Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Seit dem Vorfall mit auf Deck gefallenen Raketentrümmern wird Ashdod ja nicht mehr angefahren. Aber wenn das mal wieder passieren sollte und man möchte nach Jerusalem, dann würde ich doch eher auf die Touren-Angebote der jeweiligen Reederei kommen. Dort 'privat' mit einem Taxi rumzugurken stelle ich mir doch etwas heikel vor.

  • Hallo ,


    Ashdod wird von vielen Reedereien angefahren , nur halt nicht von Aida .

    Der " Vorfall " war längst nicht so dramatisch wie er am nächsten Tag in den deutschen Medien dargestellt wurde . Es waren auch keine Racketentrümmer sondern wirklich nur ein paar kleine Teile der Abwehrrakete .

    Ich will das ja nicht als Kleinigkeit darstellen aber es verhält sich genauso wie mit anderen Anschlägen . Fährt jetzt niemand mehr nach [definition='13','0'][definition='13','0']Barcelona[/definition][/definition] , Paris , Berlin oder München , London ?

    Es gibt keine zusätzliche Sicherheit bei einem von der Reederie durchgeführtem Ausflug , im Gegenteil ich als Reiseleiter mit einer kleinen Gruppe habe wesentlich mehr Kontrolle über meine Leute als wenn ich mit 40 Leuten durch die Altstadt von Jerusalem schlendere .

    Die seriösen , lizensierten Reiseleiter haben zudem online Verbindung zu den Sicherheitskräften in Israel was ein weiterer Vorteil ist .

    Ich war an dem besagten Tag in Ashdod , meine kleine Gruppe war eine der ersten die wieder an Bord waren .

  • Hallo,


    also wir waren vor ein paar Jahren mit Eva bzw. ihrer Agentur unterwegs. An beiden Tagen, einmal Jerusalem und eine Tour nach Nazareth und See Genezareth hatten wir tolle Erlebnisse und interessante Einblicke über den Staat Israel, seine Kultur und seine Menschen sowie über die Geschichte. In kleiner Gruppe diese Touren zu machen ist mit Sicherheit informativer, als mit einem ganzen Bus. Wir können dies nur empfehlen und würden es jederzeit wieder so machen. Und wir haben uns keine Sekunde in Gefahr gefühlt.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Landausflüge buchen

Ashdod

Ashdod Das heutige israelische Ashdod am Mittelmeer wurde zwar erst 1956 gegründet, hat jedoch eine sehr viel ältere Vorgängerstadt. Etwa drei Kilometer von der modernen Metropole Ashdod befindet sich die historische Stadt. Diese wurde sehr wahrscheinlich schon im 14. Jahrhundert vor Christus gegründet und kann bei einem Landausflug besichtigt werden. Aber auch in der neuen Stadt kann einige Ausflüge unternehmen bei denen sich auf eigene Faust einiges entdecken lässt.

Das Wahrzeichen der Stadt ist eine riesige moderne Skulptur, die auf den Namen "The Eye of the Sun" getauft ist. Tagsüber ändert die Oberfläche der Skulptur je nach Sonnenstand ihr Aussehen, doch ein Besuch lohnt sich vor allem in der Nacht. Dann leuchtet die Skulptur in immer anderen Farben. Wer sich für die Kultur der Region interessiert, sollte das Corinne Mamane Museum der Philister-Kultur besuchen. Das Museum of Art befindet sich in einem modernen Gebäude und bietet immer wieder neue Ausstellungen, die sich mit lokaler Kunst beschäftigen.

Als Ausgleich einer Kreuzfahrt möchte man vielleicht einige Stunden am Strand verbringen. Ashdod bietet als besonderes Highlight einen Strand mit einem mittelalterlichen Ambientes. Der Strand Metzuda Beach befindet sich am Fuße einer alten Zitatelle. Zwar sind von dieser nur noch Ruinen zu sehen, aber gerade deshalb schaffen sie einen sehenswerten Hintergrund.