Fahrt auf den Floyen mit der Floibahn

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
    • Offizieller Beitrag

    Der Weg zur Floibahn ist ohne Probleme vom Schiff aus zu Fuß in 10-15 min zu bewältigen (gemütliches gehen).
    Aus dem Hafen raus und nach rechts am Wasser entlang laufen und dann mal nach links hoch zur Bahn abbiegen. Man kann es gar nicht verfehlen, da man die Bahn von Weitem schon sieht.




    Die Fahrt (hoch und runter) kostet ca. 11 Euro. Von oben genießt ihr einen herrlichen Blick über Bergen.



    Tipp:

    Die Tickets direkt online kaufen und der langen Schlange entkommen :)


    Hier die Seite https://floibanen.skiperformance.com/shop/en/store


    Natürlich ist es auch möglich zu Fuß nach oben zu gehen, dauert aber etwas. Wer gehen möchte, lieber hoch fahren und nach unten laufen :)
    Nach unten laufen dauert ca. 1 Stunde. Es ist alles beschildert.


    Wer hats schon gemacht? Wer weiß ob Kinder das gleiche bezahlen oder weniger?

  • Wir sind Anfang Mai dort gewesen, bei sonnigem Wetter (ist ja selten) . Wir sind im Hafen in den HoHo Bus gefahren und haben gleich das Ticket für die Floibahn gekauft. Wir sind dann auch sofort an der Haltestelle ausgestiegen und hoch gefahren ohne lange zu warten.

  • Wir waren vor 1,5 Jahren in Bergen und sehr früh dort. Sind dann gleich zur Floibahn gelaufen und mit der ersten Bahn hoch. Da war noch nichts los. War richtig schön und sind dann ganz gemütlich runter gelaufen, kann ich nur empfehlen. Dann sind wir per Fuß durch Bergen gelaufen, es gibt viel zu entdecken. Den Fischmarkt sollte man sich auch anschauen, genau wir die kleinen Holzgassen, da sind lauter kleine Geschäfte drin.

    • Offizieller Beitrag

    Matthias Morr war vor Kurzem in Bergen und hat die Fahrt auf den Floyen auf eigene Faust gemacht.


    Im Video ab ca. 14:00 Minuten sieht man wunderbar wie man nach oben mit der Bahn und nach unten laufen kann. Ein klasse Tipp :thumbup:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Landausflüge buchen

Bergen

„Bergen“ Bergen, die malerische Stadt im Südwesten Norwegens, ist dank ihres Flughafens für viele Umsteiger auf Kreuzfahrtschiffe erste Anlaufstelle. Auch wenn Bergen als regenreichste Stadt Europas gilt, sollte man sich Zeit für einige Ausflüge nehmen.

Bergen ist eine geschäftige Hafenstadt, die bereits auf die Wikingerzeit zurückgeht. Eines der beliebtesten Fotomotive ist die bunte Häuserfront des alten Hafens Bryggen. Schmale Gassen führen vom Kai in ein malerisches Viertel, in dem sich die kleinen Läden von Künstlern jedweder Art aneinanderreihen. Es ist nichts Ungewöhnliches, plötzlich vor dem ausgestopften Kopf eines Elches zu stehen. Hier gibt es auch eine Reihe interessanter Museen. Das Bryggen Museum, das über einer Ausgrabungsstätte errichtet wurde, informiert über das mittelalterliche Leben in Bergen.

Ganz zentral liegt auch der Fischmarkt, den man gesehen haben sollte. Sandwiches mit Fisch und Krabben sind ein leckerer Imbiss - nicht gerade billig aber gut.

Nur etwa 150 Meter vom Fischmarkt entfernt, befindet sich die Talstation der Fløibane. Mit Norwegens einziger Standseilbahn gelangt man in weniger als zehn Minuten auf den 320 Meter hohen Fløyen. Bergens Hausberg bietet einen einzigartigen Panoramablick über die ganze Stadt.