Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • image.png

    Liverpool

    1. Beatles Statue

    2. Mersey Ferries

    3. Royal Albert Dock

    4. Chinatown

    5. Die Kathedrale

    6. The Cavern Club

    7. The Railway

    8. Stadion Tour

    9. The Bridewell

    10. Die Beatles Story

    Liverpool

    Liverpool hat ca. 500.000 Einwohner und liegt im Nordwesten Englands. Liverpool ist eine der bedeutendsten Hafenstädte Großbritanniens, im 19. Jahrhundert wurden vierzig Prozent des Welthandels hier abgewickelt. Liverpool liegt am Fluss Mersey, direkt an der Mündung des Flusses in die irische See. Im zweiten Weltkrieg wurde Liverpool schwer zerstört, dies und die zunehmend schlechtere wirtschaftliche Lage führten zum Verfall der Stadt und insbesondere des Hafens. In den 1970er Jahren wurden schließlich die Docks sogar geschlossen. In den 80er Jahren begannen aufwändige Renovierungsarbeiten an den Docks, Restaurants, Geschäfte und Museen wie das Tate Museum wandelten die Docks in eine angesagte und attraktive Gegend. Seit 2014 sind die Docks UNESCO Weltkulturerbe. Zwar findet man auch heute noch Spuren des Verfalls, aber Liverpool präsentiert sich modern und aufgeschlossen. Auch die berühmtesten Kinder der Stadt, die Beatles, sind in Liverpool allgegenwärtig. schon am Hafen begrüßt eine Statue der Fab Four die Besucher. Alles über die Geschichte der Beatles erfahrt Ihr in der Beatles Story.

    Beatles Statue

    image.jpg


    Die Eigentümer des legendären Cavern Clubs waren der Meinung, das es in Liverpool einen Ort geben muss, an dem Fans die Beatles feiern können. so wurde 2015 die Statue der Fab Four direkt am Fährterminal der Mersey Ferries. Ein bisschen Geduld müsst Ihr allerdings mitbringen, wenn Ihr ein Foto ohne andere Menschen darauf bekommen wollt. Die Statue ist sicherlich die meistfotografierte Sehenswürdigkeit Liverpools neben dem Cavern Club.


    Hafeninformationen

    In Liverpool liegen die Schiffe direkt in der Stadt. Daher könnt Ihr Liverpool sehr gut zu Fuß erkunden. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in der Nähe des Hafens. Genauere Informationen findet Ihr hier:

    ausführliche Informationen zum Hafen von Liverpool

    Mersey Ferries


    Eine Fahrt mit der weltberühmten Mersey Fähre ist fast ein Pflichtprogramm bei einem Besuch Liverpools. Das Gebäude der Mersey Ferries liegt nur wenige Schritte vom Kreuzfahrtterminal entfernt am Ufer des Mersey. Von der Fähre aus habt Ihr einen wirklich tollen Blick auf spektakuläre Uferpromenade Liverpools. Die Fahrt dauert eine knappe Stunde. Wir haben die Tickets vorab bei GetYourGuide gekauft, im Terminal wird das E Ticket gegen ein Ticket für die Fähre getauscht. Wann Ihr mitfahren wollt, könnt Ihr entscheiden, das Ticket gilt den ganzen Tag für eine Fahrt. Die Fähre fährt stündlich ab, wir haben uns einen wirklich guten Platz an der Reling gesichert, so das wir freie Sicht auf die Docks hatten. Uns hat die Fahrt wirklich sehr gut gefallen, Ihr bekommt einen tollen ersten Eindruck von der Stadt.


    image.png

    Royal Albert Dock

    image.jpg


    1846 wurden die Albert Docks eröffnet. Komplett aus Ziegeln, Steinen, Gusseisen und ohne Holz erbaut, waren es die ersten nicht brennbaren Lagerhäuser der Welt. Bis 2018 hieß es einfach Albert Dock, dann wurde durch eine royale Urkunde das Wort Royal hinzugefügt. Im 19.Jahrhundert waren die Docks revolutionär, da auch große Schiffe direkt aus den Lagerhäusern be- und entladen werden konnten. Im zweiten Weltkrieg diente das Dock als Stützpunkt der britischen Atlantikflotte und wurde schwer beschädigt. Da das Geld für den Wiederaufbau fehlte, wurde das Dock 1972 geschlossen. Fast zehn Jahre lang verfiel es immer mehr, bis 1981 mit dem Wiederaufbau begonnen wurde. 1984 wurde das Royal Albert Dock offiziell wiedereröffnet. Heutzutage sind die Docks die wichtigste Touristenattraktion Liverpools. Hier befindet sich neben der Tate Galeria auch die Beatles Story, die Hop on Hop off Busse starten hier und viele Geschäfte und Restaurants haben sich hier niedergelassen. Ein Besuch des Docks gehört zu einem Besuch Liverpools unweigerlich dazu.


    image.jpg

    image.jpg

    Chinatown

    image.jpg


    Chinatown in Liverpool ist nicht sehr groß. Das viertel erstreckt sich auf zwei Straßen, der Nelson Street und der Duke Street. Aber Chinatown ist die älteste chinesische Gemeinde Europas. Hier findet Ihr viele Restaurants, Imbisse und chinesische Lebensmittel. Chinatown ist gut zu erkennen, oben auf der Nelson Street betretet Ihr das Viertel durch einen traditionellen chinesischen Bogen. Dieser ist fünfzehn Meter hoch und wurde aus Shanghai importiert.

    Die Kathedrale

    image.jpg


    Die Kathedrale von Liverpool ist mit fast 10.000 qm die größte anglikanische Kirche der Welt. Genaugenommen sind es sogar zwei Kirchen, in der Kathedrale befindet sich ein weiteres Gotteshaus. Von der Grundsteinlegung im Jahr 1904 vergingen mehr als 70 Jahre, bevor die Queen die Kathedrale 1978 feierlich eröffnete. In der Kathedrale befindet eine weitere Kirche, die Lady Chapel. Diese wurde bereits 1910 fertiggestellt und ist der älteste Teil der großen Kathedrale. Leider war die Kathedrale bei unserem Besuch in Liverpool wegen einer Veranstaltung für Besucher geschlossen, so das wir uns leider dieses beeindruckende Bauwerk nicht von innen ansehen konnten.


    The Cavern Club

    image.jpg


    Der Cavern Club ist nicht mehr der originale Club, in dem die Beatles zwischen 1961 und 1963 rund 300 Mal aufgetreten sind. Dieser wurde 1973 geschlossen. Beim Bau der U Bahn wurde der Club abgerissen. Joe Davey baute den Club, der dem Original sehr ähnlich werden sollte wieder auf. Im April 1984 wurde der Club wieder eröffnet. Auch heute treten hier regelmäßig Künstler auf. Der Cavern Club ist die meistbesuchte Touristenattraktion in Liverpool. Hier in Ruhe ein Foto zu machen ist fast unmöglich.

    The Railway

    image.jpg


    Für das Abendessen haben wir uns den Railway Pub ausgesucht. Dieser wird im Internet sehr gut bewertet. Wir waren an einem Mittwoch dort, da Mittwochs immer Grillabend im Railways ist. Sehr beliebt am Grillabend sind die Hanging Kebaps zum Preis von 10 Pfund. Im Preis inbegriffen sind ein Glas Bier oder Wein. Auch wir haben die Hanging Kebaps bestellt und sie waren wirklich lecker. Ein tolles Abendessen zu einem fairen Preis.


    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    Stadion Tour

    image.jpg


    Nicht nur für Fußballfans interessant, ist eine Tour durch das Stadion des FC Liverpools an der Anfield Road. Wir haben die Tour vorab bei GetYourGuide mit einem festen Zeitfenster gebucht. Das ist ratsam, da die Touren schnell ausgebucht sind. Das Stadion liegt ein wenig außerhalb, ist aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Vom Kreuzfahrtterminal geht Ihr einfach nach links die Straße hinauf, dort kommt Ihr nach wenigen Minuten an die Metrostation Moorfields. Von hier fahrt Ihr eine Station bis Sandhills. An der Station geht es nach rechts, ab der ersten Kreuzung ist der Weg zum Stadion ausgeschildert. Ihr braucht ca. 30 Minuten, es geht die ganze Zeit leicht bergauf. Die Tour ist wirklich sehr empfehlenswert, wir hatten einen Guide, der sich völlig mit dem Verein identifiziert und aufgrund seines Alters auch jede Entwicklung des Vereins selber miterlebt hat. Dementsprechend begeisternd war seine Führung durch das sehr moderne Stadion. Als wir mit den Rolltreppen ganz nach oben fuhren, stimmte er einen Liverpooler Fangesang an und alle, die das Lied kannten sangen mit. Ein absoluter Gänsehautmoment. Die Tour dauert anderthalb Stunden und ist wirklich sehr informativ. wir hatten einen deutschen Audioguide, so das wir auch alle wichtigen Informationen gut verstanden haben. Auch wenn man kein Fußballfan ist, hat man viel Spaß bei der Tour.

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    The Bridewell

    image.jpg


    Der The Bridewell Pub befindet sich in einem denkmalgeschützten ehemaligen Polizeigebäude. Es wurde liebevoll in eine Kneipe umgebaut, in die ehemaligen Zellen wurden Sitzgelegenheiten integriert. Neben der wirklich tollen Kulisse hat der Pub einige andere Besonderheiten aufzuweisen. Hier gibt es nur Getränke, wer etwas essen möchte, darf sich gerne etwas aus der Pizzeria gegenüber bestellen. Auch die Biere sind speziell, es gibt nämlich nur ein einheimisches Bier, der Rest kommt aus aller Welt. Einen hohen Anteil am Sortiment haben deutsche Biere. Dominic ist wirklich sehr freundlich und auch eine Frau Fiona haben wir abends noch an ihrem zweiten Pub, dem The Denbigh Castle kurz kennengelernt. Beide Pubs sind mehrfach Pub of the Year geworden, wir finden ganz zu recht. Eine kleine Anekdote ist, das sich im Bridewell Pub Frankie goes to Hollywood gegründet haben.


    image.jpg

    image.jpg

    Die Beatles Story

    image.jpg


    Die Beatles Story ist das einzige Museum der Welt, das sich ausschließlich mit den Beatles und deren Geschichte beschäftigt. Mit einem Audioguide ausgerüstet erfahrt Ihr alles über die Beatles, von der Gründung bis zu der Auflösung der Band. Zu sehen sind viele originale Gegenstände aus dem Besitz der Beatles, sowie Nachbauten von Orten, an denen die Beatles aufgetreten sind. Ein Besuch des Museums lohnt sich wirklich, je nachdem wie viele Videos Ihr Euch anseht braucht Ihr zwischen einer bis zwei Stunden Zeit für den Rundgang. Da die Beatles Story sehr beliebt ist, empfiehlt es sich die Tickets vorher zu kaufen. Wir haben unsere Tickets mit einem festen Zeitfenster bei GetYourGuide gekauft. Mit dem elektronischen Ticket in der App kommt Ihr ganz einfach ohne Wartezeit ins Museum.


    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!