Beiträge von Rallef_CGN

Herzlich willkommen im Kreuzfahrt Forum für Ausflüge! Plane mit Erfahrungen und Tipps von tausenden Mitgliedern deinen Landausflug.

Bei uns findest du Hafeninfos, Informationen zu lokalen Anbietern und Guides, Taxipreise, Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Transfers und vieles mehr. Und das völlig Reederei unabhängig. Egal ob AIDA, Mein Schiff, Costa, MSC oder andere.

Du nutzt gerade als Gast unser Forum. Registriere dich um auf Themen antworten oder neue Themen und Beiträge erstellen zu können. Hier registrieren.

    Hallo Finera,


    als wir das letzte Mal in Curacao waren, sind wir zu Fuß vom Schiff in die Stadt gelaufen. Da ist zunächst die Königin Emma Brücke für Fußgänger, die für durchfahrende Schiffe geöffnet wird. Da komst Du automatisch dran vorbei und hast auch noch die kleinen bunten Häuser der Altstadt von Willemstadt als Fotomotiv.


    Dann könnt Ihr Euch in der Altstadt links halten und kommt zu dem schwimmenden Markt, wo die Bauern auf kleinen Schiffen ihr Ware zur Verkostung anbieten - etwas schmutzig aber sehr urig und originell.


    Es gibt viele Cafés und Kneipen, die zum Verweilen einladen und man kann gut für wenige USD eine Kleinigkeit Essen und Trinken. Macht das aber bitte nicht in der ersten Reihe am Wasser mit Blick auf die o.g. Brücke denn dann kostet es das doppelte. Aber weiter durch in den kleinen Straßen haben wir für kleines Geld gut gesessen.


    Der o.g. Spaziergang ist auch in einer bis anderthalb Stunden zu schaffen, kann also auch kombiniert werden, wenn Ihr zusätzlich Action wollt oder einen weitere Ausflug einplant.


    Viel Spass in der Karibik

    Hallo Finera,


    mein lezter Aufenhalt auf Aruba ist schon etwas her. Ich war 2015 dort aber grundsätzlich sollte sich nichts geändert haben. Direkt am Cruise Terminal gegenüber ist eine große Bushatestelle. Es fahren die Linien 10 bzw 10A und 10B bis zum Eagle Beach und weiter bis zum Palm Beach. Die Tickets kosten wenige USD und ihr könnt in USD beim Fahrer zahlen. Dieser sagt Euch auch Bescheid, wenn ihr ihm sagt wohin ihr wollt.


    Der Eagle Beach liegt näher am Hafen und ist der erste schöne Sandstrand, den Ihr erreicht. Daran schließt der Palm Beach an mit großen Hotelkomplexen dem Hard Rock Cafe und der üblichen Infrastruktur wie Tauchen, Jetski und Banana-Boat.


    Wir sind damals bis zum Hard Rock Cafe gefahren und dann am Strand zu Fuß zurück bis wir ein schönes Plätzchen gefunden haben. Ihr könnt Liegen mieten (10,- USD p.P) und dann auch die WCs der Hotels benutzen. Der Strand ist echt feinsandig und das Meer wunderbar warm und klar.


    Wenn Ihr unbedingt Kultur wollt, könnt Ihr mit der Linie 10A sogar bis zum California Lighthouse fahren das ist der Leuchtturm dort. Ist aber etwas weiter zu fahren an den Stränden vorbei, der Fahrer sagt Euch Bescheid, wenn Ihr da seid.


    Viel Spass in der Karibik !!

    Hallo Finera,


    mein lezter Aufenhalt auf Aruba ist schon etwas her. Ich war 2015 dort aber grundsätzlich sollte sich nichts geändert haben. Direkt am Cruise Terminal gegenüber ist eine große Bushatestelle. Es fahren die Linien 10 bzw 10A und 10B bis zum Eagle Beach und weiter bis zum Palm Beach. Die Tickets kosten wenige USD und ihr könnt in USD beim Fahrer zahlen. Dieser sagt Euch auch Bescheid, wenn ihr ihm sagt wohin ihr wollt.


    Der Eagle Beach liegt näher am Hafen und ist der erste schöne Sandstrand, den Ihr erreicht. Daran schließt der Palm Beach an mit großen Hotelkomplexen dem Hard Rock Cafe und der üblichen Infrastruktur wie Tauchen, Jetski und Banana-Boat.


    Wir sind damals bis zum Hard Rock Cafe gefahren und dann am Strand zu Fuß zurück bis wir ein schönes Plätzchen gefunden haben. Ihr könnt Liegen mieten (10,- USD p.P) und dann auch die WCs der Hotels benutzen. Der Strand ist echt feinsandig und das Meer wunderbar warm und klar.


    Wenn Ihr unbedingt Kultur wollt, könnt Ihr mit der Linie 10A sogar bis zum California Lighthouse fahren das ist der Leuchtturm dort. Ist aber etwas weiter zu fahren an den Stränden vorbei, der Fahrer sagt Euch Bescheid, wenn Ihr da seid.


    Viel Spass in der Karibik !!

    Hallo zusammen,


    wir waren heute auf dem Ausflug „Rund um Limón“ mit RelaxDayTours. Unser Reiseleiter (Karsten) ist sehr ausführlich auf Flora und Fauna eingegangen. Der ganze Ausflug war auf deutsch und hat etwa vier Stunden gedauert. Wir sind mit drei Paaren, also 6 Personen im MiniVan gefahren und waren an einem Obststand, auf den Tortugero Kanälen, in der Nähe einer Bananenplantage, auf einem Aussichtspunkt und in einem lokalen Supermarkt, wo wir Kaffee und Schokolade kaufen konnten.


    das ganze hat 50,-Euro bzw 55,- USD pP gekostet und ist sehr zu empfehlen. Auf den Kanälen haben wir Faultiere, Reiher, Kormorane, Leguane und sogar ein Krokodil gesehen. Am Obststand konnten wir Bananen, Orangen, kandierte Kakaobohnen und Kokosnuss probieren und mussten nichts kaufen - wurde natürlich gerne gesehen...


    Viel Spaß auf Euren Touren

    Ralf

    Hallo Brigitte und Bernhard,


    ich bin gerade auf der MeinSchiff 1 und morgen in Puerto Limón. Bisher habe ich ausschließlich USD genutzt. Oft sind die Preise nur in USD angegeben und sogar die Taxifahrer gucken dumm, wenn man Pesos, Lempira oder was auch immer anbietet.


    Nehmt ausreichend USD in kleinen Scheinen mit, es wird aber niemand großartig wechseln können. Also 5er, 10er maximal 20er. Euro kennt hier unten auch niemand und wenn rechnen die Leute gerne 1:1 zum USD (was 10% zu wenig ist aus Sicht des Euro und damit für Euch nachteilig)


    Mit Karten bin ich vorsichtig, nicht immer hat eine Bank geöffnet und die Geräte zur Abrechnung sehen nicht immer zuverlässig aus. Was machst Du, wenn Dich jemand über den Tisch zieht? Wie sperrst Du Deine Karte mit Zeitverschiebung am Seetag ohne Handynetz?

    Von daher schöne Reise mit Cash in Dollar


    liebe Grüße

    Ralf

    Hallo zusammen,


    Ich habe im November 2019 einen Ausflug mit Willydoo ab Montego Bay nach Negril und zu Ricks Café gemacht.


    wir waren zu 20 Personen in einem Bus unterwegs jedoch wurde diese Tour von Leonard, dem Assistenten von Willydoo durchgeführt. Leo hat in Deutschland gearbeitet und erklärt pausenlos wie der Jamaikaner tickt und zeigt auch einheimische Pflanzen und Tiere.


    Am Strand in Negril gab es wie versprochen Liegen, WLAN für alle und die Möglichkeit Bier und Jerk Chicken zu kaufen. Die Preise waren okay 3,- USD für ein Bier und 12,- USD für Jerk Chicken.

    Der gesamte Ausflug hat 55,- pro Person gekostet und ging von 9:00 bis 18:00 Uhr. Es gab Rumpunch auf der Rückfahrt jedoch singt Leo nicht wie Willydoo.


    ich hatte nie das Gefühl, Zuviel bezahlt zu haben sondern es war ein sehr empfehlenswerter Ausflug


    Grüße

    Ralf

    Hallo,


    Ich kann die oben beschriebene Taxitour im November 2019 voll und ganz bestätigen.


    wir sind zu zweit nach „West End“ gefahren und der Taxifahrer hat dort auf uns gewartet. In West End war aber nicht viel zu sehen. Die Fahrt sollte zu zweit 20,- USD hin und weitere 20,- USD zurück kosten. Vor Ort fragten wir, ob er uns auch noch nach West Bay fährt - kein Problem nochmal 20,- oben drauf. Auch am Strand hat der Fahrer gewartet bis wir fertig waren. Auf dem Rückweg kamen wir an einer Rumfabrik vorbei und er fragte von sich aus, ob er dort kurz halten soll. Das Tasting war kostenlos, natürlich kauft man irgendwas und bestimmt kriegt der Fahrer Provision, aber egal! Kurz vor dem Schiff hat der Taxifahrer nochmal angehalten damit wir das Schiff in der Bucht gut fotografieren konnten.


    So war für alle etwas dabei und die 60,- USD für insgesamt ca vier Stunden meiner Meinung nach okay


    Grüße

    Ralf

    Hallo zusammen,


    am Terminal wird man ziemlich schnell in Richtung West Bay Beach bequatscht.


    Mal hört man „West End“ ein ander Mal „West Bay“ und natürlich jede Menge Mischungen wie „West End Beach“.


    Hier nun ein paar Erklärungen:


    West End ist ein kleiner Küstenort. Es gibt eine Straße mit Geschäften und Läden, die Tauchausflüge anbieten. Auch ein paar Bars und Hotels finden sich hier. Der Strand ist aber ein Streifen von vielleicht 3-4m Breite ohne Infrastruktur wie Toiletten, Duschen, Umkleiden. Wer mag, kann natürlich hier sein Handtuch in den Sand legen und baden gehen.

    West Bay ist ein breiter Sandstrand im Süden von West End. Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. In West Bay haben die großen Hotels Teile des Strandes mit Security abgeriegelt und verkaufen „DayPass“ Zugänge. Dann kann man dort die Bar, Toiletten und WLAN nutzen. Es laufen überall Strandverkäufer mit dem üblichen Nippes rum. Einen wirklich öffentlichen Bereich sucht man vergebens. Auch liegen viele kleine Boote vor dem Strand für Ausflüge zum tauchen, schnorcheln etc. Wir sind zu Fuß am Strand entlang bis zum südlichsten Zipfel gewandert. Dort ist auch der halbe Strand von einem Hotel Ressort abgesperrt, aber davor ist genug Platz, sein Handtuch auszubreiten und schwimmen zu gehen. Das Wasser hier ist deutlich besser als vorne im Bereich der anderen Hotels.


    Alles in Allem wird man als Tourist hier überredet viel Geld auszugeben. Taxi hin und um je 10-15,- USD pro Person, Liege 5,- bis 10,- USD, Bier 4,- bis 8,- USD


    uns haben drei Stunden Strand zu zweit mit Taxi so 75,- USD gekostet. Der Taxifahrer hat auf uns gewartet, sprach wenig englisch, viel spanisch und hat uns unterwegs weitere Highlights angeboten (Rumfabrik, Ziplining und das beste Seafood Restaurant auf Roatan) wir haben dankend abgelehnt, aber er hätte uns beispielsweise bei der Rumfabrik rausgelassen und wieder gewartet.


    Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit und lohnenswerte Infos zu West End und West Bay liefern


    Ralf