Cherbourg individuell zu Fuß entdecken

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Cherbourg

    1. Cité de la Mer

    2. Napoleon III.

    3. Basilika St. Trinité

    4. Emmanuel Liais Park

    5. Le Parapluie de Cherbourg

    6. Kreuzfahrt buchen

    6.1 Hochseekreuzfahrten

    6.2 Flusskreuzfahrten

    Cherbourg

    image.jpg


    Cherbourg mit seinen 37.000 liegt im Norden der Halbinsel Cotentin. Die exponierte Lage Cherbourgs im Nordwesten der Normandie machte die Stadt sehr interessant für die Marine, die hier eine Flottenbasis einrichtete. Auch Passagierschiffe, die den Atlantik überqueren wollen, legen hier gern einen letzten Stopp ein, um Gäste und Proviant aufzunehmen. Wie auch im Jahr 1912 die Titanic, die hier die letzten 281 Passagiere aufnahm. Cherbourg besitzt die längste künstliche Reede der Welt.

    ausführliche Informationen zum Kreuzfahrthafen von Cherbourg findet Ihr hier

    Hafeninformationen Cherbourg

    La Cité de la mer

    image.jpg


    Wer in Cherbourg das Schiff durch den Gepäckraum des Kreuzfahrtterminals verlässt, hat schon einen Teil der Ausstellung der La Cité de la mer gesehen. Wenn kein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt, ist dieser nämlich den Besuchern des Museums zugänglich. Er ist Teil der Ausstellung über die Titanic, die hier die letzten Passagiere aufnahm, bevor sie zu ihrer Atlantiküberquerung startete. Außerdem befinden sich im Museum 17 Aquarien und zahlreiche Tauchgeräte. Mit der Le Redoutable kann man das größte zu besichtigende U- Boot besuchen und sich ein Bild über das Leben an Bord machen.


    image.jpg

    image.jpg


    Statue Napoleon III.

    image.jpg


    Am Hafen Cherbourgs steht eine Statue von Napoleon III. Napoleon hatte Cherbourg an das Eisenbahnnetz angeschlossen und den Militärhafen fertiggestellt, woraufhin der Gemeinderat beschloss ihm gegenüber des Hafens ein Denkmal zu setzen.

    Basilika St. Trinité

    image.jpg


    Die Basilika St. Trinité wurde im 15 Jahrhundert errichtet. Richtig fertig gestellt wurde sie nie, in den folgenden Jahrhunderten wurde immer wieder an ihr gearbeitet. Die Basilika ist 46 Meter lang und 18 Meter breit.


    image.jpg

    image.jpg


    Emmanuel Liais Park

    image.jpg


    Der Emmanuel Liais Park ist eine wunderschöne grüne Oase. Die Gärten in Cherbourg sind reich an exotischen Pflanzen, die im 19. Jahrhundert von Seefahrern eingeführt wurden. Der Park erhielt 2007 das Vier Blumen Siegel und das Remarkable Garden Siegel. Einige der exotischen Pflanzen wurden vom Astronom und Botaniker Emmanuel Liais importiert oder von seinen Reisen mitgebracht. In den Gewächshäusern(diese waren bei unserem Besuch wegen Arbeiten geschlossen) könnt Ihr in den Regenwald eintauchen und eine Kakteenwüste durchqueren. An den Park angeschlossen ist auch das Emmanuel Liais Museum, ein Kuriositätenkabinett mit Sammlungen von Tieren und Objekten, sowie einer Wissenschaftsbibliothek.


    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    Le Parapluie de Cherbourg

    image.jpg


    Der Film " Die Regenschirme von Cherbourg" mit Catherine Deneuve machte die Stadt Cherbourg international bekannt. Allerdings gab es die Regenschirmboutique im Jahr 1964 noch gar nicht. Jean - Pierre Yvon, der Gründer der Regenschirmmarke "Le Véritable Cherbourg" reiste viel und hörte in jeder Stadt: " Was, Sie kommen aus Cherbourg? Da gibt es doch diesen Film!" 22 Jahre nach Erscheinen des Films beschloss er seine eigene Regenschirmmarke zu gründen und "Le Véritable Cherbourg" (Der echte Cherbourg) war geboren. Heute führt sein Sohn Charles Yvon die Firma, die vom französischen Staat mit dem Label " lebendiges Erbe" ausgezeichnet wurde. Nur 10.000 handgefertigte Regenschirme verlassen die Manufaktur pro Jahr. Vom Basismodell, das man für ca. 125€ erwerben kann, bis zum Luxusmodell und limitierten Auflagen, die gern mehrere hundert Euro kosten, hat man die Qual der Wahl aus vielen Farben und Formen. Ein Besuch der kleinen Fabrik ist ein unbedingtes Muss in Cherbourg.




    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    image.jpg

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Landausflüge buchen

Cherbourg

Cherbourg Cherbourg liegt im Norden von Frankreich auf einer Halbinsel am Ärmelkanal. Die Stadt hat rund 25.000 Einwohner die zum großen Teil im Fährhafen und der ansässigen Militärbasis arbeiten. Neben dem Fähr- und einem großen Jachthafen besitzt Cherbourg auch einen großen Kreuzfahrtterminal.

Cherbourg besitzt einen der schönsten Terminals

Das Terminal gehört wahrscheinlich zu den schönsten Terminals die man bei einer Kreuzfahrt anlaufen. Der Grund dafür ist, dass die Dekorationen noch aus der Zeit des Art Decos stammen. Schon das allein macht den Besuch der Stadt zu etwas Besonderen. Als Passagier fühlt man sich in eine Zeit zurückversetzt, als Kreuzfahrten ein riesiges Ereignis waren. Vom Terminal ist die Stadt bei einem Landausflug per Spaziergang in rund 15 Minuten erreicht. Für Ausflüge steht auch ein Shuttlebus zur Verfügung, der Passagiere in regelmäßigen Abständen in die Stadt bringt. Hier kann man sich in einem der kleinen typischen französischen Cafés mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Oder man erkundet die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Geschichte und Sehenswürdigkeiten von Cherbourg

Bereits im 4. Jahrhundert konnte an der Stelle der heutigen Stadt ein römisches Kastell nachgewiesen werden. Bereits im 11. Jahrhundert wurde Cherbourg als eine der bedeutendsten Städte Frankreichs genannt. Die Ursprünge der Basilika Ste-Trinité gehen auf diese Zeit zurück. Der heutige Bau wurde im 15. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet. In der Esplanade de la Laïcité findet sich das Museum Thomas Henry, in dem Gemälde aus mehreren Jahrhunderten gezeigt werden. Das La Cité de la Mer lässt sich schnell auf eigene Faust finden. Das Museum, das ganz der Erforschung der Meere gewidmet ist, liegt direkt am Hafen. Gezeigt werden hier unter anderem das größte zugängliche Atom-U-Boot, der Le Redoutable und das Tiefsee-Tauchboot Archimedes. Ein großer Teil der Ausstellung ist jedoch der Titanic gewidmet, die bei ihrer Jungfernfahrt Cherbourg als erstes Ziel anlief. Außerdem kann das Leben der Tiefsee in 17 großen Aquarien mit mehr als 1.000 Fischen beobachtet werden.