Alle Häfen
Eidfjord

Eidfjord auf eigene Faust

Eidfjord ist eine kleine norwegische Stadt am südlichen Ende des Hardangerfjords, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft. Die Region ist bekannt für ihre spektakulären Fjorde, Wasserfälle, Berge und Gletscher und zieht jedes Jahr Tausende von Touristen an.

Nicht ganz 1.000 Einwohner leben in dem Ort, der von typisch norwegischen Häusern aus Holz und Stein geprägt ist, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen. Es gibt einige interessante historische Gebäude, die es zu entdecken gilt. Hierzu zählt beispielsweise die alte Kirche von Eidfjord, die 1309 erbaut wurde und eines der ältesten sakralen Gebäude Norwegens ist. Landausflügler nutzen die Nähe vom Liegeplatz zum Wasserfall Voringfossen für ihre Kreuzfahrt Ausflüge.

  • LandNorwegen
  • Sprache(n)Norwegisch
  • WährungNorwegische Krone
  • Beste ReisezeitMai bis September
  • Reisepass / Visumnicht notwendig

Der Kreuzfahrthafen Eidfjord


Über den Hafen Eidfjord

Der kleine Hafen von Eidfjord ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Schiffe auf dem Weg nach Nordeuropa. Da der Ort weit im Landesinneren liegt, fahren die Ozeanriesen zunächst viele Kilometer durch den bis zu 893 Meter tiefen Hardangerfjord. Eine Fahrt, die herrliche Fotomotive garantiert. Insbesondere dann, wenn die imposante Hardangerfjordbrücke unterquert wird, die mit einer lichten Höhe von 55 Metern nicht jeden Ozeanriesen passieren lässt.

Der künstlich angelegte Liegeplatz in Eidfjord, der sogenannte Cruise Port, bietet Platz für Schiffe mit einer Länge von 350 Metern.

Weitere Ozeanriesen machen im Fjord fest und lassen die Passagiere für Landausflüge tendern.

Direkt am Wasser befindet sich in einem weißen Holzhaus eine kleine Touristeninformation. Hier gibt es Wanderkarten oder Tickets für Touren zu weiter entfernten Naturschauspielen wie dem Wasserfall Voringfossen.

Liegeplätze der Kreuzfahrtschiffe in Eidfjord

  • Wo legen die Kreuzfahrtschiffe in Eidfjord an?Hafen Eidfjord

Vom Hafen Eidfjord in die Stadt

Die Anlegestelle von Eidfjord ist direkt mit dem Ort verbunden, sodass keine öffentlichen Verkehrsmittel benötigt werden, um die typisch norwegische Architektur zu erkunden oder die alte Kirche zu besuchen.

Da jedoch viele Touristen den Ort als Ausgangspunkt für Kreuzfahrt Ausflüge in die schöne Natur nutzen werden, rücken die Transportmöglichkeiten vom Hafen zu den mehrere Kilometer entfernten Sehenswürdigkeiten in den Vordergrund.

Taxis fahren zu Festpreisen zu verschiedenen Naturschauplätzen, sind aber eine teure Alternative und nicht sehr leicht zu bekommen.

Eine weitere Möglichkeit ist das öffentliche Bussystem. Die Linie 991 fährt von der Haltestelle Eidjford Sentrum zum Beispiel zum Wasserfall Voringfossen. Die Frequenz der Anbindung ist jedoch überschaubar.

Landausflüge in Eidfjord buchen


Die Reedereien haben eine Vielzahl von Landausflügen in und um Eidfjord im Programm. Individuell und oft preiswerter sind Ausflüge mit lokalen Anbietern. Diese bieten Landausflüge in kleinen Gruppen mit Abholung am Hafen an. Weiterhin können Tickets und Eintrittskarten für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten bereits vorab reserviert werden.

Geführte Landausflüge ab Hafen - Meine-Landausflüge *

Aktivitäten und Ausflüge buchen - GetYourGuide *

Eidfjord Sehens­würdigkeiten und Highlights


Spaziergang durch Eidfjord

Das überschaubare Örtchen Eidfjord lässt sich wunderbar auf einem ausgedehnten Spaziergang erkunden, der auf gut acht Kilometern die beiden ausgeschilderten Wanderwege des Ortes miteinander verbindet. Zunächst geht es von der modernen Anlegestelle auf der blauen Route ein Stück westlich am Fjord entlang, bevor der Weg nach Süden zur steinernen Eidfjord Kyrkje abbiegt. Direkt neben dem Gotteshaus aus dem Jahr 1309 befindet sich das private Museum Ravenheart Hardanger mit Fundstücken aus der Wikingerzeit. Am Fluss Eio geht es im Anschluss zurück durch den Ort bis zur einzigen Brücke über das Gewässer. Hier beginnt unmittelbar die gelbe Route mit dem Namen "Haereid-Rundwanderweg", auf der sich die örtliche Natur erkunden lässt.

Der zweite Teil der Wanderung führt zunächst am Fluss Eio entlang bis zum südlich gelegenen See Eidfjordvatnet, wo ein schöner weißer Sandstrand auf die Ausflügler wartet und im Sommer eine abwechslungsreiche Abkühlung bietet. Da der See für eine schnelle Umrundung zu groß ist, biegt die Tour in den Wald ab und führt hinauf zum Aussichtspunkt Heareidsmoen Iron Age Buriel Field. Hier sind knapp 300 alte Wikingergräber auf einer großen Fläche zu erkunden. Über das Plateau geht es abschließend in nördlicher Richtung wieder hinunter zum Fjord, wo bereits das Schiff auf die Landausflügler wartet.

Vøringfossen Wasserfall

Naturschauspiele sind in Norwegen keine Besonderheit und doch setzt der Vøringfossen Wasserfall ein zusätzliches Ausrufezeichen. Mit einer Gesamthöhe von 182 Metern ist er einer der beeindruckendsten Wasserfälle Europas. Er liegt im Mabodalen-Tal, das mit seinen steilen Felswänden und tiefen Schluchten ein wahres Naturhighlight bietet. Den besten Blick auf den Vøringfossen hat man von der Aussichtsplattform am Rand der Schlucht. In der Umgebung des Wasserfalls gibt es schöne Wanderwege, die den Ausflug in die Natur abrunden.

  • Wegbeschreibung

    Vom Hafen in Eidfjord aus ist der Vøringfossen am bequemsten mit dem Taxi zu erreichen. Die 20 Kilometer lange Strecke kostet umgerechnet etwa 35 Euro pro Person. Ein 30-minütiger Aufenthalt im 1891 erbauten Fossli Hotel in unmittelbarer Nähe des Wasserfalls ist im erwähnten Pauschalpreis inklusive.

    Alternativ lässt sich über GetYourGuide* eine etwa dreistündige Bustour reservieren. Die Busse starten direkt am Hafen und können auch über die Touristeninformation vor Ort gebucht werden.

    Mit etwas Glück fährt in Eidfjord ein öffentlicher Bus von der Haltestelle Sentrum ab. Die Linie 991 fährt regelmäßig nach Vøringfossen. Nach einer 30-minütigen Fahrt steigt man an der Haltestelle Fossatromma aus, von wo aus die letzten 700 Meter zum Hotel Fossli zu Fuß zurückzulegen sind.

Norwegisches Naturzentrum Hardanger

Im Hinterland von Eidfjord befindet sich mit der Hardangervidda die größte Hochebene Europas, die mit ihrer Moorlandschaft eine Heimat für zahlreiche Rentierherden bildet.

Das Norwegische Naturzentrum Hardanger bietet spannende Erlebnisse rund um die lokale Natur, das Klima und die Umwelt. Das Highlight ist ein aufwendiger Film, der den Nationalpark aktiv erlebbar macht. Auf dem Gelände gibt es ein Restaurant und einen Souvenirshop.

Der Eintritt zum Nationalparkzentrum kostet 180 NOK (ca. 15 EUR). Es ist von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

  • Wegbeschreibung

    Vom Hafen zum Naturzentrum sind es etwa sechs Kilometer. Die Buslinie 991 verbindet die Orte Eidfjord und Ovre Eidfjord, fährt aber nicht so häufig. Alternativ kann für die Strecke ein Taxi genommen werden, was jedoch teurer ist.

  • Ticketsnorsknatursenter.no

Bootsfahrt durch den Fjord

Die beste und authentischste Art, den Eidfjord und den Hardangerfjord zu erkunden, ist vom Wasser aus. Je nach Geschwindigkeitsvorliebe stehen dafür verschiedene Bootsklassen zur Verfügung, die sich mal rasant, mal gemütlich durchs Wasser bewegen oder im Falle des RIB über das Wasser gleiten. Während der Fahrt erfahren die Ausflügler viel Wissenswertes über die imposante norwegische Fjordwelt oder die Kapitäne geben interessantes Insiderwissen der Einheimischen parat.

Je nach Route geht es zur Hardangerbrücke, einer der längsten Hängebrücken Norwegens, oder in den Simadalsfjord, wo ein imposantes Wasserkraftwerk wartet. Die steilen Berghänge und die reiche Vogelwelt sind beliebte Motive, die während der Schiffsstopps vor die Linse genommen werden können. Mit etwas Glück zeigen sich die Seehunde, die den Fjord bevölkern, oder die freilebenden Ziegen, die bis ans Ufer kommen.

Ausflüge ab Hafen Eidfjord

RIB-Bootsfahrt auf dem malerischen Hardangerfjord* (Meine-Landausflüge)
Motor-Schlauchboot-Tour durch den Fjord* (GetYourGuide)

Unterwegs in Eidfjord auf eigene Faust


Ob zu Fuß, per Taxi, Mietwagen, Bus oder Fahrrad. Eidfjord und Umgebung lassen sich auf verschiedene Weisen auf eigene Faust erkunden um den Tag für ereignisreiche Landausflüge zu nutzen.

Zu Fuß

Der kleine Ort Eidfjord ist schnell zu Fuß erkundet. Viele Touristen unternehmen daher zusätzlich einen Landausflug auf einem der zahlreichen Wanderwege. Das Wandern in der herrlichen Fjordnatur ist die größte Attraktion der Region. Einzigartige Fotomotive lassen sich zum Beispiel bei einer Wanderung auf dem 5,5 Kilometer langen Haereid-Rundwanderweg entdecken. Er führt am Eidfjord mit seinem feinen Sandstrand vorbei. Auf dem Weg liegen auch die Haereid-Terrassen, Grabhügel aus der Wikingerzeit. Viele andere Landausflüge zu den Naturschauspielen hier in Nordeuropa sind mehrere Kilometer von Eidfjord entfernt, so dass man sich nach alternativen Transportmöglichkeiten umsehen muss.

Fahrrad

Eifjord und Umgebung lassen sich gut mit dem Fahrrad auf eigene Faust erkunden. Die Fahrradwege sind in und um die Stadt gut ausgebaut.

Direkt nach Verlassen des Schiffes können an der Touristeninformation Fahrräder (Mountainbikes) geliehen werden. Laut offizieller Webseite kostet die erste Stunden 100 NOK sowie jeder weitere Stunde 50 NOK. Helme sind auf Wunsch verfügbar.

E-Scooter

E-Scooter sind in Eidfjord nicht verfügbar.

Taxi

Taxis stehen am Hafen Eidfjord an der Touristeninformation zur Verfügung.

Es können Touren zu Festpreisen gebucht werden. Die Touren inkl. Preise sind hier zu finden. Es handelt sich jeweils um Preise pro Person inkl. Hin- und Rückfahrt. Entsprechende Aufenthalte vor Ort sind inbegriffen.

Taxi vom Hafen Eidfjord nach:
  • Voringsfossenca. 25 EUR
  • Storegjel (Starpunkt Wanderung Voringsfossen Wasserfall)ca. 37 EUR
  • Berghof Kjeåsenca. 22 EUR
  • Simadal / Skytjefossen Wasserfallca. 22 EUR
  • Hardangerbrückeca. 25 EUR
  • Holmdalen / Vedalsfossen Wasserfallca. 22 EUR
  • Hardangerviddaca. 35 EUR

Mietwagen

Eidfjord und Umgebung lassen sich auf Wunsch mit einem Mietwagen auf eigene Faust erkunden.

In Eidfjord ist lediglich ein Mietwagenanbieter vorhanden. Es sind wenige Fahrzeuge verfügbar, eine vorherige Reservierung wird deshalb empfohlen.

Gegebenenfalls vermittelt auch die Touristeninformation Mietwagen.

  • Durchschnittliche Kosten / Tagca. 150 - 200 EUR
  • Links-Rechts VerkehrRechtsverkehr
  • Mietwagen Preisvergleicha.check24.net*

Bus

In Eidjord verkehren öffentliche Busse. Der Busbahnhof ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Der Bus der Linie 991 kann für den Transfer zum Startpunkt der Wanderung zum Voringsfossen Wasserfall genutzt werden. Die Busfahrt dauert ca. 30 Minuten.

Hop-On-Hop-Off Bus

Ein Hop-On-Hop-Off Bus ist in Eidfjord nicht verfügbar.

Bimmelbahn

Eine sehr bequeme Variante zur Erkundung der Ortschaft Eidfjord ist die Bimmelbahn mit dem Namen Trollbahn (Norwegisch: Troll Tog). Dieser kleine Zug startet direkt im Hafen und führt die Touristen bei einem Landausflug zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Die Fahrt dauert 50 Minuten und es stehen Besuche der alten Kirche und des Gräberfeldes Haereid auf dem Fahrplan. Der Zug hält unterwegs an, sodass den Touristen genug Zeit zum Fotografieren oder Entdecken bleibt. Die Kosten für die Attraktion belaufen sich auf knapp 20 EUR - Tickets können in der Touristeninformation erworben werden.

Weitere Informationen sind auf der offizielle Webseite zu finden.

Metro / U-Bahn / Straßenbahn

Metro, U-Bahn und Straßenbahn sind in Eidfjord nicht vorhanden.

Zug

Zugverkehr ist in Eidfjord nicht vorhanden.

Fragen & Antworten


Erlaubte Dateitypen: jpg, jpeg, gif, png
Maximale Dateigröße: 6 MB
Max. Anzahl Dateien: 10