Ganztagesausflug auf Grenada mit einem lokalen Taxiunternehmer

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Auf unserer letzten Karibikkreuzfahrt im November haben wir diesen Anbieter genutzt.


    rztaxiservice@gmail.com

    (Richard Roache)


    Die Kommunikation hat schnell und professionell funktioniert.


    Wir haben die 7-stündige Tour mit diesen Zielen individuell zusammengestellt:

    - Concord Waterfall (no swiming)

    - Douglaston Spice Plantation (tour)

    - Gouyave Fishing Village and Nutmeg Processing Station (tour)

    - River Antoine lake & Rum distillery (tour)

    - Morne Rouge Beach (90 min)


    Preis 75 U$, Sprache Englisch


    Essen: Kein Essen und Getränke


    Unser Guide Richard ist mit Herz und Seele Tourguide.

    Er liebt seine Insel und konnte uns gar nicht genug von ihr zeigen.

    Die Zeit/ Geld hat an diesem Tag keine Rolle für Ihn gespielt.

    Er hat an vielen Obstbäumen, Gemüsen und Gewürzen gehalten und uns die gezeigt,

    in den Wagen geholt, und immer ein Gericht dazu parat gehabt.

    Wir hatten auf der gesamten Tour sehr viel Spaß .


    Wir waren zu viert in einem Minibus unterwegs.


    Fazit:

    würden wir jedes Mal wieder so machen

    2020: aura/ WihN,

    2019: vita/ TransMM, sol/ Polarkreis, sol/ wMM,

    2018: perla/ wMM, vita/ FBGB, blu/ Mad3,

    2017: bella/ SHG-SIN, vita/ GB, MS3/ KA,

    2016: bella/ TransIndien, prima/ Nordsee, sol/ Norwegen

    2015: vita/ TransMM, stella/ Orient

    2014: cara/ SA, aura/ SMeer, bella/ KA

    2013: aura/ TransMM, bella/ TAmerika

    2012: diva/ TransMM/ SOA

    2011: bella/ Kanaren, blu/ Ostsee

    2010: diva/ öMM

    2009: luna/ Kanaren

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Landausflüge buchen

Grenada

„ Die Stadt mit dem klangvollen Namen St. George's ist die Hauptstadt des karibischen Inselstaates Grenada. Von französischen Siedlern wurde der Ort 1670 noch unter dem Namen Fort Royal gegründet. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten mehr die Besitzer der Insel. Seit Ende des 17. Jahrhunderts gehört Grenada zum britischen Commonwealth und wurde 1974 unabhängig. Wie bei vielen anderen Staaten der Karibik stellt auch für Grenada der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle dar. Ein Großteil der Einnahmen wird durch die Ausflüge von Kreuzfahrtschiffen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt generiert.

Die Festung Fort George ist die Keimzelle der Stadt und gab ihr auch seinen Namen. Das auf einem Felsen im Meer errichtete Fort kann an den Wochenenden besichtigt werden. Interessant sind vor allem die Kammern für Munition und Frischwasser, die vor Baubeginn in den Felsen gesprengt wurden. Bei einem Landausflug sollte man unbedingt den Markt von St. George besuchen. Der Geruch nach frischen Gewürzen in den Markthallen und die farbenprächtigen Stände, die man auf eigene Faust erkunden kann, sind ein Besuch wert.

Auf einer karibischen Insel spielt natürlich der Tauchsport eine große Rolle. Eine Besonderheit bietet sich etwa drei Kilometer von St. George entfernt. Hier befindet sich die weltweit erste Unterwassergalerie mit 240 Skulpturen, die in etwa acht bis zwanzig Meter Tiefe aufgestellt wurden.