Was man in La Spezia an einem Tag so auf eigene Faust unternehmen kann

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Das Forum ist nach Häfen gegliedert. So findet man alle Informationen und Tipps zu einem Hafen schnell und unkompliziert.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.
  • Hallo Informationssuchende,


    hier im Forum habe ich schon des öfteren mal Fragen zu La Spezia gelesen, deshalb hier mal ein Tagesbericht zu unserem Aufenthalt in La Spezia im Juni 2015!

    Werden mehrere Teile, da die Zeichenanzahl pro Beitrag ja leider begrenzt ist; Nachfragen und Kommentare der Übersichtlichkeit wegen bitte erst am Ende! (Liken geht abba immer;)!!!)


    La Spezia auf eigene Faust 18. Juni 2015

    Liegezeit der MS2 von 7:30 bis 19:00 Uhr


    Da diese Ecke das WMM für uns absolutes Neuland war, hatten wir beschlossen den Tag zu teilen.


    Part one – Pisa

    In La Spezia war die Benutzung des (kostenfreien) Shuttle-Busses raus aus dem Hafen obligatorisch. Unsere Anlegestelle war hier: http://www.whatsinport.com/La-Spezia.htm


    Die Ausstiegsstelle aus dem Shuttle-Bus war im Vorfeld für uns nicht herauszufinden –

    wir wurden bis zu einem Platz an der Viale Italia Ecke Largo Fiorillo Michele gefahren.

    (hier hat uns der (nach Lautsprecherdurchsage vorgeschriebene) Shuttle-Bus abgesetzt: https://www.google.de/maps/@44…34009789.jpg!7i1152!8i768)


    Das Hafenbecken im Rücken gingen wir dann durch die Via Tommaso Campanella immer geradeaus Richtung der runden Kathedrale bis zur Via Vittorio Veneto.

    Schräg links gegenüber ist die Bushalte Comune.

    (Der Weg zur Bushaltestelle ÖPNV: https://www.google.de/maps/dir…7067!2d44.1074306!1m0!3e3)


    Diverse Buslinien (3, C, L, S) fahren von hier alle paar Minuten zum Bahnhof La Spezia Centrale.

    Was wir nicht wussten, man sollte vorher eine Buskarte (2€) in einem Zeitschriften-/Tabak-Laden gekauft haben; von der Bushalte aus gesehen schräg rechts gegenüber ist einer!!!

    etwas genauer: Wenn ihr an der
    (Bus-)Haltestelle Comune steht, müsst ihr rechts (in Fahrtrichtung der Einbahnstraße) runter bis zur nächsten Kreuzung (mit der Via XX Septembre; MIT AMPELN) laufen!
    Schräg links gegenüber seht ihr dann die BAR TONELLI!

    Direkt rechts neben dieser Bar ist ein kleiner Zeitschriftenladen, in dem wir die Busfahrkarten gekauft haben.

    Die Adresse müsste Piazza Giuseppe Verdi 16, 19124 La Spezia SP, Italien sein!

    Gockelt bitte mal, sollte SO gut zu finden sein!


    Also den nächsten Bus (9:06 Uhr) genommen, aber dadurch leider den Zug nach Pisa um 9:23 Uhr verpasst.

    Sind dann mit dem Regionale 11851 um 10:20 Uhr für 7,20€ p.P. nach Pisa.

    (Stempeln am Grünen Automaten nicht vergessen!!!)


    Ankunft in Pisa S. Rossore (von hier aus kürzester Weg zum Turm!!!) 11:23 Uhr.

    Runter in den Fußgängertunnel, links halten bis zum Ende, rechts eine kleine Gasse runter und man kommt zur Via Andrea Pisano. Dieser immer folgen und man sieht nach 5 Minuten schon das Ziel!



    Erkennt man(n/frau) auch ohne Beschriftung!?!? 11:45 Uhr


    Angesichts der anstehenden Menschenmassen haben wir es dann bei der Außenbesichtigung belassen und einstimmig beschlossen, dem zweiten Ziel des Tages etwas mehr Zeit zu geben.



    Noch etwas dramatischer ins Bild gesetzt!!! 11:15 Uhr


    Also den gleichen Weg in entgegengesetzter Richtung zurück zum Bahnhof, Tickets am Automaten gekauft (wieder 7,20€ und bitte das Stempeln am Grünen Automaten nicht vergessen!!!) und den Regionalzug um 12:40 Uhr nach La Spezia genommen.


    Ankunft dort 13:40 Uhr.


    Die zweite Tageshälfte folgt später!!


    LG vom Rheinlaender 8)

  • La Spezia auf eigene Faust 18. Juni 2015



    Part two – Portovenere

    Da wir den Fahrplan der Boote nach Portovenere bereits zu hause ausgedruckt hatten http://cms.cnpstudio.it/USER_C…/pdf/tratte_pdf_eng_9.pdf , war unser nächstes Ziel, die Überfahrt um 14:15 Uhr.


    Aus dem Bahnhof raus, links halten und durch die Via del Prione immer geradeaus bis zum Wasser (gemütliche 20 Min. Fußweg);

    die Anlegestelle (Biglietteria Consorzio Marittimo TURISTICO CINQUE TERRE) ist nicht zu verfehlen.

    Das Ticket für die Hin- und Rück-Fahrt gelöst (zusammen 8€) und 45 Minuten entspanntes Übersetzen mit traumhaften Ausblicken genossen.

    Sehr schön waren dabei auch die Erklärungen der Reiseleiterin des MS2-Ausfluges über die Bordlautsprecher!!! ;o))

    An der Hafenpromenade dann links Richtung Chiesa di San Pietro sind wir in einem Ristorante eingekehrt und haben uns erst mal etwas gestärkt.

    Es folgte ein Spaziergang zu besagter Kirche und von dort links haltend immer etwas ansteigend zur Chiesa di San Lorenzo und zum Castell (Eintritt 5€).

    Die Belohnung waren traumhafte Ausblicke auf die Insel Palmeria und den Golf.

    Durch kleine verwinkelte Gassen ging es im Zick-Zack wieder runter zum Hafen, wo dann noch Zeit für den Erwerb diverser Andenken (die obligatorischen Magnete!!!) war.

    Die Rückfahrt erfolgte um 17:15 Uhr und um 17:40 Uhr waren wir zurück in La Spezia.

    Gemütlich über die sehr schöne Hafenpromenade zur Shuttle-Bus-Haltestelle und

    kurz nach 18:00 Uhr waren wieder ALLE MANN AN BORD!


    Unser Fazit

    Pisa war nett, hat man gesehen, braucht man nicht mehr.

    Portovenere bzw. die Cinque Terre werden beim nächsten Besuch mehr Zeit erhalten!!!


    Carpe diem

    der Rheinlaender



    PS: ein paar Bildchen such ich euch gleich auch noch raus!!! ;)

  • La Spezia auf eigene Faust 18. Juni 2015 - Ergänzungsbildchen

    Portovenere,

    links Chiesa di San Pietro, rechts (neben der Bootsfahne) Chiesa di San Lorenzo



    Portovenere,
    Chiesa di San Lorenzo und Castell



    Blick auf den Golf von La Spezia


    Suchbild: Wo ist die Tür???



    Malerische Gassen...



    ... mit liebevoll gestalteten Details!



    Hafenpromenade auf dem Rückweg zur MS2 (am rechten Bildrand ganz klein)



    Hafenpromenade, Blick zurück, hinten links ist der Anleger der Cinque Terre-Fähren


    So, das wär's erst mal von mir zu La Spezia!

    Sollten noch Detailfragen bestehen, werd ich versuchen diese zu beantworten;

    gerne her damit!


    LG vom Rheinländer 8)

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    • :thumbsup:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt anmelden und mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Landausflüge buchen

La Spezia

La Spezia

Die norditalienische Hafenstadt La Spezia liegt am östlichen Ende der Riviera und bis zur Toskana sind es nur wenige Kilometer. Auf vielen Kreuzfahrten durch das Mittelmeer wird unter anderem La Spezia angesteuert. Von hier aus haben die Gäste unzählige Möglichkeiten die Hafenstadt und deren Umland kennenzulernen.

La Spezia - Ausgangspunkt für viele Landausflüge
Der Hafen von La Spezia, mit seinen knapp 95.000 Einwohnern, ist für viele Kreuzfahrtreisende Ausgangspunkt für verschiedene Landausflüge. Direkt vom Hafen aus lohnt sich ein Besuch der Hafenstadt selbst, um danach einen Ausflug in die nähere Umgebung zu starten. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Ausflug nach Pisa, Genua oder Florenz, alle drei genannten Städte sind von La Spezia schnell und bequem zu erreichen. Nach Pisa sind es etwa 80 Kilometer und nach Florenz etwa 165 Kilometer.

Sehenswertes in und um La Spezia Fast alle Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich unmittelbar auf das Stadtzentrum. Die Kirche Santa Maria Assunta aus dem 13. Jahrhundert sowie die Kirche Santo Giovanni e Agusto aus dem 17. Jahrhundert sollte sich jeder Feriengast einmal ansehen. Museumsliebhaber können das städtische Museum Civico Archeologico mit dem Schwerpunkt archäologischer Funde bestaunen und das Museum Amedeo Lia besitzt eine eindrucksvolle Gemäldesammlung.

Der Hafen La Spezia liegt zwischen Genua und Pisa. Mit rund 95.000 Einwohnern ist die Hafenstadt an der ligurischen Küste ein beliebtes Ziel für Ausflüge. Bekannt ist La Spezia bei der italienischen Marine, die hier einen ihrer wichtigsten Stützpunkte hat. Darüber hinaus wird der große Hafen auch für Fähren, Containerschiffe, Sportboote und Kreuzfahrtschiffe genutzt. Insbesondere Mittelmeer Kreuzfahrten nutzen den Hafen im Norden Italiens. So haben Gäste die Möglichkeit, Unternehmungen auf eigene Faust in der Stadt oder dem Umland zu unternehmen. Selbst Landausflüge in die schöne Toskana sind möglich. Wer nicht ganz so weit fahren will, lernt das Centro Storico - das historische Stadtzentrum - kennen und bummelt in den Straßen der Stadt. Cafés, Restaurants und viele kleine Läden laden zu einem Shoppingerlebnis auf italienische Art ein.

Öffentliche Verkehrsmittel in La Spezia
Wer nicht nur die Stadt, sondern auch das Umland von La Spezia kennenlernen möchte, fährt mit dem Taxi oder den öffentlichen Bussen. Gäste sollen hier die weißen Taxen auswählen, mit denen sie sicher durch die Stadt fahren. Eigens für Gäste von Kreuzfahrtschiffe wurden Festpreise eingerichtet. Somit können Fahrten auch finanziell fest eingeplant werden. Auf der Webseite radiotaxilaspezia.it gibt es weitere Informationen. Wer sich in den Zug setzen möchte, fährt für 15 Euro zum Bahnhof La Spezia und kann von hier aus günstig weiterfahren. Landausflüge nach Lucca oder Pisa werden für 230 Euro pro Taxi inklusive einer Stunde Aufenthalt angeboten. Jede weitere Stunde kostet dann nur 30 Euro. Eine Fahrt nach Florenz wiederum kostet 450 Euro. Darin enthalten ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Taxi sowie eine Stunde Aufenthalt in Florenz. Wer keine Festpreise nutzen möchte, sollte wissen, dass bei einer normalen Fahrt durch die Stadt das Taxameter eingeschaltet wird. Auch Manarola oder Riogaggiore sind für Festpreise von 40 bzw. 35 Euro möglich.

Landausflüge mit der Bahn von La Spezia aus
Mit der italienischen Bahn erreichen Landausflügler die beliebten Dörfer der Cinque Terre. Auch Städte wie Lucca, Pisa oder Florenz sind leicht und bequem zu erreichen. Es bietet sich an, sich auf der Webseite der trenitalia.com die Fahrpläne anzuschauen um den Landgang zu planen. Die Zugfahrten zwischen den Dörfern der Cinque Terre sind kurz, sodass sich ein abwechslungsreicher Ausflug wirklich lohnt.

Auf eigene Faust in La Spezia
Wer nicht mit dem Taxi fahren möchte, nimmt den öffentlichen Bus, muss jedoch etwas mehr Zeit einplanen. Hier ist die Webseite atcesercizio.it hilfreich, die auch in englischer Sprache angeboten wird. Es wird empfohlen, die Abfahrtzeiten zu überprüfen, da sich auch in Italien die Fahrpläne ändern können. In der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals befindet sich die Haltestelle "Comune", von hier aus gelangt man nach Portovenere. Eine weitere Haltestelle befindet sich in der Via XXIV Maggio.

Sehenswürdigkeiten der Stadt
Die Stadt selbst wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Die Spuren sind bis heute sichtbar, denn viele Bauten wurden nicht wieder errichtet. Statt dessen hat La Spezia neue Facetten bekommen. Dennoch ist es interessant, junge und moderne Viertel wie Prisen zu besuchen. Hier haben sich in den letzten Jahren viele Lokale angesiedelt, die nicht minder den italienischen Lifestyle widerspiegeln. Italien bedeutet deshalb auch immer Kunst. Und Archäologie- und Kunstmuseen gibt es auch in dieser Hafenstadt. Wer stattdessen hautnah den italienischen Geldadel mit seinen beeindruckenden Yachten sehen will, sollte sich auf den Weg zum Yachthafen Porto Lotti machen.

Ausflüge entlang der Hafenpromenade bis zur Kunstgalerie
La Spezia liegt am Golf der Poeten und bietet einen zauberhaften Blick auf die hier liegenden Inseln und Küstenstreifen. Mit der Aussicht auf das Meer liegen dahinter die ersten Hügellandschaften. So liegen Stadt und Hafenpromenade geschützt. Hier säumen Palmen die Fußgängerzone und Wege die Promenade. Auf eigene Faust geht es vom Via del Prione direkt zum Marktplatz Cavour. Eine der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Museo Amedeo Lia - eine beeindruckende Kunstgalerie mit Stücken aus der Renaissance und mittelalterlichen Funden. Kunst wird hier - wie auch in anderen Städten Italiens - groß geschrieben. Die gesamte Sammlung der Kunstgalerie beinhaltet unzählige Arbeiten von Künstlern beginnend im 14. Jahrhundert.

Landausflüge in die Cinque Terre
Ein wunderschöner Küstenstreifen, an dem fünf kleine Dörfer liegen und Namensgeber für die Ortschaft sind. Es handelt sich dabei um Riomaggiore, Manarola, Monterosso al Mare, Corniglia und Vernazza. Die beliebte Urlausregion ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Wer sich bewegen möchte, nutzte die Wanderwege, die zwischen den Dörfern angelegt sind und kann den Rückweg mit dem Zug oder dem Boot antreten.

Carrara auf eigene Faust sehen

Schneeweißer Marmor ist atemberaubend schön. Schon Michelango wusste um die Besonderheit des Marmors und schuf seinen berühmten Michelangelo aus edlem Marmor aus Carrara. In nur 35 Km Entfernung liegen die Marmorbrüche, die jederzeit besucht werden können. Von Carrara aus wird der weiße Marmor bis heute in die ganze Welt exportiert. Schon von weitem sind die hellen Steinbrüche zu erkennen, die an eine dicke Schneeschicht erinnern.

Landausflüge nutzen, um Pisa und seine historischen Bauten zu erleben
Pisa liegt etwas näher als Florenz und ist in einer Stunde erreichbar. Wer möchte nicht an einem der beliebtesten Fotomotive stehen und sein eigenes Bild vom schiefen Turm von Pisa machen? Doch Pisa bietet an historischen Bauten noch viel mehr! Hier befindet sich einer der spektakulären Dombauten, die Italien zu bieten hat. Nicht zu vergessen auch die vielen, kleinen Gassen, die Italiens Städte so charmant erscheinen lassen.

Einreise und Visum nach Italien
Da Italien in der EU liegt, ist die Einreise einfach. Ein Visum wird nicht benötigt. Zur Einreise wird der Personalausweis oder Reisepass verlangt. Auch in Italien wird mit dem Euro bezahlt, sodass Geldwechsel in andere Währungen nicht notwendig sind.

Reisezeit
Am Mittelmeer herrschen ganzjährig relativ milde Temperaturen. Dank des mediterranen Klimas sind Reisen während des ganzes Jahres möglich. Besonders angenehm ist das Frühjahr ab März, April. Der Frühling beginnt zeitig in dieser Region und es herrschen sehr angenehme Temperaturen. Ein Landausflug auf eigene Faust wird durchaus angenehm. Denn erst im Juli und August beginnen die heißen Monate des Jahres, sind jedoch auch in der Toskana durchaus angenehm. Die Küstenstreifen rund um Spezia profitieren vom abkühlenden Wind des Mittelmeeres. Ideal für sonnenhungrige Kreuzfahrtenliebhaber. Selbst in den späten Sommer- und Herbstmonaten ist es angenehm warm. Die besten Reisezielen sind deshalb insgesamt zwischen Ende April bis Ende Juni und ab Mitte September bis Ende Oktober.

Landausflüge in La Spezia buchen