Ausführliche Infos zum Hafen von Gran Canaria

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • image.png


    Euer Vertrauen ist mehr sehr wichtig, ich verwende Empfehlungslinks, wenn Ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und Ihr könnt auf diese Weise meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vorab schon mal ein großes Dankeschön. Eure Elke


    Gran Canaria ist eine Insel der Kontraste. Vom kühleren Norden bis zum sonnigen Süden hat diese Insel alles, was sich Urlauber wünschen können. Gran Canaria verfügt über viele Sehenswürdigkeiten. Von großen Dünen im Süden bis hin zu grünen Bergen im Norden ist alles dabei. Gran Canaria hat eine bunt gemischte Bevölkerung und hält Traditionen aufrecht. Las Palmas ist mit ca. 380.000 Einwohnern die größte Stadt der Kanaren und meist Startpunkt einer Kanaren Kreuzfahrt.


    Inhaltsverzeichnis

    1. Der Hafen

    2. zu Fuß

    3. öffentlicher Nahverkehr

    4. Hop on Hop off

    5. Mietwagen

    6. Taxen

    7. Fahrräder

    8. Anreise über die Reederei und individuell

    9. Landausflüge buchen

    9.1 Meine Landausflüge

    9.2 Get Your Guide

    9.3 Viator

    Der Hafen

    Der Kreuzfahrthafen Puerto de la Cruz liegt in der Hauptstadt Las Palmas. Die Schiffe legen an der Muelle Santa Catalina an. Sie wurde für die großen Schiffe erweitert, die an beiden Seiten des Terminal anlegen. Das Kreuzfahrtterminal mit Parkhaus und Autovermietungen liegt zwischen den Liegeplätzen.


    Bild Quelle: Wiki.org
    Bild Quelle: Wiki.orgimage.png

    zu Fuß

    Die Altstadt von Las Palmas ist 6,5 km vom Hafen entfernt. Wer gut zu Fuß ist, kann sie in einer Stunde erreichen. Direkt in Hafennähe befindet sich das Stadtviertel Santa Catalina mit vielen Geschäften, Restaurants, Bars und vor allem dem wunderschönen langen Sandstrand Playa de Las Canteras auf der anderen Seite der Landzunge. Hier findet Ihr eine wunderschöne Strandpromenade mit vielen Geschäften und Restaurants. Wer baden möchte kann Liegen und Sonnenschirm mieten, Duschen sind auch vorhanden.

    öffentlicher Nahverkehr

    Das Busnetz auf Gran Canaria ist gut ausgebaut. Es gibt Stadtbusse Guagas Municipales mit denen Ihr z. B. in die Altstadt kommt. Die Haltestelle ist im Parque de Santa Catalina, die Linien 1 und 12 fahren dorthin. Die Überlandbusse Global SU starten am Busbahnhof Santa Catalina, der gut an dem weißen Zeltdach zu erkennen ist. Mit dem Bus der Linie 60 seid Ihr in einer guten halben Stunde am Flughafen, bis zum Leuchtturm von Maspalomas ist es mit dem Expressbus der Linie 30 eine Stunde Fahrt. Alle Routen und Fahrzeiten könnt Ihr auf der Webseite einsehen. image.jpg

    Hop on Hop off

    Die Busse starten direkt am Kreuzfahrthafen, die Fahrt dauert ca. 75 Minuten und hat 11 Haltepunkte an denen Ihr aus- und wieder zusteigen könnt. Ca. alle 30 Minuten kommt an den Haltestellen ein Bus vorbei. Tickets könnt Ihr vor Ort oder vorab bequem von zu Hause bei Get Your Guide erwerben.

    Mietwagen

    Gran Canaria lässt sich sehr gut auf eigene Faust mit dem Mietwagen zu erkunden. Direkt am Kreuzfahrtterminal haben die Firmen Cicar und Avis ihre Büros. Wir haben bei unseren Aufenthalten auf den Kanaren immer sehr gute Erfahrungen mit Cicar gemacht. Ich würde Euch empfehlen den Wagen vorab von zu Hause zu reservieren, da die Kontingente durchaus knapp werden könne, außerdem spart Ihr viel Zeit bei der Übernahme des Wagens.


    image.png

    Taxen

    Taxen stehen am Kreuzfahrtterminal bereit. Mit Ihnen könnt Ihr entweder in die Altstadt und nähere Umgebung fahren oder auch Ausflüge machen. Für Fahrten im Stadtgebiet gibt es feste Preise, Rundfahrten werden an den Taxen und Taxiständen zu festen Tarifen beworben.

    Fahrräder

    Die Firma Next Bike hat mehrere Verleihstationen in Las Palmas. Ihr müsst euch einmalig auf der Webseite registrieren, über die App können die Räder dann geliehen werden. Am Busbahnhof ist die nächste Verleihstation, pro 30 Minuten werden 1,50€ berechnet.

    Anreise

    Gran Canaria ist meist der Starthafen bei Kanaren Kreuzfahrten. Der Flughafen ist 30 km vom Kreuzfahrthafen entfernt. Die meisten Kreuzfahrer nutzen das An- und Abreisepaket der Reedereien und werden vom Flughafen zum Kreuzfahrthafen gebracht.

    Es ist aber auch möglich den Flug individuell und nur den reinen Transfer bei der Reederei zu buchen. der Vorteil beider Optionen ist, das die Koffer direkt am Flughafen schon der Reederei übergeben werden.

    Die günstigste Variante ist oft die individuelle Anreise mit dem Flugzeug. Es gibt mehrere Varianten vom Flughafen zum Kreuzfahrthafen zu gelangen. Die bequemste ist die Fahrt mit dem Taxi, der Preis liegt in der Woche bei ca. 35€. Günstiger ist mit 2,95€ die Fahrt mit dem Bus der Linie 60. Die Haltestelle ist einfach zu finden, es geht auf der Abflugebene einfach geradeaus bis zu den Haltestellen, der Bus Nr. 60 hält ganz vorn. Der Bus fährt 2x die Stunde, die Fahrtzeit beträgt zwischen 30 und 45 Minuten. Die Fahrt endet am Busbahnhof Santa Catalina, von hier aus sind es noch ca. 300 Meter bis zum Terminal. Der Weg ist nicht zu verfehlen, Ihr könnt die Schiffe schon vom Busbahnhof aus sehen.


    Hat Euch mein Bericht gefallen? Dann besucht mich auch auf meinem Blog elkeskreuzfahrten.de, hier findet Ihr alle Berichte zu unseren Reisen.

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Las Palmas Ausflüge auf eigene Faust

„Las Las Palmas de Gran Canaria ist, wie der Name schon verrät, eine Stadt auf Gran Canaria. Sie liegt im Nordosten und ist die Hauptstadt der Insel. Mit knapp 400.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt der Kanaren.

Las Palmas de Gran Canaria zieht durch ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten den Tourismus magisch an. Vor allem in den Altstadtvierteln Vegueta und Triana befinden sich viele Attraktionen, die tief in die facettenreiche Geschichte Gran Canarias blicken lassen. Es ergeben sich viele Möglichkeiten, die Seiten der Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

In Vegueta befindet sich das "Casa de Colón". Es gibt mit kunstvoller Bauweise reichlich Einblicke in die Geschichte von Christoph Kolumbus. Im selben Stadtteil liegt auch die Kathedrale Santa Ana, welche ebenfalls zu einem spannenden Ausflug einlädt. Außerdem warten dort noch viele weitere eindrucksvolle Museen darauf, besucht zu werden.

Aus dem Altstadtteil Triana entstand im Laufe der Zeit eine attraktive Einkaufswelt mit allerlei Einkaufsmöglichkeiten für Jung und Alt.

Natürlich beweist sich Gran Canaria auch durch beeindruckende Strände, die zum Relaxen einladen. Der Sandstrand "Las Alcaravaneras" liegt Nahe des Sporthafens der Stadt. Ausflüge zu den schönen Küsten bieten sich immer an.

Las Palmas bietet für jedermann interessante Attraktionen. Egal ob Shopping, Entspannung oder Geschichte - Hier ist für alle etwas dabei!

Der Kreuzfahrthafen von Las Palmas de Gran Canaria
Der Hafen Puerto de la Luz in Las Palmas gehört zu den größten Häfen im Atlantik und liegt im Norden der Stadt. Für die gesamte Insel stellt er einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar.
Direkt am Hafen liegt das Stadtviertel Santa Catalina, während das Altstadtviertel Vegueta etwa 6 Kilometer vom Hafen entfernt ist. Es ist mit den gelben Stadtbussen oder mit dem Fahrrad bequem erreichbar.
Der Flughafen ist 30 Kilometer von Las Palmas entfernt und wird oft von Kreuzfahrtgästen als Ankunftsort für den Transfer zum Schiff benutzt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
Las Palmas ist mit 380.000 Einwohnern die größte Stadt auf den kanarischen Inseln. Die für Besucher interessanten Viertel bieten sich für eine Erkundung auf eigene Faust an. Für Landausflüge stehen etliche lohnende Ziele auf der ganzen Insel zur Auswahl.

Stadtviertel Santa Catalina.
Viele der Attraktionen dieses Stadtteils sind besonders auch für Kinder interessant und bieten Ziele für Kreuzfahrt Ausflügeder ganzen Familie in vernachlässigbarer Entfernung vom Schiff. Nur einen kurzen Fußweg vom Hafen entfernt findet sich mit dem Poema del Mar das zweitgrößte Aquarium der Welt. Auch das technische Museum Museo Elder de la Ciencia y la Tecnologia bietet ein kinderfreundliches Programm. Draußen wartet der Sandstrand Playa de las Canteras, der von einer Promenade mit Geschäften, Bars und Restaurants eingefasst wird. Dieser Strand ist durch ein Sandsteinriff geschützt und bietet daher ruhiges Wasser zum Schwimmen. Der Playa de las Canteras war die erste touristisch genutzte Attraktion auf der Insel.

Stadtviertel Vegueta.
Mit seiner zentralen Plaza de Santa Ana ist das ganze Viertel UNESCO-Weltkulturerbe. An der Plaza liegen die Kathedrale der kanarischen Inseln, das Rathaus und der Bischofspalast. Hinter der Kathedrale erwartet den Besucher die Casa de Colon mit einer Ausstellung über Christoph Kolumbus, der die Insel als Stützpunkt nutzte.

Faro de Maspalomas
Eine Stunde Busfahrt zur Südspitze der Insel endet einige hundert Meter entfernt vom Leuchtturm von Maspalomas. In unmittelbarer Nähe erstrecken sich kilometerweite Sanddünen, in denen man sich in der Sahara wähnt. Direkt neben dem heute automatisierten Leuchtturm befinden sich eine Strandpromenade und Hotelanlagen.

Museo y Parque Arqueológico Cueva Pintada
In Galdar im Nordwesten der Insel liegt dieses Museum über die Ureinwohner von Gran Canaria. Im Mittelpunkt stehen die dort entdeckten Höhlenmalereien. Dazu finden sich Ausgrabungen eines prähistorischen Dorfs, das auch mit 3D-Filmen für den Besucher dokumentiert ist. Ein weiterer Grund für Ausflüge nach Galdar ist der exzellente Käse, der dort schon seit Jahrhunderten aus der Milch verschiedener Huftiere erzeugt wird.

Palmitos Park
Er liegt einige Kilometer landeinwärts von der Südspitze Gran Canarias und ist einfach mit einem Überlandbus erreichbar. Den Besucher erwartet eine Kombination von Tierpark und botanischem Garten. Zu sehen und zu erleben sind Affen und Reptilien wie der Komodowaran, die größte heute lebende Echse und ein Aquarium mit einer Delphinshow. Der Palmitos Park beherbergt das größte Schmetterlingshaus Europas und bietet ein Vogelhaus mit Papageien und Greifvögeln. Bepflanzt ist das Gelände in Teilen mit Orchideen und Kakteen.

Taxi, Mietwagen und öffentliche Verkehrsmittel
Weiße Taxis warten direkt am Hafenausgang auf Fahrgäste und sind einfach zu erkennen. Sie bieten Pauschalpreise für weitere Fahrten über die Insel in verschiedene Richtungen an.
Nach einer Registrierung ist am Hafenausgang das Anmieten von Fahrrädern möglich, die an zahlreichen Orten in der Stadt stehengelassen und wieder mitgenommen werden können. Im Stadtviertel Santa Catalina gibt es auch einige Fahrradhändler, die ebenfalls Mieträder anbieten.

Die Stadtbusse sind gelb und halten einige hundert Meter von der Anlegestelle von Kreuzfahrtschiffen entfernt.

In Las Palmas verkehren wie London Doppeldeckerbusse. Diese Bus turisticos sind ebenfalls rot und halten für Stadtrundfahrten direkt am Hafenausgang, wo sie natürlich sofort ins Auge fallen. Die Rundfahrt dauert 75 Minuten und kann an 11 Haltepunkten unterbrochen und wieder aufgenommen werden. Eine Weiterfahrt ist im Halbstundentakt möglich.
Die blaugrünen Busse von Global bringen ihre Fahrgäste an weiter entfernte Ziele auf der Insel. Diese Überlandbusse halten direkt am Hafenausgang, wo sich ihre Endstation Santa Catalina befindet.

Am Kreuzfahrtterminal können auch Autos gemietet werden. Besonders für Kreuzfahrtgäste empfiehlt sich eine Reservierung, da mit demselben Schiff immer viele andere mögliche Kunden anreisen. Für Fahrten ins Innere von Gran Canaria sind aufgrund der engen Strassen kleine Autos besser geeignet.

Einreise und Visum
Gran Canaria gehört wie alle kanarischen Inseln zu Spanien und deshalb ist für EU-Bürger kein Visum zur Einreise erforderlich. Es gibt eine Pflicht zum Besitz eines Ausweisdokuments wie eines Reisepasses oder eines Personalausweises, aber streng genommen muss man diesen Ausweis nicht bei sich führen. Hat man ihn dabei, kann man gegebenenfalls aber einen Aufenthalt auf einem Polizeiposten vermeiden. Gerade für Kreuzfahrtgäste mit kurzem Landgang dürfte das eine verhältnismäßig große Zeitverschwendung darstellen, die man einfach vermeiden kann.

Reedereien
Gran Canaria ist für viele Kreuzfahrttouristen der Ausgangspunkt für eine Kreuzfahrt durch die kanarischen Inseln. Gäste kommen oft mit dem Flugzeug an und steigen hier auf das Schiff um. Eine solche Kreuzfahrt kann auf die Inselgruppe beschränkt sein, aber genauso wie schon für Kolumbus ist Gran Canaria ein natürlicher Stopp für Schiffe auf dem Weg nach Übersee. Gran Canaria wird beispielsweise von den Reedereien AIDA, TUI Cruises, MSC Kreuzfahrten, Costa Kreuzfahrten, Sea Cloud Cruises und Celebrity Cruises angelaufen.

Landeswährung
Spanien und damit die kanarischen Inseln liegen in der Eurozone, ein Geldwechsel ist deshalb für deutsche Gäste nicht erforderlich. Die touristische Infrastruktur ist gut ausgebaut, auch was die Zahlungsmöglichkeiten betrifft. Leider haben auch Kriminelle die Touristen als Geschäftsmodell entdeckt, weshalb sich eine gesunde Vorsicht vor allem bei abendlichen Ausflügen empfiehlt.

Reisezeit
Der Süden Gran Canarias ist das ganze Jahr angenehm warm, im Herbst und Winter kühlt das Meer auf frischere Temperaturen ab.
Der Norden der Insel ist feuchter und grüner, für mitteleuropäische Verhältnisse fällt aber auch hier wenig Regen. Die Saison umfasst charakteristischerweise auch die Weihnachts- und Neujahrszeit. An beweglichen Daten im Januar und Februar wird der Karneval gefeiert, der spanische Fiestastimmung auf die Straßen bringt.

Landausflüge ab/bis Hafen

Buche jetzt die passenden Landausflüge für Deine nächste Kreuzfahrt! Bei unserem Partner "Meine Landausflüge" kannst Du unabhängig von deiner gewählten Reederei in wenigen Schritten Ausflüge für Deine Landgänge buchen.

- Kleine familiäre Gruppen
- Attraktive Preise, häufig deutlich günstiger als bei der Reederei
- Abholung am/Rückbringung zum Schiff bzw. Terminal oder Hafen
- Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (abgesichert durch die ERGO Reiseversicherung)
- Deutschsprachige Reiseleitung bei fast allen Touren
- Keine versteckten Kosten, Eintrittspreise sind in der Regel inklusive
- Ein großes Maß an Individualität und Flexibilität
- Kostenfreie Stornierung bis 15 Tage vor Ausflugsdatum
- Geld-zurück-Garantie, wenn das Schiff den Hafen nicht anfahren kann