Marseille

Landausflüge auf eigene Faust im Hafen Marseille ✓ Tipps für Kreuzfahrt Ausflüge ✓ Reiseberichte ✓ für AIDA, Mein Schiff, MSC

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
    1. [Vorstellungsthread] Willkommen alle neuen Mitglieder 1,3k

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      1,3k
      Zugriffe
      515k
      1,3k
    3. Domi

    1. Wohin geht eure nächste Reise? 323

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      323
      Zugriffe
      212k
      323
    3. Beekeeper

    1. Marseille Ausflüge 5

      • Domi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      20k
      5
    3. Claudia C

    1. Hafeninfo Marseille 1

      • kiwiking
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      9k
      1
    3. db+bb

    1. Bimmelbahn - Le petit train - Marseille 13

      • Lisi69
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      14k
      13
    3. DerFrolic

    1. Hafen in die Stadt Marseille 30

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      51k
      30
    3. Domi

    1. Notre-Dame de la Garde mit dem Bus 60 2

      • kiwiking
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      2k
      2
    3. Domi

    1. Chateau d'If - Auf den Spuren des Graf von Monte Christo 3

      • Wehrli
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      7k
      3
    3. Mollek

    1. Tagesprogramm mit Geheimtipp

      • Claudia Konditor
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      9,5k
    1. Hop-On Hop-Off Bus Marseille 2

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      16k
      2
    3. webbi

    1. Stadtspaziergang Marseille 3

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      12k
      3
    3. Anja B.

    1. Ausflug nach Aix-en 5

      • gawi
      • gawi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      9k
      5
    3. sunny81_de

    1. Mietwagen Marseille

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      4,1k
    1. Strand Marseille

      • Domi
      • Domi
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      7,2k
    1. Notre-Dame de la Garde mit der Bimmelbahn 4

      • Hagen S.
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      13k
      4
    3. Detlef Hahn

    1. Frioul Inseln

      • Marco
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      3,5k

Marseille

„Marseille“ Kaum eine französische Stadt wurde und wird so häufig besungen wie Marseille. Als Hafenstadt am Mittelmeer ist Marseille nicht nur ein wichtiger französischer Wirtschaftsstandort und Umschlagplatz, sondern auch Anlaufpunkt diverser Kreuzfahrtschiffe. Bei einem Ausflug in die Stadt haben Passagiere gleich mehrere, sehenswerte Anlaufstellen.

Ziele, die auf eigene Faust erkundet werden können, sind vornehmliche historische Bauwerke. Das Wahrzeichen der Stadt ist die auf einem Fels errichtete Notre-Dame de la Garde. Die Marseilles nennen ihr Wahrzeichen mit der berühmten Aussichtsplattform auch liebevoll "La Bonne Mère" - "die gute Mutter". Die heutige Kathedrale von Marseille wurde, wie die Notre-Dame de la Garde auch, im 19. Jahrhundert gebaut.

Der alte Hafen, Vieux Port, war von der Antike bis in das 19. Jahrhundert ein florierender Hafen für den Seehandel. Heute ist dieser kulturelles Zentrum der Stadt, nicht wenigen Filmen diente der Hafen schon als Drehort und Touristen für Ausflüge.

Sportlich steht Marseille mit dem Fußballclub "Olympique Marseille" mit beiden Beinen fest in der französischen Liga. Das für die Fußball-Europameisterschaft 2016 umgebaute Stadion "Stade Vélodrome" ist das größte Stadion Frankreichs, welches einen Verein beherbergt.

Bei einer Kreuzfahrt im Mittelmeer wird man mit ziemlicher Sicherheit auch Marseille anlaufen. Schließlich ist die Stadt an der Côte d'Azur nicht nur die größte Hafenstadt Frankreichs, sondern auch die zweitälteste Stadt des Landes. Seit mehr als 2.600 Jahren ist die Stadt am Mittelmeer ein Zentrum der Seefahrt und damit auch des Handels. Gegründet wurde Marseille zwischen 620 und 600 v. Chr. durch griechische Händler. Die noch kleine Siedlung profitierte durch ihre geschützte Lage inmitten einer rauen und gefährlichen Küste. In den folgenden Jahrtausenden fiel die Stadt immer wieder neuen Herrschern zu. So gehörte Marseille mal zum Römischen Reich und Mal zu Niederburgund. Seit 1481 gehört die Stadt zu Frankreich. Der Aufstieg zur bedeutenden Hafenstadt und Metropole begann im 19. Jahrhundert. Gründe dafür waren unter anderem die Kolonialpolitik Frankreichs sowie die Eröffnung des Suezkanals. Heute leben rund 860.000 Menschen in der Stadt, deren wichtigsten Industriezweige der Fahrzeug-, Maschinen-, Metall- und Nahrungsmittelindustrie sind. Natürlich spielen auch die Häfen in und um Marseille weiterhin eine große wirtschaftliche Rolle. Bei einem Landausflug taucht man in die fast 3.000-jährige Geschichte von Marseille ein.

Die Kreuzfahrthäfen von Marseille
Drei Häfen befinden sich in und um Marseille herum. Der alte Hafen "Vieux Port" liegt im Zentrum der Stadt und ist heute Teil des Vergnügungsviertels. Die beiden Kreuzfahrthäfen "Port de la Joilette" und "Grand Port Maritime de Marseille" liegen ein paar Kilometer außerhalb von Marseille. Welchen der beiden Häfen man anläuft, richtet sich nach der Größe der Kreuzfahrtschiffe. Schiffe mit einer Länge von maximal 200 Metern machen in dem kleineren Hafen "Port de la Joilette" fest. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, sodass man die Stadt bei einem Landausflug auf eigene Faustund zu Fuß erkunden kann. Große Schiffe steuern dagegen die Liegeplätze des "Grand Port Maritime de Marseille" an. Dieser befindet sich etwa 7 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und bietet Platz für sechs Kreuzfahrtschiffe. Der im Industriehafen gelegene Kreuzfahrthafen besitzt vier große und zwei etwas kleiner Terminals. Diese bieten mit Fremdenverkehrsbüro, Geldautomaten und Check-in-Schaltern alle für Besucher der Stadt wichtigen Anlaufstellen. Einen ersten Eindruck über die Kultur und kulinarischen Spezialitäten der Region kann man sich an verschiedenen Imbissständen und dem provenzalischen Markt holen. 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Marseille
Aufgrund der langen und wechselvollen Geschichte der Stadt sind Ausflüge nach Marseille immer auch eine Reise in die Vergangenheit. Gleichzeitig macht die Moderne einen großen Reiz der Stadt aus. Auf diese Weise kann man während einer Kreuzfahrt Ausflüge unternehmen, die immer wieder spannend sind und neue Seiten von Marseille zeigen.

Vieux Port
Der alte Hafen Vieux Port bietet mit den Jachten und Fischerbooten nicht nur einen malerischen Anblick. Er bildet auch den Mittelpunkt des heutigen Stadtzentrums. Um den Hafen haben sich viele kleine Cafés und Restaurants angesiedelt, die zum Verweilen einladen. Aber auch die Museen Musée de la Marine et de l'Économie de Marseille, Musée des Docks Romains und das Musée d'Histoire de Marseille sind hier zu finden und sind Ziel vieler Landausflüge. Gleichzeitig ist der alte Hafen der ideale Startpunkt für Ausflüge in den ältesten Teil der Stadt.

Quartier du Panier
Im Quartier du Panier, nördlich vom Vieux Port befindet sich der älteste Teil von Marseille. Der Grundriss des Viertels stammt zum größten Teil noch aus der Zeit der Griechen, ist also rund 2.000 Jahre alt. Die Häuser wurden einfach auf den Grundmauern älterer Häuser gebaut und stammen zum Teil noch aus dem 16. und 17. Jahrhundert.


Notre-Dame de la Garde
Südlich des Hafens findet man ein weiteres Wahrzeichen von Marseille - die Kathedrale Notre-Dame de la Garde. Diese wurde von 1853 bis 1864 im neobyzantinischen Stil errichtet. Neben einer der weltweit größten Sammlung an Votivbildern hat man von den Aussichtsplattformen einen großartigen Blick über die Stadt.

Château d'If
Bereits bei der Einfahrt in den Hafen wird man von einem der Wahrzeichen Marseilles empfangen. Eine Seemeile vor der Küste befindet sich die Festung Château d'If. Zwischen 1524 und 1531 war die Festung zur Verteidigung von Hafen und Stadt angelegt. Gleichzeitig diente das Gebäude auch als Gefängnis. Berühmtheit erlangte das Château d'If, durch den Roman "Der Graf von Monte Cristo", der zum Teil auf der Insel spielt.

Musée d'Histoire de Marseille
Das Musée d'Histoire de Marseille führt mit über 4.000 Ausstellungsstücken und etwa 100 Multimediapräsentationen durch die Geschichte von Marseille. Unter anderem wird eines der selten gefundenen Schiffe aus der römischen Zeit gezeigt.

Taxi, Mietwagen und öffentliche Verkehrsmittel
Der Weg vom "Port de la Joilette" zum Stadtzentrum ist ideal, Marseille auf eigene Faust zu entdecken. Bei einem Landgang ist man in circa 20 Minuten im Stadtzentrum. Vom sieben Kilometer entfernten "Grand Port Maritime de Marseille" benötigt man auf jeden Fall ein Transportmittel.

Shuttlebusse
Shuttlebusse sind neben den öffentlichen Verkehrsmitteln die günstige Möglichkeit vom Hafen in die Stadt zu kommen. Innerhalb des Hafengeländes fahren kostenlosen Shuttlebus bis zum Hafen "Port de la Joilette". Eine grüne Linie führt von den Terminals zu der Haltestelle der kostenlosen Shuttlebusse. Manche Reedereien setzen auch eigene Shuttlebusse ein, die Passagiere einer Kreuzfahrt für Ausflüge bis in das Stadtzentrum bringen. Ob diese Möglichkeit besteht und wie hoch die Kosten sind, sollte man am besten auf dem Kreuzfahrtschiff erfragen. In der Regel betragen die Preise je nach Reederei zwischen 10 Euro und 15 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel
Etwas umständlicher kommt man mit dem Bus in die Stadt. Vom Hafen fährt die Linie 35 von der Haltestelle Terminal Croisieres bis zur Haltestelle Joliette. Von der Haltestelle kann man entweder zu Fuß gehen oder man steigt um in die Linie 49 und 82, die bis zum Museum MuCEM fahren. Alternativ kann auch die Linie 2 der Metro genutzt werden, die direkt ins Stadtzentrum fährt. Ein einfaches Ticket kann direkt bei den Busfahrern für 2 Euro erworben werden.

Taxi
An den Terminals sind immer auch eine Reihe an Taxis zu finden. Diese Möglichkeit ist mit einem Fahrpreis von rund 25 Euro auch die teuerste Variante ins Stadtzentrum zu gelangen. Für anderweitige Ausflüge ins Umland bieten sich die bereitstehenden Taxis jedoch an.

Mietwagen
Wer sich nur innerhalb der Stadt bewegt, kann auf einen Mietwagen eigentlich verzichten. Der öffentliche Nahverkehr ist dank Bussen und U-Bahn sehr gut ausgebaut. Wer Landausflüge in die Umgebung von Marseile unternehmen möchte, kann einen Mietwagen an einem der Terminals buchen. Allerdings empfiehlt sich eine Buchung vorab, da es sein kann, dass keine verfügbar sind, falls mehrere Schiffe während einer Kreuzfahrt angelegt haben.

Einreise und Visum
Marseille gehört zu Frankreich und ist damit auch Mitglied der Europäischen Union. Für die Reisenden aus den europäischen Mitgliedsstaaten bedeutet das eine vereinfachte Ein- und Ausreise von und nach Frankreich. Sie benötigen also kein Visum, ein gültiger Personalausweis oder Reisepass reicht vollkommen aus. Bei den Zollbestimmungen kann man sich ebenfalls an den europäischen Vorgaben richten. Diese sind jedoch so großzügig ausgelegt, dass man diese als normaler Kreuzfahrtpassagier kaum ausreizen wird. Wie in den meisten anderen europäischen Staaten ist auch Frankreich der Euro die gültige Währung.

Reedereien
Der kleinere Hafen "Port de la Joilette" wird von Linie angelaufen, die sich auf exklusive Kreuzfahrten mit relativ wenigen Passagieren spezialisiert haben. An der Mole des großen Hafens machen alle großen Anbieter wie zum Beispiel AIDA, Costa und MSC fest.

Reisezeit
Wie bei vielen europäischen Städten sind die Monate von Mai bis Oktober die beste Reisezeit für einen Besuch in Marseille. In dieser Zeit fällt wenig Regen und an der Côte d'Azur herrschen angenehme Temperaturen.


Landausflüge ab/bis Hafen

Buche jetzt die passenden Landausflüge für Deine nächste Kreuzfahrt! Bei unserem Partner "Meine Landausflüge" kannst Du unabhängig von deiner gewählten Reederei in wenigen Schritten Ausflüge für Deine Landgänge buchen.

- Kleine familiäre Gruppen
- Attraktive Preise, häufig deutlich günstiger als bei der Reederei
- Abholung am/Rückbringung zum Schiff bzw. Terminal oder Hafen
- Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (abgesichert durch die ERGO Reiseversicherung)
- Deutschsprachige Reiseleitung bei fast allen Touren
- Keine versteckten Kosten, Eintrittspreise sind in der Regel inklusive
- Ein großes Maß an Individualität und Flexibilität
- Kostenfreie Stornierung bis 15 Tage vor Ausflugsdatum
- Geld-zurück-Garantie, wenn das Schiff den Hafen nicht anfahren kann