Mit Tuskany Bus nach Pisa, Florenz oder Lucca

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Im Forum findest du zu jedem Hafen eine eigenen Kategorie. So bleibt alles übersichtlich und du findest schnell alle Ausflugstipps und Informationen zu einem Hafen.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren. Natürlich kostenlos!
  • Im Februar / März 2018 waren wir mit der Perla unterwegs. So kamen wir auch nach Livorno.

    Nach einem Schneeeinbruch war es recht frisch.... Um zum schiefen Turm von Pisa zu kommen,

    sind wir mit dem kostenfreien Terminal-Bus aus dem Hafen raus gefahren. An der Haltestelle, wo man raus gelassen wurde,

    kam dann der grüne Tuskany-Bus angefahren, den ich zuvor reservierte (man kann auch direkt Tickets online

    buchen (http://www.tuscanybus.com/pisa/) , aber mit zwei kleinen Kindern war mir das zu vage und ich durfte

    auch nur reservieren; musste dann ca. 1 Stunde eher da sein bevor es mit dem Tuskany-Bus Richtung Pisa los ging.

    Dort sind wir dann bisschen umher gewandert. Wenn ich mich recht entsinne, ist dort auch Mc Donalds gewesen.)


    Die Fahrt (hin UND zurück) kostete für Erwachsene nur 15 € (jetzt wohl 17 €) und für die Kids 10 € pro Kopf.


    Man wurde dann zum Busbahnhof von Pisa gebracht, an dem auch die Busse der Kreuzfahrtschiffe halten.

    Unterwegs konnte man schon einen Blick auf den Turm werfen (unterwegs ist man ca. 40 min).


    Der Weg zum Schiefen Turm selber war einfach zu finden; zumal man sich je nach dem auch an den

    Reisegruppen orientieren kann. Fußweg würde ich jetzt aus der Erinnerung heraus auf 20 min tippen.


    Vor der Mauer zum Schiefen Turm kann man unzählige Souvenirs kaufen - McDonalds für einen Snack oder

    einfach nur für ein kühles (in unserem Fall warmes) Getränk ist auch hier direkt vor dem Durchgang zum Schiefen Turm.


    Vor Ort hat man ca. 2:20 Std. Zeit; dann sollte man wieder am Bus auf dem Busbahnhof stehen.


    Alles lief reibungslos und daher ist Tuskany Bus nur zu empfehlen!!!

    Schaut online rein - man kann auch andere Trips buchen: Florence - Pisa oder Lucca - Pisa

  • Domi

    Hat das Label Lokaler Anbieter hinzugefügt
  • Domi

    Hat den Titel des Themas von „mit Tuskany Bus nach Pisa (oder auch Florenz oder Lucca)“ zu „Mit Tuskany Bus nach Pisa, Florenz oder Lucca“ geändert.
  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Livorno

Livorno Etwas südlich von Pisa und westlich von Florenz liegt das weniger bekannte, aber doch sehr sehenswerte Livorno. Die Hafenstadt an der norditalienischen Mittelmeerküste ist auch Haltepunkt verschiedener Kreuzfahrten, und kann auf eigene Faust gut bei einem Landgang erkundet werden.

Schon die Römer siedelten in Livorno, im Mittelalter wechselte das Hafenstädtchen häufiger die Zugehörigkeit zwischen Franzosen, Pisanern, Geneuesern und Florentinern. Letztgenannte behielten letztlich die Stadt und bauten sie schachbrettförmig aus, inklusive einer wehrhaften Stadtbefestigung. Dieses alte Stadtbild spiegelt sich heute noch wieder.

Livorno selbst ist eine Stadt mit vielen kleinen Sehenswürdigkeiten, als etwa einer Hauptattraktion wie dem Schiefen Turm in Pisa oder dem Kolosseum in Rom. Ausflüge können in das alt-ehrwürdige Hafenviertel oder zu verschiedenen Festungsanlagen führen. Lohnend ist auch der Besuch eines Restaurants mit lokalen Speisen wie dem Fischeintopf Cacciucco oder dem Gemüsegericht Bordatino.

Bekannt ist Livorno außerdem für seine Gastfreundschaft und Toleranz. Dieser Ruf ist historisch gewachsen: Die Florentiner erließen im frühen 17. Jahrhundert verschiedene Toleranzgesetze, die "Costituzione Livornina". Infolge dessen siedelten verschiedene Einwanderergruppen aus Europa und dem Orient an, inklusiver ihrer Gepflogenheiten und ihrer Religion.