705ug.jpg


    34881692vf.jpg


    34881693yn.jpg

    Die Weinprobe bestand aber "nur" aus einem ganz kleinen Schlückchen aus einem Gläschen ... 1 x der ganz süsse Wein, 1 x der angeblich nicht ganz so süsse .... Hier war auch die Möglichkeit, das Mittagessen in Form eines Buffets zu sich zu nehmen (Aufpreis 8 Euro inkl. Getränke). Da ich essensmäßig aber etwas empfindlich bin, hatten wir uns etwas Obst mitgenommen und haben die Zeit in der Sonne verbracht, im daneben liegenden kleinen Handwerksshop umgesehen (sehr schöne auch günstige Sachen!) und ein paar Fotos gemacht!


    34881694di.jpg


    34881695ms.jpg


    34881706xb.jpg



    Ich weiß ... Eigenlob stinkt ...., ABER: Sind die folgenden Fotos von den Spiegelungen IN den Flaschen nicht genial ??? !!!


    34881696gj.jpg


    34881698hu.jpg


    34881699kn.jpg


    8. Stop am höchsten Aussichtspunkt der Insel „Penas del Cache“ (671 m)


    34881707jj.jpg


    34881708wy.jpg


    34881709rb.jpg


    34881710sr.jpg




    9. Fahrt durch das „Tal der 1000 Palmem“ Haria


    Irgendwie habe ich es durch die vielen Serpentinen, die hier hinuntern führen, nicht geschafft, ein Foto von Haria und den Palmen zu machen. Aber auf den beiden folgenden Bildern sieht man, dass Lanzarote auch grün ist / sein kann, wenn es lt. Reiseleiter vor ein paar Wochen etwas geregnet hat.


    Bei dieser Tour wurde nur durch Haria durch gefahren ohne Stop. Bei meinem Ausflug am nächsten Tag (Cesar Manrique) haben wir, obwohl nicht im Flyer beschrieben, hier eine Pause eingelegt. Fotos hierzu siehe in der Ausflugsbeschreibung vom nächsten Tag. Aber auch dort, habe ich es irgendwie nicht geschafft, an dieser Stelle hier (Serpentinen) ein Foto auf Haria und die Palmen zu machen ....


    34881702cs.jpg


    34881703dd.jpg




    10. Besuch des „Jameos del Aqua“ von Cesar Manrique



    Hierbei handelt es sich um eine der Hauptattraktionen von Lanzarote: Eine durch Vulkangestein entstandene Grotte, die von Cesar Manrique entdeckt und künstlerisch gestaltet wurde.



    Obwohl hier eine Reisegruppe nach der anderen "durchgeschleust" wird, war es eine ganz tolle mystische (?), ruhige, andächtige, chillige Stimmung !!! Irgendwie waren alle voller Begeisterung sprachlos ! So auch ich ! Ich fand es einmalig schön!



    Wenn man nicht in einer Gruppe unterwegs ist, ist es sicher toll, wenn man sich hier in dem Restaurant/Cafe ein Getränk oder einen Snack ordert .... Die Stimung ist einmalig, dazu das Vogelgezwitscher!



    Unser Reiseleiter hat uns bereits im Bus erklärt, welchen Weg / wie man am besten durch die Grotte geht:



    Erst die Treppe hinunter, am Anfang der Lagune findet man zu tausenden die Albino-Krebse, die es auf der ganzen Welt nur HIER gibt!, rechts an der Lagune durch die Grotte weitergehen (hier ist etwas Vorsicht geboten, da nicht überall ein Schutzgeländer ist - der Weg ist aber breit genug - aber bitte (kleine) Kinder NICHT alleine laufen lassen!), am Ende der Lagune gibt es dann linksseitig noch eine (nicht bewirtschaftete) Bar aus Vulkanhockern und auch von den Pflanzen her noch schönes zu sehen .... Ist man dann aus der Grotte raus, sieht man schon den großen, künstlich angelegten Pool - nur anschauen, NICHT drin baden! Dann SOLLTE/MUSS man an dem ganzen Pool entlang gehen (also noch nicht die seitlichen Treppen hinauf), denn am anderen Ende des Pools ist dann eine Glastür, die in den "Akustikraum" führt, unbedingt anschauen und den Klängen lauschen sowie evtl. ein Selfie "in" dem Spiegel machen, der sich "rückseitigf" befindet ?!

    Wenn man dieses Erlebnis auf sich hat wirken lassen, wieder hinaus gehen und ERST DANN die seitlichen Treppen hinauf nehmen !!!



    Vielleicht noch ein Tip: Uwe und ich haben uns recht lange am Pool (dort) aufgehalten, so dass unsere Reisegruppe schon wieder die Treppe rauf war und wir noch unten am Pool. So konnten wir noch Fotos mit wesentlich weniger Leuten schiessen und waren aber trotzdem rechtzeitig am Bus. Vielleicht gelingt Euch das auch?



    So, aber nun die Fotos:



    Auch hier sieht man, dass Lanzarote auch grün ist! Direkt hier befindet sich die Lava-Grotte:



    34882321pr.jpg


    34882322rl.jpg


    34882323zd.jpg


    34882324rt.jpg


    Hier gehts die Treppe hinunter in die Grotte (linkerhand das Restaurant):


    34882325cd.jpg



    Diese Vögelchen hatten einen sehr schönen Gesang ... Wer weiß, wie die Vögel heißen ??



    34882326pb.jpg


    34882327al.jpg


    34882329mx.jpg


    Hier schaut man dann auf/in die Lagune und sieht hinten wieder den Ausgang ....:


    34882331jt.jpg


    rechts an der Lagune entlang laufen ....:


    34882332ou.jpg


    34882333ql.jpg


    34882334sz.jpg



    HIer die weißen Krebse ...., sie liessen sich leider nicht "scharf" aufnehmen ... Hier (am Anfang der Lagune) sind hunderte davon:


    34882335km.jpg



    Hier der Blick vo der Lagune hinaus ....:


    34882336qr.jpg


    Hier noch ein paar Sitzplätze am Ende der Lagune:


    34882337ab.jpg



    Hier die nicht bewirtschaftete Bar - die Barhocker sind aus Vulkangestein:


    34882338dn.jpg



    Hier ein Blick von oben: Unter dem orangenen Segel befindet sich der Ausgang der Lagune ... rechts dann der künstlich angelegte Pool:



    34882339vi.jpg


    Poolblick .... von allen Seiten, weil er so fotogen ist ....:


    34882340cc.jpg


    34882341ai.jpg


    Bei obigem Foto befindet sich "im Rücken" der Eingang in das "Auditorium - Konzertraum":


    34883044ey.jpg




    34882342xw.jpg


    34882343mg.jpg


    Noch einmal ein Foto von oben (wenn man die seitlichen Treppen hinauf gegangen ist und zurück-/hinunterschaut):


    34882344sd.jpg


    34882345go.jpg


    34882346gc.jpg


    Mit diesem letzten Ausflugsprogrammpunkt war die sehr schöne Gran Tour leider zu Ende. Auf der Rückfahrt dunkelte es auch schon und wir fuhren noch etliche Hotels an, um Mitreisende "nach Hause" zu bringen .... Diese lange "Hotel-Absetz-Tour" war aber sicher der Tatsache geschuldet, dass die Dienstagsfahrt (auch an diesem Tag wird die Tour ja angeboten) aufgrund des Feiertages ausgefallen war ....


    Wir können die Tour auf jeden Fall JEDEM weiterempfehlen ! Gaaanz viele tolle Programmpunkte an einem Tag !!! Und: Das Lächeln in den Augen des Partners sagt einem auch hier: ALLES richtig gemacht !!!!




    Und wer von Euch war am 27.12.2018 auf der Kanaren Cruise von MEIN SCHIFF mit der neuen Mein Schiff 1 ???


    Wir haben Euch erwischt !!! Als wir von unserem Reisebus an unserer Hotelhaltestelle rausgelassen wurden, entdeckten wir am Horizont zwei Kreuzfahrtschiffe ! Eins fuhr in Richtung Arrecife, das andere mit einem TUI-Zeichen am Schornstein (daran haben wir es erkannt!) entfernte sich von Arrecife! Leider sind uns auf die schnelle keine besseren Fotos gelungen .....: Aber vielleicht erkennt sich ja ein Fori ??? - *sehnsucht**spaß*


    34882347xz.jpg


    34882349na.jpg

  • Domi

    Hat das Label Lokaler Anbieter hinzugefügt
  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Arrecife Ausflüge auf eigene Faust

Arrecife Arrecife ist die Hauptstadt der Kanareninsel Lanzarote. Ihr maritimes Ambiente und die sonnige Strandpromenade laden zu einem Landgang ein. Die Stadt ist leicht auf eigene Faust zu erkunden und hat viele Sehenswürdigkeiten wie die Festung San Gabriel oder den Stadthafen Charco de San Gines, eine blaue Lagune gesäumt von weißen Fischerhäuschen. Ergänzt wird das malerische Gesamtbild durch Arrecifes gelbe Strände wie dem Playa del Reducto. Steht man am Strand und blickt auf die Promenade hinauf, fühlt man regelrecht den Flair des urspünglichen Fischstädtchens.

Lanzarote ist mit seinen 845 Quadratkilometern überschaubar und die Entfernungen sind dementsprechend auch nicht allzu weit. Viele sehenswerte Orte sind durch kurze Ausflüge erreichbar. Der Nationalpark Timanfaya mit seinen beeindruckenden Feuerbergen und Lavafeldern ist ein beliebtes Ausflugsziel unweit der Hauptstadt. Der Nationalpark bedeckt knapp ein Viertel der Insel mit seinen steilen Lavahängen und tiefen Kratern. Die Vulkanausbrüche endeten 1824 und das Gebiet mit seinen bizarren Lavaformungen hat sich seitdem kaum mehr verändert, als sei die Zeit stehen geblieben. Das Herz des Nationalparks darf nur unter geleiteter Führung besichtigt werden, doch fahren hierzu regelmäßig Busse durch die imposante Vulkanlandschaft. An dem Aussichtspunkt Islote de Hilario soll die Erdoberfläche sogar so heiß sein, dass Wasser in sekundenschnell zu kochen beginnt.